Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

( 87l 
A- SvLNgenb-rs. Avf Instant der hinterlassenen 
Wittwe des zu Stöltzingen verstorbenen Oekonom 
Meter, Amalia gebornen Bartels für sich und in 
Vormundschaft ihrer minorennen Tochter zu Burg, 
Hofen, sollen dem Einwohner Johannes Gleim und 
disten Ehefrau Kumgunva geb Albrecht zu Hai 
nebach , nachbemeldte ihnen bisher eigenthümlich 
zustehende Immobilien im anderweicen Termin ven 
12 September l. I., unter gerichtlicher Autorität 
meistbietend vertäu,t werden, als : 0 ein Wohn, 
haus, nebst Scheuer. Stallung und Hotraide, 
Litt A. Nr 35.1 Ch ; 2) 5; Rt. Garren dabei; 
3) f Ack. Zz Rt Erbwiefe zu ein Viertel, an Hen, 
rich Gleim, Litt. H. Nr. 92 Ch ; 4) i 3 a A et. ^2 Rt. 
Erbland auf oem Billstetn, beim Grad^stock, Litt. 
L. Nr 139 Ch.; 5) I '21J. 5 Rt. Erdiand auf ' 
der Hetd-rwiefe, Ci» H. Dir. 228, Ch. ; 6 ) \ Ack. 
8 Rt. Erbland im tiefen Thäte, e-n Anweuver, Litt, 
v. Nr. 126; 7) -à Ack. Rt. Erdlaud im Wein, 
herí, Litt. F. Nr. 166; 8) A Ack. ¿I Rt. Erbiand 
in der Ginft, zur Hälfte an Henrich Gleim; Litt. 
A. Nr. i 83 und 184 ch. ; 9) h Ack 8¿ Rk. Erdwiese 
auf der neuen Wiese die M rtzhanö Wiese genannt, 
Litt A Nr. 14g Ch. ; 12) /5 Ack. £ Rt. Erbland 
Jm Eidchen, Litt. E. Ne. 57 Ch.; iu ¿ Ack. 
I2 Rt. im Eßchen an Ostwatd uelS Rel. Litt. 
A. Nr. 296 Ch. utiO 12 o| Rt. Erbwtefe auf 
der Pftngstgemenrde, an Herrmann Hühner, Litt. 
A. Nr. 172 Ch. Eö werden daher sowohl diejeni 
gen, welche besagte Immobilien zu erstehen Lust, 
ale auch öiejemg n. welche Real, Ansprüche varan 
haben mvch en, hiermit vve l testgee Ku smstl. Hess. 
Amt vorgeladen, um im besagten Termin ihre An- - 
spräche b; Vermeidung ver Entyörung zu begrün 
den unv respective- ihre Gebote zu thun, worauf 
dem Meistbietenden bei anaeh.nlich befunvenem Ge 
bor ver Zuschlag alsbazv gegen cdtclmäßige Zah 
lung geschehen und respective was Rechtens er 
kannt werven soll. Am 5. August Idi4. 
K. H. Amt Vas. ui hdem Lometsch, Amts,Ass. 
34. Abterode. Auf Instanz des Leinweber Georg 
Riegel zu Wipperode, modo in Nreberhohne, sollen 
folgende dem rernweber Cascar Schilde zu Wippe 
rode zugehörigen, in Wipperode und basiger Gemar 
kung gelegene dmmodilten, als; i) n^Rt. Wohn 
haus, Nr. 46, am Berge, an Henrich Trot und 
Joh. Appel; 2) - Ack. i8Rr. Triesch dabei, Nr. 20; 
3) ^Ack. wüsteö Land im Horstrobe bei dem Honig- 
Dirnbaum, an der Gränze und Philipp Fuhrmann, 
Nr. 329 ; 4) i Ack. 13s Rt. Lano hinterm Kom, 
berge, an Joh. Georg Küllmer und Ewald Menz, 
Nr. 332; 5) A Ack. i6£ Rr. Land vor dem Stück, 
zwischen Justus Reiß und Ewald Menz» Nr. 1299; 
6) ó DU. veim Kirschenteich unserm Wege, an An 
dreas Wulfram und Jacob Heinemanns Rel-. H83 ; 
7) 4 R . Wiese dabei; 8) è Ack. i4¿ Rt. Land am 
Glücksrain, an Ewald Menz und Joh. Menget, 
> 
Nt. 449 ; d) 4 Rt. Rain davor; iv) f Ack. 6§ Rt. 
