Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1817, [1])

C 606 y 
so wie etwaigen Gläubigern der gedachten Daniel 1 
und Joh. Georg Weide, wird dies bekannt gemacht, 
Erstrrn um in diesem Termine zu bieten und nach 
Befinden des Zuschlags zu erwarten, Letzteen aber 
vm ihre Forderungs-Ansprüche, bei Vermeidung 
der Ausschließung, anzugeben und zu begründen. 
Den 30. Januar 1817» 
/ 1 Ä. H. Amt hiersclbsi. Neuber. 
In üàern cop. Stern, Amts»Secr. 
9. Zierenberg. Dem hiesigenBürgerJoh.Ledder, 
Hose und dessen Ehàv sollen folgende in hiesiger 
Feldmark gelegene Grundstücke, als: l) LH. D. 
Nr. l2Zi, 1232 tí. 1233. u Ack. 4^ Rt. Erbland 
über der Letmenkaute; 2) Eh. K. Nr. 334. 8Mt. im 
Schwalensterz; 3) 5 Ack. 7 Rt. daselbst,, und 4) 
CH. C. Nr. 296. à Ack. 4^'Rr. Erdgarten auf der 
Warme, auf Instanz, des Lohgerbers Jost Henrich 
Zaun allhier, in termino den 19. Mai l. I. Schul, 
den halber an den Meistbietenden öffentlich verkauft 
werden. Kaufliebhaber und Gläubiger können sich 
demnach in xiaetixo Morgens 9 Uhr vor hiesigem 
Amte cinfinde» , Erstere um zu bieten und nach Be: 
finden den Zuschlag zu erwarten, Letztere aber um 
ihre etwaigen Ansprüche und Forderungen, bei 
Strafe der Abweisung, zu Protocoll anzugeben und 
zu begründen. Am 4. März 13:7. 
Kurfürst!. Justiz - Amt daselbst. D u n k e r. 
10. Cassel. In dem angesetzt gewesenen Licitations- 
Termin des der Theilung halber zum öffentlich doch 
freiwilligen Verkauf gebrachten, zum Nachlaß der 
verstorbenen Wittwe Nieß gehörigen Hauses allhier 
in der Martinistraße unter Nr. 41, zwischen dem 
Bäckermeister Gläsnrr und Bierbrauer Schulze 
gelegen, der grüne Baum genannt, ist kein Gebot 
geschehen, des Endes aber anderweiter Steigerungs, 
Termin auf Freitag den 23. April Vormittags um 
y Uhr bei Kurfürst!. Stadtgericht anberaumt wor, 
den. Kauflustige haben sich alsdann einzufinden, 
Ihre Gebote zu thun und auf das höchste Gebot 
nach Befinden den Zuschlagzu erwarten. 
Am 18. März *817» 
K. H. Stadtgericht daselbst. Burchardi. 
G. Wepler, Stadtgerichts, Secretarius. 
11. Cassel. Behnfs der Theilung ist der öffentlich 
doch freiwillige Verkauf des zum Nachlasse deö ver, 
sirrbenen Garnmachers, Johannes Spillner, gehö 
rigen Hauses allhier in der Dionystenstraße, zwt, 
schen dem Schneidermeister Schuber und Bierbrauer 
Hollstein, unter Nr. 364 gelegen, erkannt, und hier, 
zu terminus licitationis auf Freitag den 2. Mai 
Vormittags um io Uhr angesetzt worben. Kaoflu, 
siige und Pfandgläubtger werden hierdurch einge 
laden, um sich alsdann vor unterzeichnetem Stadt 
gericht einzufindeu, Erstere um ihre Gebote zu thun, 
Letztere aber um ihre Ansprüche bet Vermeidung 
her Erlöschung des Hypotheken, Rechts zu Protocoll 
anzugeben und die weitere Verfügung zu erwarten. 
Am 20. März 1817. 
