Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

( 759 ) 
einer gütlichen Vereinigung jut Abwendung des 
sonst j» erkennenden Concursprocesses zu erklären. 
Cassel, den 16. Julius 1814* 
Kurfürstlich Hessisches Stadtgericht. 
F. Fulda. Wittich. 
Stadtgerichts , Assessor. Stadtgerichte. Assessor. 
H. E. Koch, Stadt-Secretarius. 
Verkauf von Grundstücken. 
r. Grebenstein. Wegen einer ausgeklagten Hypo- 
th-carischen Schuldforderung sollen dem Einwohner 
Wilhelm Liese und dessen Ehefrau zu Rothwesten 
uachbemeldete Grundstücke vonAmtswegen öffentlich 
an den Meistbietenden verkauft werden, ale: A) in 
der Terminei von Rothwesten: ein Portronsguch, 
bestehend in einem Hause nebst Hofraide und Ack. 
g Rt. Garten, Ländereien und Wiesen dazu gehörig ; 
B) in der Feldmark von Hvlzhausen : i) i£ Ack.^ 
14z Rt. Erblaud auf der langen Naase im Mittel 
gewände; 2) jf Ack Erbland über dem Hackenhans 
über der Chaussee; 3) 2 A Ack. 7s Rt. Erbland auf 
den Entenpfühlen, und 4) f Ack. 17 Nr. Erbland 
auf der langen Naafe, stößt auf die Koppelhude. 
Zu Bewirkung dieses Verkaufs wird daher Donner 
stags den iZ. September nächstkünftig des Vormit 
tags von 9 bis 12 Uhr auf hiesiger Amtsstube ein 
Licitations - Termin abgehalten werden, weshalb 
Kaufliebhaber durch diese öffentliche Bekanntmachung 
aufgefordert werden, alsdann zu erscheinen, ihre 
Gebote zu erklären und auf die Meistgebote der Ad, 
judication gewärtig zu seyn; diejenigen Personen 
aber, welche etwa Rechte auf diese Grundstücke ha 
ben, um diese geltend zu machen, indem solche sonst 
bei diesem Verfahren verloren gehen. Am 28. Juu. 
I8l4. Kurhessisches Justizamt hierselbst. 
C. G i e s l e r. C. W. PH. B vckwitz, Amts-Secr. 
2. Z i e r e n b e r g. Den minderjährigen drei Kindern 
des zu Oberlistingen verstorbenen Einwohners Jost 
Heinrich Ohlwein und dessen ebenwohl verstorbenen 
Ehefrau Anna Maria geb. Brielin, worüber der 
Einwohner Joh. Christoph Riede daselbst als Vor, 
mund bestellt ist, sollen wegen einer hypothccarischen 
Schuldforderung des dasigen Kirchenkastens folgende 
in und bei Oberlistingen gelegene Immobilien, als : 
1) ,?Ack. 5 Rt. eine Baustätte, an Philipp Hild, 
worauf ein Häuschen erbauet ist; 2) die Gemeinde- 
Nutzung; 5) A Ack. 7 Rt. Erbland zu ^tel in der 
Berntschiit, auf dcn Sengelsweg stoßend, zwischen 
Martin Wolf u. Georg Grünes Rel., und 4)r^Ack. 
? Rt. daselbst, auf Voriges stoßend, in termine 
den n. August l.J. an den Meistbietenden öffentlich 
verkauft werden. Kaufliebhaber, so wie Gläubiger, 
werden demnach aufgefordert, alsdann Morgens 
10 Ubr vor hiesigem Amte zu erscheinen, erstere um 
zu bieten und nach Befinden dir, Zuschlag zu erwar 
ten, letztere aber um ihre Ansprüche bei Strafe der 
Enthörung zu Protocoll anzuzeigen und lzu begrün 
den. Am 2. Jun. 1814. 
Kurhessisches Justizamt daselbst. Dunker. 
Z. Schenklengsfeld. Auf Instanz des Handels, 
Manns Raphael Israel Weinberg dahier, soll aus, 
geklagter Schulden halber das dem Einwohner Hein, 
rich Bock zu Landershausen gehörige Wohnhaus, 
Scheuer, Stallung und Garren, in dem hierzu auf 
Freitag den 26. August h. a. präfigirten Termin, 
öffentlich meistbietend verkauft werden. Kaufiieb» 
Haber können sich demnach in praefixo vor hiesigem 
Kurfürst!. Amt melden, bieten, und hat der Meist, 
bietenoe den Zuschlag zu erwarten. Zugleich werden 
alle die, welche an denen sub hasta stehenden Im 
mobilien Real, Ansprüche zu haben glauben, auf 
gefordert, solche bei Strafe nachheriger Enthörung 
zu Protokoll anzuzeigen und rechtlich zu begründen. 
Den 24. Jun. 1814. 
Kurfürst!. Hess. Amt Landeck. 
4. Cassel. Zur Auseinandersetzung dererKinder und 
Erben des verstorbenen Bäckermeisters Joh. Martin 
Leise und dessen Ehefrau, als: i) der Johanna 
Elisabeth, verehelicht an den Bäckermeister Land, 
grebe, 2) des Bäckermeisters Joh. Leise , s 3) der Ca, 
rharina Elisabeth, verehelicht an den Bäckermeister 
Blerner, und 4) des Kaufmanns Schmoll, als Cu, 
ratvrs über Anna Catharina ^eise, sämmtlich zu 
Cassel, »st auf deren Ansuchen zum öffentlichen frei 
willigen Verkauf des Leiseschen dahier zu Cassel vor 
dem CöllnischenThor im grünen Weg, einerseits am 
Metzgermeister Linz, andererseits am Bäckermeister 
Ullmar gelegenen Gartens, in welchem sich unter an 
dern ein Gartenhaus und mehrere gute tragbare 
Bäume befinden, Termin auf Freitag den 9. Sep 
tember angesetzt worden. Kaufiiebhaber haben sich 
alsdann vor hiesigem Stadtgericht zu früher gewöhn 
licher Gerichtszeit anzugeben, ihre Gebote zu thun, 
und nach Befinden den Zuschlag zu erwarten. Am 
23. Jun. 1814. Kurfürst!. Stadtgericht das. 
F. F u l 0 a. H. E. K 0 ch, Stadt,Sccretarius. 
5. Cassel. Es soll aufJnstanz des hiesigen Metzger, 
meiftere Christoph Hartung die Behausung des hie 
sigen Lvhgerbcrmcistcrs Friedrich Kartscher und dessen 
Ehefrauen allhier in der Unnr, Neustadt in der 
Clemens-Straße, zwischen dem Färber Kühn und 
Elisabeth Otto gelegen, mir der Nummer /097 be, 
zeichnet, welche jährlich 4 Alb. 4 Hlr. Renterei, 
Grundzinse und monatlich 4 Alb. 2 Hlr. Contribution 
abgicbt, auf das höchste Gebot verkauft werden, und 
ist hierzu Termin auf Freitag den 29. Jul. Vormit 
tage um 9 Uhr bestimmt, in welchem Kauflustige sich 
alsdann vor hiesigem Stadtgericht einzufiuven, dar 
auf zu bieten und nach Befinden auf das höchste 
Gebot den Zuschlag zu gewärtigen haben. Am 23. 
Jun. 1314. Kurfürst!. Stadtgericht daselbst. 
F. Fulda. H.E.Koch, Stadt-Secrelarius.^
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.