Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

C 897 ) 
dem HackelLerge; 36) 1 Ack- auf dem Mahlsnberg; 
37) £ M. vor der Roste; 38) £ Ack. im Mehrhofe; 
39)Z Ack. Wiele.vor dem alten Holze; 40) 5 Ack. 
Wiesen in den LUMpfen, in termino licitationis 
Dienstag den i8. October d- I. Morgens 10 Uhr 
vor hiesigem Kurfürstlichen Anne verkauft werden, 
welches Kaufiiebhabern und denjevigen, welche 
sonstige rechtliche Ansprüche an besagten Jmmobi, 
lien zu haben vermeinen, und zwar jenen, um zu 
bieten und nach Befinden des Zuschlags, zu ge, 
wattigen, diesen aber, um ihre Ansprüche bei 
Vermeidung nachheriger Enthörung geltend zu ma 
chen, bekannt gemacht wird. Am 22 Jul. 1814» 
Kurfürstlich Hessisches Amt daselbst. 
Plümcke. 
7. Melsungen. Zn Gemäßheit eines von Kur, 
fürsil. Regierung mir gnädig ertheilten Commifforii, 
sollen Behufs der zwischen dem Hrn. Amts,Secre, 
tär Till und dessen Kindern zu bewürkenden Aus, 
einandcrsetzung folgende, in hiesiger Stadt und 
Gemarkung gelegene unbewegliche Besitzungen, als : 
2) ein neu erbautes Wohnhaus in der Brücken, 
straße, an Wilhelm Roeß und Conrad Hohmann; 
d) Ack. 8 Rt. Erbland über dem Hombachsgra, 
den, an dem Buttlariscffen Lehnlande oder am 
Wachtmeister Conrad Matheus und Martin Rie, 
mann; c) Ack. s Rt. Erbland am Dehnharos, 
berge, an Conrad Stirtz und dem Berlepschen Lehn, 
land; à) ß Ack. 2 Rt. Erbiand auf dem Kohlberg, 
an Christian Breul und Wetzels Erben; e) f Ack. 
2 Rt. Erbland hinter der Bachmühle, an Georg 
Köhler und Eckhardt Siemvn; f) if Ack. 4 Rt. 
Erbland am Kvppenhagen, zu f, an Jvh. Koch; 
g) ä Ack. 4 Rt. Erbland auf dem Keßelberge, an 
Werner Kvlhe, und fi) A Ack. und â Ack. Erbgarten 
in der alten Stadt, an Henrich und Christoph Winter 
gelegen, öffentlich und auf das mehreste Gebot ver, 
kauft werden. Hierzu ist von Commissions wegen 
Termin auf Dienstag den 6. September h. a. anbe, 
räumt worden. Diejenigen, welche sothane Besiz, 
zungen käuflich an sich zu bringen gesonnen seyn 
möchten, so wie diejenigen, welche an denselben 
ex quocunque carite rechtliche Ansprüche zu haben 
vermeinen , werden demnach all praefixum Vor, 
mittags 9 Uhr coram commissione vorgeladen, 
jene um zu bieten und nach Befinden des Zuschlags 
zu gewärtigen, diese hingegen um ihre Ansprüche 
r-nd praejudicio praeclusi zu liquidiren und re, 
specrive zu begründen. Am 25. Zul. 1814». 
Heuser, vigore commissionis. 8 
8. ' Sontra. Behufs Theilung wollen die vom ver, 
storbenen Bürger und Schuhmacher Johannes Pforr 
sen. hinterlassene Kinder und Erben aus erster Ehe, 
nachfolgende, hier vor Sontra gelegene Grund, 
stücke, als r Cfi. F. Nr. 171, § Ack. 2£ Rt. Land 
zum £ von i| Ack. 7 Rt. auf der obersten Eben, 
Hütten, stößt auf das Herrschaftliche mit Christoph 
und Georg Pforr; Cfi. R. Nr. 324, f Ack. 1 Rt. 
