Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1817, [1])

C 42 ,) 
ZS- Beim Kaufmann BrLckelmann am Brink Nr. 5l8 
zwei Logis mit Meubles. 
39. Zn der ehemaligen Bierbrauerei hinter der Mauer 
-Hie unterste Etage, nebst Kelle,, Stallung und son. 
stigemÄaam, auf Ostern; in der Wtlhelmöstraße 
Nr. i35 ist sich zu melden. 
40. Am Friedrichsplatz beim Brannteweinswirth Lepper 
die zweite Etage, sogleich oder auf Ostern. 
41. Zn der Elisabether Straße Nr. 234; die erste Etage, 
enthält Stube, zwei Kammern, Küche, Holjplay, 
und in der Dionysienstraße Nr. 142 Stube, zwei 
Kammern, Küche und Holzplatz, sogleich oderauf 
Ostern; in ersterer Nr. 234; istveshalb nachzofcagen. 
41. Am Brink Nr. 517 ein Logis, bestehr aus Stube, 
Kammer und Küche, auf Ostern. 
43. In der Carlshaver Straße Nr. 426 bet dem Kauf, 
mann Scheurmann ein Logis eine Treppe hoch, bei 
steht aus einer tapezirten Stube und großen Kammer 
vorn heraus, Küche, Keller »no Holzstall, auf künf, 
tigr Ostern; ferner ein Logis in der dritten Etage, 
besteht aus zwei Stuben vorn heraus, einer kleinen 
Kammer, Küche, Keller und Holzstall, sogleich oder 
auf Ostern. 
44. Zn der Elisabether Straße Nr. 233 die zweite Etage 
nach dem Paradeplatz, bestehend aas drei Stuben, 
vier Kammern, Küche, Holzstall, Kellerraum und 
dem Mitgebrauch vom Waschhause, ans Ostern. 
45. Zn derZohannisstraße Nr. 325 ein schönes LogiS, 
sogleich oder aus Ostern. 
46. Bei dem Strumpfwürkermrister August Motz nahe 
am Brink die zweite Etage, besteht auS Stube, drei 
Kammern, Küche, verfchloßnem Keller und Schwei, 
nestall, aut Ostern. 
47. In der Oivursienstraße Nr. 368 sind mehrere Lo 
gis zu vermierhen, auf Ostern. 
48. Bei Krollpfe'ffer in der Fischgaffe die erste Etage, 
drei Stoben, Küche, avf Verlangen eine Kammer und 
Hvlzptatz/ zweite Etage : drei Stoben, drei Kammer n, 
Küche, Keller und Hol,platz, und im Erker eine 
Stube, zwei kleine Kämmten und Küche, auf Ostern. 
49. In der Unterneustadt Nr. 993 im Hivterhause 
Stube, Kammer und Küche, auf Ostern. 
zo. In Nr. 329 am Gouvernements » Platz dle erste 
Etage, besteht in einer tapezirten Stöbe und Cabinet 
vorn heraus, Küche, Kammer, Holzstall and Kel 
ler, anf Ostern. 
Sl. Zn der obersten Prtristcaße Nr. 274 gleicher Erde 
Srebe, Laven, Küche, Holzplatz und Keller, auf 
Ostern. 
52. Zn der Schloßstraße Nr. 171 in der dritten Eta§e 
ein Logis, besteht a»S zwclSruben, zw«iKammern, 
hellen Küche und Platz für Holz, an einen stillen 
Haushalt, auf Ostern. 
ZZ. Zn der obersten Jacoösstraße Nr. 265 sind auf 
Ostern zwei Logis zu vermtethcn. 
54. In der Martinistraße Nr. 52 ein LogiS, besteht in 
Stube, zwei Kammern und Küche. 
55. In der Frankfurter EtraßeNr. 22 die untere E'ae.e, 
zu jedem Gewerbe schicklich, sestehend auS .wei ge< 
ränmigen ätuven, Kamm r und Küche, nebst ver- 
schlvsicnem K-Ler und verschlossenem Holzplatz, auf 
Ostern; das Nähere ist zwei Treppen hoch zu erfahren. 
56 Zn der Bremer Straße beim Zimmermeister Schach 
sind mehrere Logis z» vermieryen- auf Ostern. 
57. Zn der Frankfurter Straße Nr. 47 m der ersten 
Ecage eine rapezirle Stube, zwei Kammern, Küche, 
Keller und Holjplatz, auf Ostern. 
53. Za der Carlshafer Straße Nr 453 Stnbe, Kam 
mer, Küche und Keller, auf Ostern. 
59. An der obern Cafernenstraße Ecke Nr. 332 ein fiel* 
nee Logis im Vorderhaus, besteht aus Stube, 
Kammer und Küche, aut Ostern. 
60. In der Schloßstraße Nr. i85 der Laden, vier heitzi 
bareStiben, mehrere Kammern, Küche, Keller und 
Platz für Holz. 
61. Am Markt tu Nr. 677 die zweite Etage, bestehend 
in Stube, Alkofen, Kammer, Keller und Platz für 
Holz. Ebendaselbst die dritte Etage, bestehend i« 
Stabe , zwei Kammern, Küche und Platz für Holz, 
beides auf Ostern. 
62. Zn der Schloßstraße Nr. Zyl gleicher Erde, eine 
Stabe, zwei Kammern, Küche, Keller und Holzi 
platz, auf Ostern. 
63. Hinter dem Rathhavse in Nr. 805 die zweite 
Etage, bestehend in zwei Stuben, einer Kammer, 
Küche, Boden und Kellerraum, und die dritte Etage, 
in einer Sr«be, drei Kammern, Küche, Boden und 
Kellerravm, getheilt oder beisammen, sogleich oder 
auf Ostern. 
64. Zn der obersten Johannisstraße Nr. 38i / nahe am 
Gouvrrnementkplatz, die zweite Etage, bestehend ln 
zwei Stoben , zwei Kammern, Küche, Holzplatz »nd 
Keller, dann etn kleineres Logis, auf Ostern. 
65. Zn der obersten Jacobsstraße in Nr. 240 ist clr 
Logis auf gleicher Erde oder eine Treppe hoch, zu 
vermiethen. 
66. Zn der Hvheuthorstraße Nr. 485 sind drei Stüber 
und eine Küche auf Ostern einzeln oder beisammen 
zu vermierhen. Man hat sich in Nr. 465 zu melden. 
67. Hinter dem Marstall Nr. 7Z2 zwei Logis, eins 
vorn heraus und eins hinten hinaus, auf Ostern. 
68- In der Holländischen Straße Nr. 573 im Klingen, 
hbferschen Hause drei Stuben, Kammern und Küchen, 
einzeln oder beisammen. 
69. Zn der Marrtntstraße Nr. 41, nahe am Gouverr 
nementöplatz, ein LogiS auf Ostern. 
70. Zn deS Maurermeisters Setdler Ha>se am hollan, 
bischen Thor, ist ein Logis, bestehend aus einer Se», 
be, zwri Kammern, Küche und Keller, von jetzt 
an auf z Monate um einen sehr billigen Preis zu 
veraftermierhen. Die Schlüssel sind bc,m Unrerzeich, 
neten in Empfang za nehmen. Bräutigam, 
Opfermonn bet der Oderneust, bevrs. Gemeinde.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.