Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1815, [1])

c 648 ) 
LZ. Esch Wege. Auf Instanz des verstorbenen Wol, 
lenluchmachcrs Henrich Wilhelm Scheibehanns Kin 
der und Erben allhter, soll das dem hiesigen Bött, 
ner Jacob Umbach zustehende in der Untergasse an 
Nicolaus Paul gelegene Wohnhaus, mit allem Zu, 
behör, wegen nicht abgelöster Hypothek, an den 
Meistbietenden verkauft werden, und ist hierzu icr- 
nUnus legalia ouf Dienstag den ir. Jul. d. I. an, 
beraumt worden. Kaufliebhaber, fo wie diejenigen, 
welche etwa rechtliche Ansprüche daran zu haben 
glauben, können sich demnach in praetixo Morgens 
9 Uhr vor hiesigem Amt einfinden, Erstere um zu 
bieten und nach Befinden des Zuschlags zu erwar, 
ren, Letztere aber ihre Ansprüche bei Strafe der 
Präclnsion anzugeben und zu begründen. Am 2. 
Mai i 8 i 5 ' 
F. H. R. Amt allhier. E. Heuser. 
24. Felsberg. Auf Instanz der Erben der ohnlängst 
verstorbenen Henrich Meyfarths Wittwe, Anna 
Clara geb. Pfannkuchin dahier, Namens Caspar 
Pfannkuche und Anna Elisabeth Pfannkuchin, des 
Cyriacus Salzmanns Ehefrau Hierselbst, Letztere un, 
ter der Vormundschaft ihrer verwitweten Mutter 
Anna Elisabeth geb. Kayerin Hierselbst, sollen 
Dienstag den 6 . künftigen Monats Jun., folgende, 
ausgeklagter Schulden halber bereits ausgebotene, 
dem Henrich Döring und dessen Ehefrau dahier zu- 
behörige in und um Felsberg belegene Grundstücke, 
als : 2) ein halbes Wohnhaus cum perrioentiis, 
mit Wilhelm 'Spangenberg; b) F. 13, f Ack. 6 Rt. 
Erbgarten der Kruhgarten, an Conrad Fenge und 
Peter Löber; sodann c) H. 69. f Ack. 2 Rt. Erb 
land hinter oerLeimen-Kaute, an Peter Lohr , zehnt, 
frei; d)C. 155. H Ack. Erbland auf den Salzäckern, 
an Vogt Hormell, und e> G. Zi. Ack. Erbwiese 
im Forst, anderweit öffentlich versteigert werden, 
welches Kaufliebhabern in der Absicht hiermit be, 
kannt gemacht wird, um alsdann Morgens früh 
9 Uhr bei hiesigem Justizamt zü erscheinen, zu die, 
ten, und auf ein annehmliches Gebot den Zuschlag 
zu erwarten. Am 3. Mai iZrZ. 
K. H. Amt. Ungewitter. 
In üàem copias Caffelmann, AmtsßSecret. 
25. Witzenhausen. Schulden halber sollen dem 
'Tagelöhner Johannes Schick zu Oberkaufungen, 
seine in und bei Epterode belegene Immobilien, 
als : ein Haus bei der Kirche, ist ein von Handels, 
häusischer Köthersitz, nebst 7à Rt. Garten dabei, 
auf welchem Köthersitze ein Rauchhuhn und ein 
Thaler Hausgeld, jährlich an die von Hundels, 
hausen zu entrichtende Zinsen haftet; ferner à Ack. 
7 Rt. Land am Querenberger Wald, und é Ack. 
15 Rt. an der Fitzwiese, im Termine Donnerstag 
den 20. Jul., in der Amtsstube dahier meistbietend 
verkauft werden. Diejenigen, welche obenbeschrie- 
bene Immobilien zu erstehen Willens sind, oder 
welche Real-Ansprüche daran zu haben vermeinen, 
werden hiermit verabladet, um im Termine zu bie 
ten und die Ansprüche bei Strafe deren Erlöschung 
geltend zu mache«. Am 3. Mai 1815. P lümcke. 
26. Esch Wege. Auf Antrag des über des zu Bran 
denburg im Königlich Preußischen verstorbenen von 
hier gebürtigen Tuchmachers Reinhard Scheibe 
hann nachgelassene Kinder bestellten Vormundes, 
Tuchmacher Henrich Wilhelm Scheibehann allhier, 
sollen nach ertheiltem decreto alienandi, nachfol 
gende dessen Curanden zuständige Grundstücke, als: 
a) ^ Ack. Rt. Land hinter der- Stavr hinter 
Sanct Catharinen; b); Ack. 7 Rt. Land hinter der 
Stadt, und c) ein Viertheil von 2/«* Ack. 6 /z Rt. 
Hol; am Marcuekopf, und if Ack. 3 f Rt. Holz 
aufm alten Hundsruck, an die Meistbietenden ver, 
kauft werden, lerrninus legalis hierzu ist aufDon, 
nerstag den 13. Jul. d. I. anberaumt, in welchem 
sich Kaufiiebhaber und diejenigen, welche etwa an 
jenen Grundstücken Ansprüche haben, Vormittags 
9 Uhr vor hiesigem Amt einfinden, Erstere bieten 
und nach Befinden des Zuschlags gewärtigen, Letz, 
tere aber ihre allenfallsigen Ansprüche bet Strafe 
nachheriger Enthörung angeben und gehörig begrün 
den müssen. Am 3. Mai 18 lZ. 
F. H. R. Amt allhier. E. Heuser. 
27. Cassel. Auf Instanz der Vorsteher der Garni, 
sons-Kirche zu Cassel sollen folgende, dem Ackermann 
Jost Henrich Brede et ux, zu Simmershausen zuste 
hende daselbst gelegene Grundstücke, als: 0 Wohn 
haus und Scheuer aneinander, auch ein kleines neu 
angebautes Wohnhaus nebst einem 2 Ack. großen 
Baum, und Grabe?Garten; 2) é Hufe dazu gehöri 
ges Land und Wiesen aus 16/s Ack. 6^Rt. bestehend; 
3) l Hufe Land und Wiesen, so gnädigster Herr 
schaft dienst, und dem Stift St. Martini zu Cassel 
lehnbar, aus n^Ack. £ Rt. bestehend, den 6.Julit 
d. I. vor unterzeichnetem Amt an den Meistbieten 
den verkauft werden. Kaufliebhaber und diejenigen, 
welche aus irgend einem Grunde dingliche Ansprüche 
daran zu haben vermeinen, können sich in xraeüxo 
dahier einfinden, Erstere um zu dieren und nach 
Befinden den Zuschlag zu erwarten, Letztere um ihre 
vermeintlichen Realansprüche bei Strafe der Präclu 
sion zu begründen, und darauf rechtliches Erkennt 
niß zu gewärtigen. Den 7. April 1815. 
K. H. Justizamt Ahna daselbst. Haußmann. 
28 . C a s s e l. Auf Instanz der Hotopschen Erben da 
hier sollen folgende dem Leinweber Joh. Peter Em 
merich und dessen Kindern erster Ehe zu Wolfeanger 
zustehende, daselbst gelegene Grundstücke, als: 
i) ein Wohnhaus samt Zubehör, an Johannes Hil- 
cke gelegen; 2) sé Ack. Garten dabei, Ch. ii 5 , tn 
dem auf den ro. Jultt anberaumten Termin öffent 
lich an den Meistbietenden verkauft werden. Kauf 
liebhaber und diejenigen, welche aus irgend einem 
Grunde dingliche Ansprüche an gedachten Grundstü 
cken machen zu können glauben, werden hiermit
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.