Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1816, [1])

( 26o 3 
in praefixo gu erscheinen, zu biete» und nach Be, 
finden den Zuschlag zu erwarten. Den Zo,Ian. i8i6. 
K. H Amt hterselbst. Brethauer. 
ln äckcm copiae Stern, Amts-Secr. 
25. Homberg. Auf Instanz des kohgerbermeisters 
DaientM Happel dahier soll Schulden wegen das 
den minderjährigen Mindern des Bürgers if.it) Set/ 
fensiederS Jacob Stebert allda zugehörige halbe 
Wohnhaus in der Untergasse, au Ivk^ Georg Ber 
tram und Ioh. Henrich Franke gelegen, den 24. April 
Vormittags io Uhr vor hiesigem Amte öffentlich ver 
kauft werden: welches Kaufttebhabern und denen, 
welche Ansprüche an besagtem Wohnhaus« machen 
wollen, und zwar Letztern unter dem Rechtsnachtheile 
nachheriger Enthörung, hierdurch bekannt gemacht 
wird. Den 8. Febr. 1816. 
K. Amt daselbst Kleyenstevber, 
Roh de, Amts-Serr. 
26. Grebenstein. Donnerstags den 2. Mai nächst 
künftig Vormittags von 10 bis 12 Uhr soll auf der 
Amtsstube dahier das dem Einwohner Dartholv 
Scmmelroth und dessen Ehefrau Anna Catharina 
geborgen Pfläging zu Rothwesten zugehörige Guth 
daselbst, bestehend in einem Haus nebst Zubehör, 
2 Ack. Garten dabei, 42, Ack. Land, 6) Ack. Wiesen 
und noch $ Ack. Garten, welches denen von Calen 
berg, jetzt gnädigster Herrschaft, zins-, die Länderet 
aber denen von Berlepsch zehntbar ist, ausgeklagter 
hypothecarifcher Schuldfvrderung halber öffentlich 
auf das Meistgebot verkauft werden. Wer demnach 
zu dessen Ankauf Lust hat, oder aus einem Realrecht 
Ansprüche darauf machen zu können vermeint, mag 
sich an dem bestimmten Tage vor Amr allhier elnsin- 
ben, bieten und resp. seine Ansprüche, und zwar 
bei Strafe nachhenzer Enthörung, damit anzeigen 
und begründen, hierauf aber rechtliches Erkenntniß 
erwarten. Tm 22. Jan. 18U). 
K. Oberschultheißen-Amt das. C. Gtesler. 
C. W. PH. Bockwitz, Amtö»Secr. 
L7« Wilhe-lmehöbe. Ausgeklagter hypothekarischer 
Schulden halber sollen auf Instanz des Hofback, 
wkisters Sander zu Cassel, als Vormunds der min 
derjährigen Kinder des verstorbenen Hofbackmcisters 
Eerlach daselbst, folgende dem Einwohner Bernhard 
Schunder und dessen Ehefrau Christine Elisabeth 
geborucn Landgrebe zu Hoof zustehende daselbst ge- * 
legene Grundstücke, als : 1) ein halb Haus, Ch. B. 
Nr. iZl ; 2) f Ack. Land von 2¿ Ack. am schmalen 
Wege, CH.G. Nr. 54; 3) Z-Ack.y^Rk. zu zrelvon 
der Wilthermannewiese an 2 Stücken, CH.E- Nr. ig, 
und 4) Z Ack. Aib Rr. Garten am Burgberge zur 
Hälfte,'CH. B. Nr. 133, öffentlich meistbietend ver, 
kauft werden, und ee ist hierzu Licitations, Termin 
auf den 4. Mai früh 9 Uhr vor hiesigem Amte ange, 
setzt worden. Kaofltebhgber können daher in prae- 
sixo erscheinen, bieten und nach Befinden den Zue 
schlag erwarten. Den i.Febr. 1316. 
K- H. Amr Hierselbst. Brethauer. 
In ülisln ccipise Stern, Amts » Secr. 
28. Cassel. Behufs der Auseinandersetzung ist zur 
öffentlich doch freiwilligen Versteigerung der zum 
Nachlaß des verstorbenen Gärtners Gottfried Fried, 
rtch gehörigen Garten dahier vor dem holländischen 
Thore, nämlich; 1) des Garten nebst darin befind, 
lichem Wohnhaufe an der Ahne gegen der Etfen- 
fchmidte, zwischen Wagner Schäfer 0. Bänder Leck 
gelegen, laut Ch.lit. X. Nr.5. zu ;zAck. gRt-und 
Rr. 6. Ack. groß, worauf 1210 R-thlr. geboten; 
und 2 t des Garten daselbst, an Bänder Leck und 
dem Oeconvm Mauritius gelegen, CH. lit. $. Nr. Z. 
zu i?§ Ack. ?Rt. f worauf zsZ Rthir. geboten wor, 
' den, anderweiter Licitations»Termin auf; Freitag 
den iz. Marz Vormittags 9 Uhr, angesetzt worden, 
worin mit den angeführten Geboten der Anfang zum 
Bieten gemacht werden soll. Kävfiiebhaber.haben 
sich in diesem Termine vor Kurfürstlichem Stadtge 
richt einzufinden, mehr zu bieten und nach Befin 
den auf das höchste Gebot den Zuschlag zu erwarten. 
Am i(u Februar 1816. 
Kurfürstliches Stadtgericht. Burchardi. 
G. Wepl«r, Stadtgerichts« Secretarius. 
29. Cassel. In einer gangbaren Straße stehet ein ge, 
raumigLS Wohnhaus, welches zu allen Erwerben 
und besonders für einen Metzger schicklich, aus freier 
Hand zu verkaufen. Das Nähere ist in der Hof, und 
WcnfenhauSrDuchdruckeret zu erfragen. 
30. Cassel. "Ein in der Unterneustadt liegendes, zu 
allen Gewerben passendes und tu einer gangbaren 
Straße stehendes neues Wohnhaus, ist aus der Hand 
zu verkaufen. Man melde sich besfalle bei I. Meier 
Wortheim in der Holländischen Straße Nr. 584. 
31. Oberkauffungen. Nachdem zuvor erhaltener 
obrigkeitlicher Erlaubniß sollen die des Augustin 
WUken Kinder in Niederkauffungen zugehörige 
Grundstücke, als : 0 15g Rt. halb Haus, benebst 
Scheuer und Stallung, an Ioh. Jost Trieschmann 
gelegen, Dorfs-Charte Nr. 62, und 2) r Garten da, 
bet, xv Ack. 6 Rl. haltend, Nr. 6z Dorfs» Charte, 
öffentlich meistbietend verkauft werden, und ist hierzu 
terniinus subliastationis auf Donnerstag den 
7. März d.I. auf hiesiger Amtsstube angesetzt wor, 
den. Käufer und Pfandglaubtger werden daher auf, 
gefordert, in praeüxo zu erscheinen, Erstere zum 
Bieten, Letztere aber, unter dem Nachtheil der Er 
löschung, ihre Ansprüche geltend zu machen. Den 
io.Febr. i8'6. Schmitten. 
In üäem Kersting, Amts, Lere. 
32. Witzeuhausea. Dem Etuwohaer Wilhelm Wil 
helm z« Marzhausen sollen wegen ausgeklagter rück, 
ständiger ZioS-Prästanden, an den Herrn Erbkäm, 
merer von Berlepsch zu Berlepsch, oachverjeichnete 
Lrnndsiücke, als : 1) ein Hans und Hofratve, der
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.