Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1816, [2])

C I 50 I 5 
stücke, indem er dem erstem wegen seiner habenden, 
vnd ihm auf dieKaofgelder gerichtlich angewiesenen 
Forderung, nicht befriedigt hat, öffentlich an den 
Meistbietenden verkauft werden. Diese Grundstücke 
bestehen in ZErbhof derRäuberhvfgenannt, so gnä, 
digster Her-schaft dienst- zins - und bei jedesmaliger 
Alienation mit 5 Procent lehnbar aber zehndfret ist. 
Gedachter Z Hof enthält an Land, Wiesen Gar 
ten 29^ Ack. 4 Rt., so wie solches in dem Steuer, 
catafter Fol. r6z. bis 170. näher beschrieben ist. 
Zum öffentlichen Verkauf dieses 4 Hofs cum com- 
modo et onere ist ein Termin auf den 13. Feb. I, I, 
bestimmt, und werden daher Kaufliebhaber so wie 
diejenigen, welche Ansprüche daran zu haben glau, 
den, alsdann des Morgens n Uhr vor hiesigem 
Amt zu erscheinen hiermit aufgefordert, und zwar 
Erstere um ihre Gebote zu thun, Letztere aber um 
ihre Ansprüche begründet, bei Strafe der nachherigcn 
Abweisung von diesem Verfahren, anzugeben, wor, 
auf denn weiter rechtliche Verfügung erfolgen wird. 
Am ix. November 1816. 
K. H. Iuftizamt das. Berner. 
In iidem R e m b e. 
13. Holz heim. AufJustanz des David Lkvi zu Rieh, 
na sollen, wegen einer hypothecarischen Schuldfor, 
drrvng, dem Johannes Henning dahier nachbeschrie, 
bene speciUirer verpfändete Grundstücke, als: Ch. 
Nr. 200. 4^ Ack. 17 Rt. Land aufm Hühncrplatz; 
7 Rt. Triesch daran; zz6. 2; Ack. 8 Rt. Land am 
CruspischenWege; 8i Rt.Rasen daran; Li.szAck. 
7 Rt. Wiesen gegen seinemHaus über;,i/l.rAck. 
9 Re. im Fvckeretb; it'Ack. i2Rt. Hudwciden mit 
Hecken daran, öffentlich auf das Meistgebot verkauft 
werden, und sieht hierzu Termin auf den 13. Feb. 
k. I. bestimmt. Kañftrebhaber sowohl als die, 
welche Real, Ansprüche daran haben, werden da, 
her hiermit aufgefordert, besagten Tages des Mer, 
gens n Uhr vor hiesigem Amt zs erscheinen, Erstere 
ihre Gebote zu rhnn. Letztere aber ihre Ansprüche ad 
protocollum zu crklaren'und zu begründen, worauf 
denn beide das Weitere zs erwarten haben. 
Am 13. November i 8 l 6 . 
K. H. Iuftizamt das. Gerner. 
In Lidern R e m b e. 
4* H ers fe ld. Auf Instanz des Kaufmanns Fried, 
rich Asel zu Heesfeld, soll einer ausgeklagten Capi, 
r<rl- und Zînsfordcrsng halber folgendes dem hlesi, 
gen Tuchmacher Johannes Otto nnd dessen Ehefrau 
. UV^VyMil«vv*vni y , t , f WM)r _ _ 
darhi-.tter, zwischen vorgrmelderen Anliegern, D»nt 
nersiag, den 23. Jan. k. I. öffentlich meistbietend 
verkauft werden. Wer nnn Willens ist, diele Im, 
Mobilien zu erkaufen, kann sich besagten Tages Vor, 
mittags von io bis ir Uhr ans hiesigem Rarhhavse 
m Kurfüksil. Oberschsllheißen,Amte einfinven, 
Erstere um zu bieten, Letztere aber vm Mtt allenfafe 
sige Ansprüche, bei Strafe fernerhin damit »ich- wet» 
ter gehört zu werden, sä xrowcvUurnvorzustellen. 
Am 8. November §9»b. 
Aus K. H. Oberschultheißrn - Amt daselbst. H a r ê e r U 
ln federn v. Mil chling. 
XZ. H ersfeld. Avf Instanz des Schiffers Abraham 
Sandmeisier zu Hersfeid solle» einer, betKurfü.'stl. 
Regierung in Cassel ausgeklagten Capital« v. Zinefor, 
derung halber folgende, dem George Rechberg da 
hier zugehörige Immobilien, als; r) ChrI.Nr. 22. 
iZ Ack. 6 Rt. zinsfreie Wiese an der Hann, zwischen 
Advocat Rechbergs Witwe und Jvh. Henr. Reine, 
mann; 2) Ch. D. Nr. 211. 2 Ack» 9 Rt. ztnsftetes 
Land vor dem Petersthor, zwischen und mtt Conr. 
Misse! und Michael Rehu jun. ; 3) Ch. C. Nr. 130. 
i Ack. i6Rt. Erbwiese an der Haun, zwischen gnä 
digster Herrschaft und Iohs. Frank een., und 4) 
CH. I. Nr. 2i. $ Ack. 17 Rt. ein Stückchen noch 
an der Haun vor dem Petersthor, zwischen Bürger, 
meister Rechberg und Joh. Henr. Reinemann, Don, 
nersiag, den 23. Jan. k. Z. öffentlich meistbietend 
verkauft werden. Wer nun Will ms ist, diese Im, 
mobilten zu erstehen, oder rechtliche Ansprüche da, 
ran zu haben vermeinen sollte, kann sich besagten 
Tages, Bormittags von ro bls 12 Uhr, aufhiesrgem 
Rathhavse, vor Kurfürst!, mit dem Verkauf beauf, 
tragten Oberschultheißen«Amte etnfinden, Erstere 
um zu bieten, Letztere aber um ihre ollevfallsize Ane 
spräche, bei Strafe fernerhin damit nicht weiter 
gehört zu wer».n, ad protocollum vorzustellen. 
Am 8. Nvvrmber 1316. 
Aus K. H. wir dem Verkaufe beauftragten Obere 
Lch«lcheisten-Amtr dahier. Härtere. 
In federn v. Milchling. 
i6.. Wilh elmshöhe. Folgende der Witwe drs 
Henrich Leise des jüngern zu Martinhazen und deren 
minderjährigen Kindern, worüber dieselbe zur Vor, 
münderin bestellt worden, zugehörigen Grundstücke, 
väm'.ich: r) k 3 Ack. 6?s Rt. Land vorm Stertz, 
' CH. J.Ne. 8 ; 2) T? Ack. von Ack. Rt. dergl. 
über den Brückerhö^cn, CH. A. Nr. 62; 3) '§Ack. 
61 Z Rt. Wirse auf der Blätterwiese, Cd. A. Nr. 32; 
4)rè Ack. is Rt. in derSchlagwiese, CH. C. Nr.6r 
und 6z, sollen wegen einer auLgeklagten hypotheca, 
rischen Scduldforderung aus Instanz dev Jungfrau 
Caiharine Elisabeth Sartorius zu Cassel, nochmals 
öffentlich ausgeboten werden, und cs ist hierzu Li, 
citations - Termin auf den 2r. December früh 9 Uhr 
vor hiesiges Amt bestimmt worden. Kauflustigen 
wird dieß mit der Einladung bekannt gemacht, itu 
obigen Termin zu erscheinen, zu bieten und den 
Zuschlag nach Befind:-.! zu erwarten. 
Am 12. November rg-6. 
K. H. Amt hterselbst. Brethauer. 
In federn copiaL Stern, Amts,Sceretarius.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.