Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1816, [1])

X. 197 ) 
sämtliche Creditoren genannter HeidenreichscberEbe, 
teure, sowohl vekanare als unbekannte, hlerourch 
vorgeladen, ihre Forderungen in termin«- den 
z. April 0. I. Mörsens 9 Uhr dahier vor Amte, 
Lei Straft der Abwejjong von diesem Verfahren, zu 
liqoidtren In diesem Termine soll den Cc-biroren 
vom Ourator inassae der Vermögcnsbestand vorge 
legt , und z» Vermeidung eines förmlichen Concurs- 
proc sses ein Vergleich unter ihnen versucht werden. 
Nentershausen, «m Zl. Januar i8‘6. 
Kurfür,U. Hess. Amt daselbst. Cöster. 
Verkauf von Grundstücken. 
1. Witzenhausen. Ans die dem in Coucurs géras 
1h en en Otto Friedrich Sochefort zu Marzhausen zu 
gehörig gewesenen, werter unken beschrieben wer, 
vende Grundstücke, wurden in dem abgehaltenen 
zweiten Ltcirativus, Termin keine hinreichende Ge, 
dote gethan? und es ist deshalb ein anderer drit 
ter und letzter Licitations-Termin auf Dounerstag 
den 2y. Februar d. I. anberaumt worden. Kauf- 
liebhaber werden hiermit vorgeladen, alsdann, prä 
cis 'v Uhr des Morgens in der hiesigen Amtsstube 
zu erscheinen ^ zu bieten und den ohnfehldaren Zu, 
schlag zu gewärtigen. Beschreibung der 
Grundstücke: O Haus ». Hofraive, nebstZAck. 
Garten vadei, wovon an die Pfarrei zu Gcoftn- 
schneeu jährlich 1 Alb. t Raochhuhn, an das Klo 
ster Hilwartshauftn ein Hahn zu entrichten ist; 3) 
ein halb Haus und Hoftaide vcbst 4 Ack. Garten da 
bei, jenes Fol. 160. und dieses Fel. l6r. Catast. be 
schrieben; 3) i^Ack. Rottlavd, so denen von Bisch, 
hausen die zehnte Garbe giebt; 4) 6 Ack. am Röne, 
berae, an der Marzhaoser Gemeinde, wovon die 
v. Berlepsch die zehnte Garbe ziehen und wovon an 
die v. Bischhofshavsen 20 Mtz. Partim zu entrichten 
ist; 5) j Ack. Erbland hinter dem Röneberge; 6) 
4 Ack. daselbst . welche beide Stücke denen von Ber, 
lepsch zchntbar sind ; 7)Z Ack- ausdem kleinen Felde ; 
8) s Ack. int Grundfelde; 9) 1 Ack. bivterm Spi, 
tzenhofe; -0) ; Ack. hinterm Mühlcnberge; n) 
i Ack. vor dem Hagen; >2) £ Ack. im Bremeröder 
Felde; 13) 4 Ack. daselbst; 14) | Ack. der Rosen, 
oder Rosenwegs, Acker; 15) i Ack. in dem Rischen, 
selde; 16) 4 Ack. hinter dem Rischenftlbe; 17) 
4 Ack. Garten der Hinterhof genannt , und 18) 
Ack. Tnesch gegen der Koppelnde über. 
Den 26. Januar 1816. 
Plüm cke. In üäern Rausch, Amts t Secr. 
2. Witzenhausen. Dounerstag den 4.Aprtlsollen 
folgende dem Einwohner IustuS Thiel in Ziegen, 
Hagen zugehörige, daselbst gelegene Immobilien im 
«inzeln verkauftwerden, als: r) eia Haus und Hof, 
raive nebst r Ack. Garten dabei; 2) 4 Ack. tehnrbar, 
die hohe Breire genannt; 3) 5 Ack. aufm Thal; 4) 
6 Ack. daselbst; 5) 5 Ack. am Schifwege; 6) 2 Ack. 
am Eckwege; 7) 24 Ack. an der Sprecke; 8) r Ack. 
