Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1816, [2])

( 1343 r 
worauf l2 Rthlr. geboten ; 6) Z Ack. auf dem allen 
Holze, Ch.FF. Nr. 57. zehndbar und sind 2l Rrhlr. 
geboten; 7) £ Ack. 2 Rt., und 8) f Ack. xs£ Rr. 
beim alten Holze gegen Johannes Schade, Ch.FF. 
Nr. 38 er Zy, zehndbar, auf beide Stücke sind gcbo, 
len 30 Rthlr. ; 9) if Ack. 4 Rt. zehndbares der 
Schadeschen Ehefrau zugehöriges Land am Sand, 
Hügel Theils Anwänder an Johann Henrich Heine, 
mann, CH. EE. Rr. ir., worauf löoRthlr. gebo» 
ren worden. Kaufiiedhaber, welche auf das eine 
oder andere dieser demeldeten Stücke ein Mehreres 
zu bieten Willens sind, haben sich in dem bestimm, 
ren Termin Vormittags um 10 Uhr vor Kurfürst!. 
Stadtgericht einzufinden, aufzubieten und auf das 
höchste Gebor nach Befinden den Zuschlag zu er 
warten; wobei zugleich, nach der Erklärung des 
Schadeschen Curators, bemerkt wird, daß die Gröse 
Der zu verkaufenden Ländereien nicht zu gewähren 
stehe. Cassel, am i. October i8r6. 
. Kurfürstliches Stadtgrrich: dahier. Burchardi. 
G. Wepler, Stadtgerichts,Secrerarius. 
20. Cassel. In dem über den öffentlichen Verkauf 
des ausgeklagter hypothekarischer Schuldforderung 
halbrr avsgebotcncn Hauses des hiesigen Schnei 
dermeisters Joh. Cvnr. Allendörfer und dessen Ehe, 
fraa, aLhier in der Lorenzstraße zwischen Dachdecker 
Retchhold und Srarkschen Erben Nr. 587 gelegen, 
abgehaltenen Termin ist kein Gebot geschehen; auf 
weiteres Ansuchen ist demnach anderweiter Ltcita, 
lions, Termin auf Freitag den 22. November Vor 
mittags 10 Uhr angesetzt, worin Kaufiiedhaber sich 
vor Kurfürst!. Stadtgericht einzufinden, ihre Ge, 
bote zu thun, und auf das höchste Gebot nach Be 
finden den Zuschlag zu erwarten haben. 
Am 8« Oct. 18 l6. 
Kurfürstliches Stadtgericht das. Burchardi. 
G. Wepler, Stadtgerichts, Secrelarius. 
21. Cassel. Zum Behuf der Auseinandersetzung ist 
der öffentliche, doch freiwillige Verkauf des dem 
verstorbenen Kramer Johann Christoph Schilde zu 
ständigen Hauses allhier an der Ahne gegen der La, 
jarusstcaße zwischen der Apollonienstraße und Buch» 
brucker Caspar unter Nr. yrr gelegen, nebst Zube-' 
hör erkannt, und Licitations-Termin auf Freitag 
den 29. November angesetzt worden. Kaufiiedhaber, 
so wie Pfandgläubiger, haben sich in diesem Ter, 
mine Vormittags um 10 Uhr vor Kurfürst!. Stadt, 
geeicht einzufinden, Erstere um zu bieten, Letztere' 
aber um ihre hypothekarischen Ansprüche bei Der, 
metdung der Erlöschung des Hypothek, Rechts anzn 
zeigen und nach Befinden bas Weitere zu erwarten. 
Am 10. October 13:6. 
Kurfürstliches Stadtgericht das. Burchardi. 
G. Wepler, Stadtgerichts-Secrctarius. 
32. Ca ssel. Zu dem auf Ansuchen des Inspektors 
Hieronymus Humburg allhier erkannten öffentlich, 
doch freiwilligen Verkauf der rum Theil mit seiner 
verstorbenen Ehefrau geb. Forstmann angekauften 
Grundstücke und zum nochmaligen Ausgebot, des: 1) 
i Ack. zehndfreiesLand auf dem Reisderge an den v. 
Srockhansen gelegen, CH» B., und r) der r § Ack. 3 Rt. 
zehndbar Land beim grünen Wege hinter der Mohnr 
dach auf dru Hrckershaufer Weg stoßend, CH. k. 
Nr." 71., ist anderweiter Lic'ttalions - Termin cmf 
Freitag den 15. November Vormittags um. 10 Uhr 
angesetzt worden, worin mit den bereits erfolgten 
Geboten und zwar auf das erstere zu i7gRthlr. und 
auf bas zweite mit 150 Rlhlr. die weitere. Steige, 
rung angefangen werden soll. Kaufitebhader haben 
sich vor Kurfürst!. Stadtgericht einzusieden, mehr 
zu bieten und auf das höchste Gebor nach Befinden 
den Zuschlag zu erwarten. Am 3. Ocrober 1816» 
Kurfürstliches Stadtgericht das. Burchardi. 
G. Wepler, Stadtgerichts,Secretarius. 
33. Cassel. Die Witwe Cath. Elisab. Budenbold 
will ihr eigenthümliches ihr allein zustehendes Wohn, 
Haus in der obersten Caftrnenstraße belegen, meinem 
Eckhaus bestehend, 5 Stockwerk hoch, enthaltend 
9 Stuben , io Kammern , Bodenraum, 2 schöne 
gewölbte Keller und r Küchen, 2 Schwüneställe rc. 
zu allen Gewerben schicklich, ans freier Hand ver 
kaufen. Liebhaber belieben sich bei ihr selbst zu melden. 
24. Zierend erg. In Sachen des Hrn. Amtmann 
Berner zu Holzheim Klägers, wider Christoph Lö 
wenstein und dessen Ehefrau zu Niederelsungen Be, 
klagte, sind in dem, am 9ten v. M. gestandenen 
Termine auf die, den Beklagten gehörige, im 55. 
57 v. 59sten Stück dieser Zeitung beschriebene Im» 
mobilicn, keine annehmbare Gebote geschehen, und 
es ist daher ein anderweiter Licitations-Termin auf 
den iZ. November nach Niederelsungen in die Be» 
Häufung des dasigen Greben Waßmnth bestimmtwor» 
den. Kanfiiebhaber können sich demnach alsdann 
Morgens 9 Uhr daselbst einfindcn, bieten und den 
Zuschlag erwarten. Am 8- October 1316. 
K. Justiz,Amt das. Dunker. 
In tickem Biel. 
25. Sooden. Auf Instanz des Rarhöverwandten 
Johann George Bürger zu Allendorf,. soll nachfvl, 
gendes dem Salzfactor George Henrich Baier dahier 
zustehendes in der Allendörfer Feldmark gelegenes 
Grundstück, als r Cb. D. Nr. 2452. r % Ack. 3 Rt. 
Erbland bet dem Gänsereich, an Peter Müller und 
Johann Paul Dormann gelegen, in t»rmino den 
31. December d. I. früh um 10 Uhr in hiesiger 
Pfennigstube öffentlich an den Meistbietenden ver, 
kauft werden. Kauflustige ^d die, so Ansprüche 
daran haben, können sich in praekxo cinftnden, 
Erstere um za bieten und nach Befinden deu Zuschlag 
zu erwarten, Letztere um ihre Ansprüche »ud prae- 
judicio praedufii vorzubringen und zu begründen» 
Am 14. October 1816. 
K. H» Justiz - Amt. Eichenberg. 
in fidera cop. L. H. Stephan.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.