Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

( 967 ) 
erwarten, Letztere aber bei Strafe' der Präclusion 
in praefixo ihre verkkki ttiichen Ansprüche begrün, 
den , und darauf Erkenntniß gewärtigen. Am 27. 
Aug. 1314. Kurfürsil. Zustizamr Ahne das. 
Haußmann. 
19. Felsb erg. Nachdem in denen zu zweimalen, am 
4. Iulii und heute abgehaltenen Terminen zum Ver 
kauf folgender dem Henrich Happel und dessen Ehe, 
stau Anna Elisabeth gebornen Hohmann zu Lohre 
zuständigen Grundstücke, ais: i) Wohnhaus, nebst 
Hosraide und L cheuer, auch Stallung, zwischen 
Coread Schmidt u. Jacob Holzforster; 2) zl Hufen 
Land, so gnädigster Herrschaft dienstbar und 48?? 
Ack. 4l Rt. Land und Wiesen cnthal en; 3) K Ack. 
5 Rt , fs Ack. 8l Rt. u. /s Ack. i| Rt. Erbgarten 
hinterm Hause, an Conrad Schmidt und HeUwig 
Schessers Rel.; 4) ß Ack. 8 Rt. an vorigem, der 
Kirchgarren genannt ; 5 ) 1A Ack. 2 Rt. Erbwiese, 
Die Btrkeewiese, an ihm selbst und Conrad Schnei, 
Der gelegen; 6) iß Ack. 6 Rt. Erbland, so zehnt, 
frei, stößt auf seinen Graben hinterm Hause; 7) 
sämmtliche Gemeinde, Gerechtigkeit, keine Gebote 
geschehen, und deshalb auf Instanz des Creditors 
Jacob Plaut Stern dahier, als Vormunds seiner 
minderjährigen Schwester, anderweiter und dritter 
Verkaufs-Termin auf den 5. October nächstkünftig 
nach Lohre in des Greben Starts Wohnung daselbst, 
Morgens früh 9 Uhr bestimmt worden; so wird sol, 
ches Kaufliebhabern hierdurch in der Absicht bekannt 
gemacht, um, wenn sie wollen, aufs Ganze oder im 
Einzeln in solchem Termin ihre Gebote zu thu», 
und darauf sich nach Befinden des Zuschlags zu ge 
wärtigen. Den 2. September 1814. 
K. H, Amt. Ungewitter. 
20. Felsberg. AufInstanz des Hospitals-Provisors 
Scheffer dah er, sollen folgende dem Johannes Boh, 
land modo dessen Erben zu Neuenbrunslar zugehö, 
rige Grundstücke, als : i) Wohnhaus und Scheuer 
unrer einem Dach, zwischen Georg Proll an der Ge 
meinde -Schulscheuer; 2) F. ?|. ^Ack. 7§ Rt. Ekb- 
rottia: D auf der Haide, zwischen Conrad Pilgram 
und Adam Kyiran; 3) fg. f Ack. g\ Rt. Erdrott 
land daselbst, zwischen Conrad Pilgram und Zohan, 
ncs Rerße; 4) T Vj. f Ack. I Rt. Erbrortland da, 
selbst, zwischen Dietrich L- immig und Georg Kirch, 
hos; 5) tVí* I Ack. 4 § Rt. Erbrvttlano daselbst, 
zwischen Conrad Pilgram und Valentin Rehbein; 
sodann 6) 5. I Ack. i Rk. Gemeinde ^ Rot land auf 
DerWolfershäuserKopp lhude im vordersten kleinen 
Gewände, zwischen Johannes Lose und Conrad Pil, 
gram; ?) 30 A Ack- 4! Rt. Gemeinvö-RokUand 
daselbst, zwischen Adam Otto und Ludwig Barchel, 
und endlich 8) die übrige Gemeinde Gerechtigkeit, 
wegen der in den zweimaligen abgehaltenen Termrr 
nen nicht erfolgten annehmlichen Gevore, in dem 
auf den 28. September nächstkünftig anderweit an, 
beraumten Termin und zwar in loco Neuenbrunslar 
in des dasigen Grebe Dieling Behausung öffentlich 
versteigert werden. Kaufliebhaber können sich daher 
an besagtem Orte und Tage Morgens früh 9 Uhr 
melden, und auf annehmliche Gebore sich des Z", 
schlags gewärtigen. Am 26. August 1813. 
K. H. Amt. Ungewitter. 
In fidem Casselmann, Amts,S>ecretarius. 
2T. AlleNd 0 rf. Auf ertheiltes decretum de alie 
nando soll das dem minorennen Sohn des verstor, 
benen Schuhmachermeisters Christoph Flohr dahier 
zustehende 84 Rt. große Haus und Sallung in der 
Schustergaße, an Caspar Werner und Phrlipp^Gau- 
ler gelegen, nebst Brauerei und gemeinem Stadt, 
Nutzen, in termino den ly. November früh um 
9 Uhr in der Amtsstube auf hiesigem Rarhhaus, 
an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. 
Kauflustige und die , so Ansprüche daran haben, 
können sich in praefixo einfinden, Erstere um zu 
bieten und nach Befinden den Zuschlag zu erwarten, 
Letztere um ihre Ansprüche ¡mb praejudicio prae 
clusi vorzubringen und zu begründen. 
Am 3. September i8l4. K »H. Iustizamt daselbst. 
Eichend erg. In fidem copiae L. H. Stephan, 
Amts, Secretarius. 
22. Allen d o rf. Auf ertheiiteö decretum de alie 
nando soll das der verstorbenen Wittwe des dahier 
mit Tode abgegangenen Metzgermeisters Henrich 
Thomas, modo deren minorennen Kindern, znge, 
hörige 6 Rt. große Haus und Stallung in der Drü, 
ckenstraße, an Johann Georg Gundlachs Erben und 
Johann Paul Grau gelegen, nebst Braugerechttg, 
keit und gemeinem Stadlnutzen, in termino Sonna, 
bends den is. October d. I. Bormittags um 9Uhr 
in der Amtsstube auf hiesigem Rachhaus an den 
Meistbietenden verkauft werden. Kauflustige und 
die, so Ansprüche daran haben, können sich in prae 
fixo einfinden, Erstere um zu bieten und der Meist, 
bietende nach Befinden den Zuschlag zu erwarten. 
Letztere UM ihre. Ansprüche sub praejudicio prae 
clusi vorzubringen und zu begründen. 
Am 26. Jul. 1814. K. H. Iustizamt daselbst. 
Eichenberg. Irr fidem copiae L. H. Stephan, 
Amts-Secretarius. 
23. Allendvrf. Nachfolgende in hiesiger FeiDflur 
gelegene, den minorennen Kindern des dahier --er 
storbenen Bäckermeisters Johannes Glatt zustehende 
Grundstücke, als : 0 Ch. B. Nr. 6zz. * Ack. 
Jf Rt. Garren hinter der Stadt, die Hälfte von 
2 Ack. 2i Rt , mit Johann Christian Schmidt an 
der Mauer belegen; 2) Ch. C. Pr ,98a* \ Ack. 
6 Rt. Er0land auf der Srrurh, an sich selbst und 
Justuö Graf belegen; 3) ch - ^ Nr. 1982. 2"Ack. 
6 Rt. Erbland auf der Struth, an sich selbst und 
Johann Georg Merten belegen, sollen, auf ertyeiltcs 
decretum de alienando, in termino den ky. Nv, 
vemd"k l. I. früh UM 9 Uhr in der Amtsstube auf 
hiesigem Narhhau- an den Meistbietenden öffentlich
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.