-zwischen der Ochscnwiese und dem P^rlande; 9) 
i Ack am Siegen, nebst einem Stückchen Wiese; 
io) LZ Ack. Wiesen, die Stockwieke genannt. Ja 
dem bestimmten Termin sollen den Käufern die meh» 
rere Vereinzelnung dieser Grundstücke, und welch: 
Zinsen darauf r.partirt worden, vorgelegt werden. 
Wer nun dag eine oder andere zu erstehen gesonnen, 
kann sich an dem bestimmten Tage in ber Gerichts, 
stube einfinvcn und zu Protokoll bieten. Am 24. Jan. 
J8i6. Plümcke 
In fidem Rausch, Amts, ?ecr» 
Z. Witzenhausen. Schulden halber soll ans In-, 
stanz der Ehefrau des Bäckers Conrad Rothfuchs 
dahier, nachbeschrtebenes, dem Böttner WUHein 
Werner Hierselbst zugehörige Grundstück, nämlich t 
4 s Ack. i Rt. zehnkbar Erdland am Sande, an In- 
stus Ehrbard Rudolph belegen, CH B. Nr. 20., 
in termino den 10. April dieses Jahrs , Vormittag - 
io Uhr auf hiesiger Rathsstulw öffentlich meistbie 
.tend verkauf: werden, wo diejenigen, weiche dar 
auf bieten wollen, oder rechtliche Ansprüche dara l 
zu haben vermeinen, sich einfinden müssen, u») 
zrvar Erstere um zu bieten und nach Befinden der 
Zuschlag zu gewärtigen, Letztere aber um lyre vcr, 
meintlichen Ansprüche, bei Meldung nachherigcr Ent - 
hörung vorzubringen und zu begründen. 
Am 26. Januar 1316. Koch. 
4. Zierenberg. Wegen einer ausgeklagte» Schuld, 
. fordrrung des Handelsmanns Mentei Gans zu H l» 
linghausen, sollen folgende, der Witwe des zu 
\ Hancda verstorbenen Einwohners Christoph Hellwig, 
Anna Margaretha gebrrnc Schröder, dermalen in 
der Protzmühle bei Uebelngönrre wohnhaft, und d'- 
ren Kindern, worüber George Schröder zu Haueda 
als Vormpnd bestellt worden, zugehörige und in 
der Haueoaer Feldmark gelegene Immobilien, als r 
i) ; Hufe Conrad Kramms Gurh, wozu i/f Ack. 
7Í Rt. Länderet und Wiesen gehört, und welche an 
die Koppschen Erben zu Cassel zinsbar ist; sodann 
an Erdländerei: 2) CH. A. Nr. 55l. Ack. 
8f Rt. unterm Brückenberze; 3) CH. B. Nr. 574. 
;^Ack. § Rt. an der Grube; 4) Nr. 880. rZ Ack. 
am Wolfsdarm; 5) Nr. 880. A Ack. 7s Rt. da 
selbst, Trtesch; ü) Nr. 127. Ack. i| Rt. am 
großen Aachfelde; 7) Nr. 214. Ack. 5? Rt. auf 
der Breite; 8) CH. 21. Nr. 84. ? Ack. ein einfaches 
Haus und Hofraide in der Kleprerstraße; 9) f Ack. 
4 Rt. Ecbgarten dabei; ferner an Erbländereien: 
io) Ch. D. Nr. 577, iZ'Ack. 5 Kt. an ber Grube; 
n) CH. A. Nr. 553. | Ack. 7 Rt. unterm Krücken» 
berge; 12) CH. A. Nr. 470.'r4 Ack. Hinterm Wa 
ser; *3) CH. B. Nr. 57-4 und 570. r'A Ack. | 
an der Grube; 14) Nr. 26z. Slck. ZZ Rt. a n 
Aachwege; rz) Nr. 4l5 und 4l6. & Ack. 5f Rt. 
in den Bohländern; 16) Nr. 194 und 195. f Ack.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.