Land aufm Weinberge, an Conrad Küllmer und 
Jacob Heinemanns Rel., Nr. 261; 11) 14; Rk. 
wüstes Land davor; 12) ß Ack. 17 Rt. und § Ack. 
7l Rr. Land oben aufm Richelsgrunde, an Chri 
stoph Küllmer und Conrad Sandrock, Nr. ic>n; 
13) f Ack. 3 Rt. Land aus dem Richelsgrunde, an 
Conrad Bachmann unv dem Wege, Nr. 656; 14) 
ß Ack. 182 Rt. Land am Lochen, an Justus Reiß und 
Justus Schröder, Nr. 1341; 15) f Ack. 8Z Rt. 
Triesch aufm Stock den Berg hinauf, an Ewald 
Menz und Christoph Werneburg, Nr. 1139, Schul, 
den halber in termino den 27. Ocrob. d. I Vor 
mittags io Uhr vor hiesigem Kurkürstl. Amr meist 
bietend verkauft werden- Kaufliebhaber, sowie auch 
alle diejenigen, welche an besagten Grundstücken ein 
vorzügliches Recht zu haben glauben, können sich 
in praefixo in hiesiger Amtsstube einfinden, bieten 
und respective ihre Ansprüche begründen und nach 
Befinden des Zuschlags und rechtlicher Erkenntniß 
gewärtiger seyn. Den 8. Aug. 1814. 
Kurfürstl. Amt daselbst. B. D. U ck e r m a n n. 
In ädern I. Collmann. 
ZZ. Wolfhagen. Auf Instanz des Müller Henrich 
Christoph Wachcnfeldt bei Ippinghausen, sollen 
dem Strumpfweber Georg Bender dem .ältern zu 
Philippinenthal folgende Ersterm verpfändete Im 
mobilien, als : § Ack. 9 Rt. auf dem Bruche, an 
Dietrich Reitz und Mathias Lauch:, Ack. 6f Rt- 
von Christoph Ostmcycrö Erben herührend, Erb 
land zu Ehlsen, an Johannes Licht und eine An 
ward, öffentlich meistbietend verkauft werden, und 
ist dazu ternihrris licitstisnis auf den 12. Dctober 
l J. angesetzt worden. Kauflustige können sich da 
her in prscüxo Vormittags 9 Uhr vor hiesigem 
Amt einfinoen, bieten und der Meistbietende den 
Zuschlag erwarten, diejenigen aber, welche An 
sprüche an svthanen Grundstücken zu haben glau 
ben, solche angeben und bei Strafe der Enthörung 
begründen. Am 26. Jul. 1814. K. H. Amt das. 
Giesler. Gille, Amts - Secretarius. 
Verpachtungen; 
1. Nachdem das kleine Stadthäuschen auf der alten 
Fuldabrücke zu Michaelis d. I. pachtlös wird, so 
ist zu dessen anderweitigen Vermiethung aufFreitag 
den 26sten dieses Monats auf dem Altstädter Rath 
haus Termin anberaumt worden, und können sich 
an dem bestimmten Tage Vormittags u Uhr Pacht- 
liebhaber daselbst eir,finden und nach vorgangiger 
Approbation Kurfürstlichen Steuer, Collegii den 
Zuschlag sogleich gewärtigen. 
. Eaffel, den 13. A- gust rsi*. 
Ludwig Stern, Bürgermeister.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.