Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

C 777 ) 
2 ML. Land und Wiesen auf dem kleinen Felde, der 
Semmetgarren, an Johann Jost Döring und Ioh. 
Jost Nelle; 48) Ch. 15. Nr. »52. if Ack. 7 Rt. 
üver. dem Saudischen Pfade, zwilchen Georg Siebert 
und Bernard Schaub ; 49 ; Ch. B. Nr. 342, Ack. 
8 Rb-. Land und ^ Ack. i Rt. Triefch am Wein 
berge , an Marrin Ritter und Schlutz een. ; za) Ch. C. 
Nr. 79. i/s Ack. 6 Rt. Hinterm Mittelbusch» an 
Johannes Dörings Spitze gelegen; 51) Ch. v. 
Nr. 365. H Ack. 5 Rt. auf dem Grvndqraben, an 
Diedricft Grede und Caspar König; Erdland, so in 
den Rotte zehnten die lote Garbe giebt: 52) Ch. C. 
Nr. no. iA Ack. 8 Rt. vor Haltenhausen, an 
Johannes Wenjel und Reinhard Heinemanns Rel.; 
Zg) ch. C Ne. »54. 2***7 Ack. 8 Rt. hinterm Mit- 
kelaufch vor Hattenhausen, an Johannes Paar und 
Zvh. Schlüßen Rel.; 54) Oh. E. Nr. r. i?- Ack. 
5 Rt. im Schnegelsbach, zwischen der Gemeinde- 
Trist und Georg Siebert; 55) Ch. F. Nr. 47. ê Ack. 
6 Rt. Hinter Der kleinen Harth, an Johannes Leder 
hose und Jacob Himmelreich; 56) Ch. F. Nr. i i6. 
Ack. 8 Rt. bei dem Stockhansw.ge, an Henrich 
GerhviV juir. und dem Graden, ist dem Stift Fritz 
lar und dem von DalwigkêtNit der «oten Garbe 
zehndbar, und 57) Ch.L.Nr. 462. ly* Ack. 2 Rr. 
Erbwiese Hinter der große» Harth, an Johann Jost 
Gerhold jun. und Ludwig Schlüter, Mitwvch den 
5. October früh io Uhr in loco Altenstädt abermals 
öffentlich versteigert werden, und der Zuschlag gegen 
baare Zahlung und unter de» noch bekannt zu ma 
chenden Bedingungen erfolgen. Am 6. Junii -8«4. 
Kurfärstl. Hessisches Amt. 
Wüstner. Gehring, Sradtfecretarius u. Amtsact. 
30. Melsungen. Auf Instanz des hochadelichen 
StifteS zu Oberkauffungen sollen folgende dem Ein» 
wohner Christian Wenderolh und dessen Ehefrau 
Catharine Elisabeth geb. Müldner zu Malsfeld zu 
gehörige Jmmobilstücke, als : 1) ein Wohnhaus und 
Hvfralde daselbst an Martin Geßner; 2) 6 Rt. Erd- 
garten dabei; 3) h Acker Erdwiese jenseits der 
Fulda; 4) y?, Ack. 2 Rt. Erbwiese daselbst auf der 
Spitze genannt; 5) ß Ack. 2 Rr. zehndfreies Erbland 
auf dem obersten Garten, an Dietrich Nörper und 
Ioh.Schirmers Rel.; 6) T % Ack. 3 Rt. zehndfreies 
Erdiand jenseits der Fftda auf der Helmsaue, an 
Georg Blum und Georg Barbenhcnn; 7) Ack. 
r Rt. zehndfreies Erdland auf dem Fahrwege, an 
Ioh. Dieterich Wenderolh und Jeremias Franke; 
8) Ack. 2 Rt. zehndbares Erdland oben am 
Struthgraben, an Martin Wiegand und Ioh. Kleins 
Wiese; 9) \ Ack. Erbland am Schnegclsfelde, an 
Ioh. Hofmann und Georg Barbenhcnn; ro) ^Ack. 
2 Rt. Erbland auf dem Woifegraben, an Dieterich 
Nörper und Ioh. Wagner jun. ; n) f Ack. 4 Nt. 
Erbtriesch oben am Struthgraben, an Martin Wie 
gand und ihm selbst gelegen, öffentlich meistbietend 
verkauft werden, und siehet hierzu Termin auf Dien- 
stag den 27. September nachstkünftlg vor hiesigem 
Kurfürst!. Amt anberaumt. Diejenigen, welche diese 
Stücke käuflich zu erstehen Willens sind, können sich 
am genannten Tage Morgens 9 Uhr vor hiesigem 
Justizamt ernfinden, ihre Gebote von sich geben, 
und dem Befinden nach den Zuschlag erwarten. Den 
12. Jul. i8«4» Kurfürstl. Justizamt Hierselbst. 
Heuser. 
3». Melsungen. Auf Instanz des hochadelichen 
Stiftes zu Oberkauffungen sotten folgende dem Ein 
wohner Conrad Schäffer und dessen Ehefrau zuKeh- 
renbach zugehörigeJmmobilstücke, als: r)eiuWvhn- 
haus daselbst, zwischen Georg Rack und Heinrich 
Seitz; 2) ß Ack. 2 Rt. Baumgarten an der Grund 
wiese, an Martin Eckel und Ich. Schmoll ssn.; 
3) yyr Ack. 3y Rt. Erbland bei der Grundwiese; 
4) ZAck.6Rt. Erbland an dem sogenannten Möllen, 
berg, zwischen Adam Fischer und Johannes Pfeiffer; 
5) £ Ack. Land am Wellenberg, zwischen ?orenz Seitz 
und Carl Pipper; 6) Ack. 8B Rt. Erbwiese un, 
tcrm Dörnbcrge, an Ioh. Schwell jun. und Ioh. 
Führ gelegen, Schulden halber öffentlich dem Meist 
bietenden verkauft werden, und ist hierzu Termin 
auf Dienstag den 27. Sept. nächstkünftig vor hiesi 
ges Justizamt anbezielt worden. Kaufliebhaber kön 
nen alsdann Morgens yUhr vor genannter Gerichts 
stelle erscheinen, bieten und das Weitere erwarten. 
Den 12. Jul. 1314. 
Kurfürstl. Justizamt daselbst. Heuser. 
Verpachtungen: 
1. Zu der vorhin schon bekannt gemachten Verpachtung 
derer freiherrlich von Dörnberglschen Güther zu Dit 
tershausen, wird auf Sonnabend den Z. Sept. ein 
LlcirationS r Termin in loco Dittershausen abgehal 
ten, in welchem Pachtlustige, die Diese Pachtung zu 
Petri anni futuri beziehen, sich der erforderlichen 
Kenntnisse und Vermögens halber durch gültige 
Zeugnisse legitimiren, erscheine», nach eingesehenen 
Bedingungen ihre Gebore thun, und hierauf nach 
Befinden den Zuschlag erwarten können. Rommers 
hausen/ best 24. Jul. 1314* Kraft Auftrage, 
Zffland, Licenriat. 
Logis in Cassel zu vermiethenr 
1. In der Dionys,cnstraßc Nr. 105 Drei Treppen hoch 
vorn heraus eine gut möblirre Stube, sogleich. 
2. In der Amalienstraße Nr. 90h dem Meßhausc gegen 
über, ist ein ganzes Haus von drei sehr gu: eingerich 
teten Etagen, einzeln oder beisammen, sogleich oder 
auf Michaelis zu vcrmiethen; das Nähere erfährt 
man beim Eigenthümer im Hause selbst. 
3
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.