Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1817, [1])

c 
hinterm Saggenbruche; 20) Nr. 98. i'ZAck.SgRt. 
daselbst; 2l) Eh. C. Nr. 60. 2 Ack. in der Maylade; 
22) CH. D. Nr. 7. rZ Ack. auf der Pfrfferdreite; 
23) Nr. 74. l Ack. 3 Rt. auf dem Altenfelve; L)tn 
der Fürstenwaloer Gemarkung r 24) CH. C. Nr. 3. 
a Ack. iff Rt. Erbwiese in dem Bruche; 25) CH. D. 
Nr. 2z. Ir 3 ? Ack. 85Rt. dergl. zum ziel im Bruche; 
26) Nr. 14. irs Ack. 81V Rt. Erb,Rvttland, der 
Kappe, an dem Caldeschen Anwänder; C) in der 
Meimbresscr Termiuei: 27) CH. D. Nr. 92 u. 93. 
iL Ack. auf dem Aitenfelde. Am 6. Marz 1317. 
Ä. Iustizamt Das. Dunke r. 1" iulem Biel. 
17. Grebenstein. Auf Nachsuchen des Hierselbst ver, 
storbenen Bürgere Eyriacus Pfeiffer Witwe und 
Kindes ist der öffentliche Verkauf des ihnen zustehen, 
den Wohnhauses in der Höpperstraße am Schmied 
Battenhausen, ein Eckhaus, nebst der daran liegen, 
den Baustatte von ASlcf. 5 R?. erkannt, und hierzu 
Versteigerungs-Termin auf Freitag den 2Z. Mai 
nächstkünftig Vormittags von io bis 12 Uhr in hie, 
sige Amtsstube angesetzt worden. Es wird dieses da, 
her öffentlich bekannt gemacht, damit Kctufiiebhaber 
zu vorbeschricbenen Grundstücken hierinnen sich ein, 
finden, bieten und für das höchste Gebot den Zuschlag 
erwarten, erwatge hypothecarische Gläubiger und 
sonstige Prätendenten von Real, Rechten aber ihre 
Ansprüche d^.'an, bei Vermeidung nachheriger Ent, 
hörung damit, anzeigen und begründen können. 
Am 8. März l8>7. 
K. H. OverschslkhelßenrAmt hiers. C. Gtesler. 
C. W PH. Bockwitz, Amts-Secretarius. 
18. Cassel. Zn dem zum öffentlichen Verkaufe des 
dem abwesenden Baumeister Johann Baptist August 
Grandjean de Montizny und deffen Ehegattin, 
Victorie Catharine geb. Cavaro, zugehörigen, vor 
dem alten Wilhelmshöher Thore an dem Wege und 
dem Schenkwirrh Heckeroth gelegenen Wohnhauses, 
nebst Flügel,, Nebengebäuden und Garten (lZAck. 
8? Rt. haltend), gestandenen Termine ist kein an, 
nehmliches Gebot erfolgt, und daher auf Instanz, 
nicht nur des hyporhecarischen Gläubigers, sondern 
auch des Grandjeanschen Curatorö, arwerrveiter 
SteigerungsrTermin auf Donnerstag den 24. April 
d. I. bestimmt worden. Vermöge Auftrags Kurfürst!. 
Regierung werden daher Kauflustige eingeladen, an 
gedachtem Tage Vormittags um n Uhr auf der Re, 
zierung sich einzufinden und ihre ferneren Gebote za 
thun, indem mit dem zuletzt geschehenen Gebote der 
Zooo Rthlr. der Anfang bei dem Ausbieten gemacht 
werden wird. Die genaue und vollständige Befchret, 
bung der z» verkaufenden Grundstücke kann übrigens 
auch vor dem Termin« zu jeder Zeit bei dem unter« 
zeichneten Cvmmiffar eingesehen werden. 
Den i8. März 1817. 
Heer, Regierungs,Secretarius, vig. commiss. 