Land aufm Schleif, Graben, an Justus Walker 
Schreibers Erben; Cfi. R. Nr. 324, f Ack. 3 Rt. 
wüstes hieran; Cfi. N. Nr. 109, § Ack. 8 Rt. Land 
im Hainbüchen der Wendling an Johannes Win, 
terstein ; Cfi. M. Nr. 356, Cfi. M. Nr. 357, Cfi. M. 
Nr. 3581 I Ack. q| Rt. Land aufm Rechtebachs, 
rain, an dem Obervorsteyer von Baumbach miß 
Georg Pforr; Cfi. R. Nr. 197, T s * Ack. 7 Rt. Land 
oben aufm Stöpficrs, unten an Dietrich Drückmann; 
Cfi. B. Nr. 70, Cfi. B. Nr. 71, Cfi. B. Nr. 72, 
Cfi. B. 73|, § Ack. 6 Rt. Land im Sebastians, 
Grund, zwischen Georg Pforr und Mathäuo Nehm; 
Cfi. Q. Nr. 172s, I Ack. if Rt. Land im Gla, 
rensee, an Franz Zülchs Erben zur Hälfte mitGeorg 
Pfvrr; Cfi. B. Nr. i46, Cfi. B. 147s, & Ack» 
6} Rt. vom Lande im Hasselgraben, zwischen Ot, 
tilia Bormann und Justus Schreiber mit Christoph 
und Martha Elisabetha; Cfi. Q. Nr. 134, Cfi. 9» 
190, Cfi. Q. 194, I Ack. i Rt. zu I von 2f Ack» 
4 Rt. Wiesen im Glarensee, an beiden Seiten der 
Hecken und dem Lande gelegen; Cfi. Q. Nr. 135, 
2s Ack. 3 Rt. Hecken im Glarensee, an der Wiesen „ 
Cfi. Q. Nr. 191,1 Ack. 2| Rt. Hecken hieran zw 
£ von Ack., von Christoph Pforr ererbt; Cfi. B. 
Nr. 93, i^Ack. f Rt. zum 5ten Theil, von 7I Ack» 
3 Rr. daselbst; Cfi. B. Nr. 93, f Ack. f Rt. He, 
cken hieran zum J Theil, von Christoph Pforr ererbt; 
Cfi. dl. Nr. 48s, x% Ack. Land im Hainbüchen iw 
der Dellen, an Valentin Zülch; Cfi. H. Nr. 237, 
I Ack. 3 Rt. Land an der Räuberskauten, an Johann 
Jacob Pforrs Erben; Cfi. 9. Nr. 90s, Ack. 
i tüu Land vorm Wartenberge, an Martin Sie 
bert; Cfi. 9. Nr. 184, Cfi. Ç-190, Cfi. 9. 194s f 
im Glarensee, an beiden Seiten der Hecke und 
Land, öffentlich an den Meistbietenden verkaufen 
lassen, und ist dazu Termin auf den 15. October 
bestimmt. Kaufliebhaber, so wie alle diejenigen, 
welche Real» und hypothecarische Ansprüche zw 
haben vermeinen, werden daher aufgefordert, ge, 
dachten Tages Morgens 10 Uhr vor hiesigem Amt 
sich einzufinden, Erstere um zu bieten. Letztere aber 
um ihre Nothdurft bei Strafe der AusschlteßuNS 
gehörig zu wahren. Am 29. Jul. 1814. 
Kurhessisches Amt daselbst. 
Frankenberg. kn fidem M. Ziegler. 
Oberkauf fungen. Auf Instanz des hicsigen 
Stifts sollen die dem Cvnrad Wache! und dessen 
Ehefrau Anna Elisabeth gebornen Hoppachin-in Helsa 
zugehörige Immobilien, als : 1) ein Wohnhaus; 
2) i? Ack. Zs Rt. Garten dahinter; 3) & Ack. 
i Rt. Erbland, in den Steinhöfen; 4) A Ack. 
6f Rt. Rvttland vor pemBobelit; 5) £ Ack. 8£Rt. 
Rottland im Schäfferland; 6) f Ack. iH Rt. Wiese 
in der obersten Hergeàch; 7) £ Acker Wiese im 
Stiftewalde über dem Tiessenbach; 8) 45 Ack. 
rä Rt. Wiese daselbst, unter derBielsteincr Kirche; 
2
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.