Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

c 734 ) 
ii) 4| Rt. desgleichen, neben Oberförster Möller/ 
sollen auf Anrufen des Oocroris Holle zu Göttiugen 
Dienstag den 2. August auf dem sogenannten Keller 
zu Oedelsheim Vormittags um 10 Uhr öffentlich an 
den Meistbietenden verkauft werden. Kaufliedhaber 
werden daher hierdurch aufgefordert, in besagtem 
Termine ihre Gebore zu thun; auch haben zugleich 
diejenigen, welche sonstige Ansprüche auf oben ver, 
zeichnete Gürher zu haben vermeinen, solche bei 
Strafe nachheriger Abweisung vorzubringen und zu 
begründen. Den 24. Mai 1814. 
K.H. Justizamt. Meisterlin. Israel. 
6. Veckerhagen. Auf Anrufen der Ehefrau des 
Doctoris Holle zu Göttingen gegen den Lhirurgus 
Körner jun. unD dessen Ehefrau zu Oedelsheim, Hy 
pothekschuld betreffend, sollen folgende dem Letzteren 
zugehörige Grundstücke, als : ein Wohnhaus nebst 
Hintergebäuden und Garten, neben Frau Oberför, 
sterin Müller und Unterförster Mvß gelegen; $ Ack. 
i Rt. Erbland hinter dem Eulenwinkel neben Georg 
Wolf; | Ack. 2| Rt. Erbland unter dem Haft«, 
husch, neben Hans Heinrich Rölke; & Ack. 4 Rt. 
Erbland auf der Leimenkaute, neben dem Weg; 
& Ack. Erbland auf der Steinkaute, neben Conrad 
Rölke; 4 Ack. 64 Rt. Erbland auf dem steinern Rodt, 
Neben Hans Heinrich Fiege; ^ Ack. 2 Rt. Erbland 
aufder Oberzwehr, neben dem Wege; 45^ck. ?;Rt. 
Erdland unter den Multhaufen, neben Jacob We< 
siermann; /?Ack 9?Rt. Erbland unter der Hohen, 
bürg, neben Conrad Rölke; ^ Ack. i| ¡&t. Erbland 
unter der Heubergswiefe, neben Heinrich Fiege; 
Ir?Ack. Zss Rt. Erbleihewiese, neben der Herrschaft, 
ltchen Meierwiese; Ack. 3 Rt- dergl. daselbst; 
l Ack. deral. daselbst; 2 Ack. Wiese an der Weser; 
\ Ack. Rt. Wiesen am Walde; Ack. 2| Rt. 
Rottwiese in der Heubergswiese; 1 Ack. 2{ Rr. Erb, 
garten an der kurzen Trift; 45 Ack. 8 Rt. Erbgarten 
vor dem Thore an dem Wege; if Ack. 3 Rr. Erb, 
garten auf dem Mühlenlande neben Gottfried Gans; 
4 Ack. Rt. Erbgarten daselbst neben dem Bach, 
und ß Ack. r Rt. Erdgarten daselbst neben Zoh. Gans, 
in dem hierzu auf Dienstag den 26. Jul. d- I. Vor, 
mittags io Uhr bestimmten Termine auf dem söge, 
nannten Keller zu Oedelsheim, öffentlich an den 
Meistbietenden verkauft werden; welches mir dem 
Anfügen hierdurch bekannt gemacht wird, daß in 
besagtem Termin Kaufliebhaber ihre Gebore zu thun, 
und sich nach Befinden des Zuschlags hierauf zu ge 
wärtige», diejenigen aber, welche auf oben bezeich, 
nete Grundstücke sonstige Ansprüche zu haben ver, 
meinen, diese bei Strafe nachheriger Abweiiung ge, 
hörig zu begründen haben. Den 16. Mai ,8 *4. 
K.H. Justizamt. Meisterlin. Israel. 