K. H. Stadtgericht daselbst. Burchardi. 
G. Wepler, Stadtgerichts,Secretarius. 
12. Neuktrchen. Ausgeklagter Schulden halber soll 
dem Andreas Merz zu Ottrau: Cß. P. Nr. 41. 
y Rt. ein großes Wohnhaus, Feeitag den 27. Ionii 
l. I. Vormittags 10 Uhr, auf hiesigem Rathhause 
öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden. 
Es wird dieses denjenigen, welche Real»Ansprüche 
hieran zu begründen gedenken, so wie auch denjeni, 
gen, welche Lust haben dieses Haus zu kaufen, 
r hiermit bekannt gemacht, und zwar Ersteren, vm 
ihre etwaige Realr Ansprüche daran geltend zu ma 
chen, Letzteren aber, um darauf zu bieten. 
Am Zt. März 18*7. 
K. H. Iustizamt hiers. Kurz. 
In fidem cap. AMelUNg. 
»3. Neukirchen. Dem FabrbürgerJohannHrnrich 
Wolf dahier sollen, ausgeklagter Schulden halber, 
nachstehende Grundstücke, als: I. J Hufe, so 
gnädigster Herrschaft lehn, und pachtbar ist. á) Lande 
1) Ch. B. Nr. 460. 2 Ack. 2 Rt. vorm Eichwald, 
zwischen dem Bürgermeister Wiegand uud Johannes 
Krey; 2) CH. B. Nr. 2036. iß Ack. 6 Rt. vorm 
Altenbein, zwischen Johannes Schwalm und denen 
Anwändern; 3) CH. B. Nr. 2872. 2 t \ Ack. 5 Rt. 
am Atsfelder Berg, zwischen Haus Martin Strippe! 
«nd Conrad Kirchen sen.; 4) Eh. B. Nr. 1341. 
1 Ack. 4 Rt. im Krengelsgrund, zwischen Bürger, 
meiste« Reidt und Caspar Krauö; Z) Ch. B. 
Nr. 1662* 2 t§ Ack. 4 Rt. hinterm langen Strauch, 
zwischen Crnrad Wiegand und Joh. Henrich Manj 
Schmied; 6) Ch. B. Nr. 2509. i§ Ack. 9 Rt. 
im Schembergegrund, zwischen Clos Henrich Triesch, 
mann und Lorenz Daube; B) Wiesen: 1) Ch. B. 
Nr. 1707 0. 1698. 2$§ Ack. 7 Rt. in den Buchen, 
dach, zwischen Johs. Manz und Jacob Hahn; 
2) Ch. B. Nr. 1713. i? Ack. 8 Rt. am Schrvichen, 
zwischen Martin Strippe! und Ludwig Raabe; 
3) Ch. B. Nr. »391. f Ack. 6 Rt. am Schmitte- 
rein, zwischen der Pfarrwiese und Lorenz Da»be. 
6) Garten: Ch. B. Nr. 1066 . 7 R?. «. Nr. lozg. 
15 Rt. in der Uhrbach, zwischen Joh. Michael 
Heeland und Joh. Henrich Kisthard, worauf jähr, 
lich 2 Mött parriw, <z Alb. Zins und 4 Alb. Lehn, 
geld auf den doppelten Fall haften. II. Erdland, 
so zehnrfrei: Ch. B. Nr. 3223 v. 3229. <54? Ack. 
2 Rt. zu Röllhausen am Strauch, am Schlitzgrsvd 
gelegen; Ch. B. A Ack. Erbgarten an derUbrbach, 
zwischen Jacob Germeroth und Johann Henrich 
Ströhler; 3) Ch. C. Nr. 156. 2s Ack. 7z Rt. zur 
Hälfte, eine Miese zu Oberfalkenhain, zwischen 
dem Stiftkämmerer Gotthard und dem Wald; 
4) CH.B. Nr. rc-90. 4Rt. u. 1036. 5; Rt. ein ein, 
fach Haus nebst Zubehör vorm Burgthor, zwischen 
Peter Kranz und der Zehntscheuer; s) €&♦
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.