« 3n dem über den öffentlich doch ftetwil, 
ligen Verkauf des den Erben des Perüekenmachers 
429 ) 
Jacobi 'zuständigen Garten allhier bor dem Wesrr- 
thore im Franzgraben, zur Hälfte an Zost Henrich 
Eberhard gelegen, Ch. W. Rr. 8l», è Ack. 42 Rt. 
haltend, mit einem GartenhLuechen, abgehaltenen 
Steigerungs, Termin ist kein Gebot geschehen, auf 
Ansuchen aber anverweiter Licitations -Termin auf 
Freitag den i8. April Vormittags um y Uhr, vor 
Kurfürst!. Stadtgerichtarrgesetzt worden, in welchem 
Kaufiiebhaber sich einzufinden, ihre Gebote zu thun 
und nach Befinden auf das höchste Gebot den Zuschlag 
zu erwarten haben. Am n. März 1817- 
K. H. Stadtgericht daselbst. Burchardi. 
G. Wepler, Stadtgerichts,Gecretarius. 
20. Cassel. Zu dem ausgeklagter hyporhecarischen 
Schuldforderung halber erkannten öffentlichen Ver, 
kauf des dem Kaufmann Henrich Ruhl und deffen 
' Kindern erster Ehe zugehörigen, dahier in der Schloß, 
straße, unter Nr. i86, am Pelzhändler Korkhaus 
gelegenen Hauses, ist wegen erfolgten Aufgebots dev 
4550 Rthlr, ein nochmaliger Steigerungs, Termin 
auf Freitag den 13. April Vormittags um ro Uhr 
angesetzt worden, wozu Kauflustige hierdurch cinge, 
laden werden, um alsdann vor Kurfürst!. Stadt 
gericht dahier sich einzufinden, mehr zu bieten und 
auf das höchste Gebot nach Befinden den Zvschlag 
zu erwarten. Am n. März i8i7. 
K. H. Stadtgericht daselbst. Burchardi. 
G. Wepler, Stadtgerichts, Secretarius. 
21. Sontra. Da aufJnstanz des Ober-Rentmeisters 
Apvelius zu Spangevberg dem Einwohner Conrad 
Sangmeistev ja Köntgswald folgende Immobilien, 
als : a) ein Hafentheil, die Bäckershvfe genannt; 
d) ein Hufentheil in der Teichmeffe, und c) ela 
Hufentheil zur Hälfte mit Nicolaus Röse, die Holl, 
steinsche Hufe genannt, in termino den 23. Mai 
öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden 
sollen; so wird dieses Kauflustigen hiermit bekannt 
gemacht, um in praefixo Morgens 10 Uhr vor hie, 
sigem Amt ihre Gebote abzuged-n, und nach Befin, 
den den Zuschlag zu gewärtigen. Im nämlichen Tor, 
min haben aber auch alle diejenigen, welche Real« 
Ansprüche an den sud dasrs stehenden Grundstücken 
zu haben vermeinen, diese, bei Girafe der nach, 
herigrn Enthörung, anzugeben und zu begründen. 
Den Z. Februar 18*7. 
F. H. R. Amt das. Frankenberg. 
in fuiem M. Ziegler. 
22. Abterode. Auf Instanz des Handelsmanns 
Abraham Menke Plaut zu Efchwege sollen wegen 
ausgeklagter Schsldforderung dem Schultheiß Sip, 
pel zu Niederhbhne folgende Immobilien, als: 
i) A. Ne. 99;. /^Acc. 4;Rt. Haus, Scheuer und 
Stallung jenseit der Brücken, rvr Hälfte mit Zoh. 
Henrich Reiffurth am Wasser, ^Ack. 5 Rr. Garten 
zur Hälfte hierbei gelegen; 2) A. *193. 15 Rt. Land 
im Herrn,Rande, zwischen Zoh. Caspar Kaste, und 
stößt auf Wiegand Bubenheims Rel.j 3) B. 1193.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.