7. Veckerhagen. Auf Instanz des Hrn. Oberfactors 
Wilvclmi auf dem Messinghof bei Caffel gegen den 
Kesselhändler Christian Simon zu Gießelwerder, 
hypothecarische Schuld betreffend, ist die öffentliche 
Versteigerung folgender, diesem zugehörigen Grund 
stücke, als r i Ack. 3 Rt. Erbland auf der Schran, 
ecke, halb an Ricus Krenkel; T *» Aoi. 24 Rr. Erb 
wiese, halb auf der Glanze, zwischen Otto Müllers 
Erben; « Ack. 4 Rt. Erbwieie auf Kumbsrddern/ 
an Arend Schacht; 6 Rt. Erbwiese aufm Förder, 
an Joh. Schweins Rel. ; ^Ack. t>| Rt. zur Hälfte 
von 15 Ack. 4s Rt. auf der großen Wiese, am Wege, 
Joh. Jost Schwein und Grebe Heppe; ein halb Haus 
und Hofratde, mit Joh. Noll; 4Rt. Garten dabei, 
und den halben Gemeind nutzen ; ^Ack. i Rt. Erb, 
garten aufm Förder, an Jost. Heine. Rossel; ,^Ack. 
4Rt. Erbwiese in Lümbach, zur Hälfte mit Michael 
Dörrbaume Rel. und Perer Dörrbaum; 4 Ack. 1 Rt. 
Erbgarten in der Klappen, an Christoph Borcmanns 
Rel-; 4 Ack. Erbland, zur Hälfte über derKlemper, 
wiese mit Christoph Meine; 5 Ack. is Rt. Erbland, 
zur Hälfte im Bruche mit Christoph Meine; ^Ack. 
ZRt. Erbgarten im Bruche, beim Springbrunnen/ 
halb mit Christoph Meine; Ack. 45 Rt. Erbwiese 
in den Leichen, zu fiel ; 45 Rt. Erbgarten aufm 
Förder zu 4rel, erkannt, und dazu Termin auf Dien, 
stag den 9. Aug. d. I. Morgens 10 Uhr in des Greben 
Heppe Behausung zu Gießelwerder anberaumt wor, 
den, welches hierdurch bekannt gemacht wird, damit 
alsdann die Kauflustigen daselbst erscheinen, ihre 
Gebote thun, und nach Befinden des Zuschlags sich 
gewärtigen können; auch haben diejenigen, weiche 
auf vorbezeichnete Grundstücke irgend besondere An, 
spräche zu haben glauben, ebenwohl in diesem Ter 
min, bei Strafe nachheriger Abweisung, solche ge, 
hörig zu begründen. Den 24. Mai 1814. 
K.H. Justizamt bas. Meisterlin. Israel. 
8» Veckerhagen. Nachdem auf wiederholtes An, 
rufen des Hrn. Oberfcictors Wilhelmi auf dem Mes, 
singhof bei Caffel, gegen den Keffelhändler Johann 
Michael Seitz zu Gießelwerder, Schuldfoeverung 
betreffend, ein anderweirer Termin zum Verkauf 
folgender, dem Letzteren zugehörigen Grundstücke, 
als : eines Wohnhauses neben Ändreas Seitz, auf 
dem Langenhvf genannt, und FAck dabei gelegenen 
Gartens, auf Mittwoch den 27. Jul. d. I. anbe, 
räumt worden ist; so wird solches mit dem Anfügen 
hierdurch bekannt gemacht, daß sich Kavfliebhaber 
in besagtem Termine Vormittags 10 Uhr in der Be, 
Hausung des Greben zu Gießelwerder einzufinden, 
und ihre Gebote zu thun; diejenigen aber, welche 
sonstige Ansprüche auf oben bezeichnete Grundstücke 
zu haben vermeinen, solche in eoäeni tennino bei 
Strafe nachheriger Abweisung vorzubringen und ge, 
hörig zu begründen haben. De» 27. Mai 1814. 
K. H. Justizamt. Meisterlin. Israel. 
y. Zierenberg. Den minderjährigen drei Kindern 
des zu Oberlistingen verstorbenen Einwohners Jost 
Heinrich Ohlwein und dessen ebenwohl verstorbenen 
Ehefrau rrmna Maria geb. Brielin, worüber dev 
Einwohner Joh, Christoph Riede daselbst als Vor,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.