Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

C 632 ) 
poena pvaeciusi vorzubringen, zu begründen und 
darauf rechtliches Erkenntniß zu erwarten. Den Zl. 
Mai rSi4. Kurhess. Oberschultheißen,Amt das. 
Haußmann. 
rz. Zierenberg. Auf Instanz des Handelsmanns 
Bär Rosenbaum zu Meimbressen sollen folgende, 
fernem Schutvner Jacob Kannqieser allhier gehörige 
und in ytestqcr Felomark gelegene Grundstücke, als: 
Wr iss von GudcnbergischeS Lehnland, welches aber 
.von dieser Lehns-Qualität frei gemacht seyn soll, 
1) £ Ack. 6 Rk. am Pöll, an Heinrich Kanngieser 
und General Müllers Erben, modo Valentin Ringt ; 
2) ^ Ack. 4^Rt. daselbst, an vorigen; 3) i/^Ack. 
7 Rt. auf dem Buchwalle, am Wege, an Anton 
Stannarius Erben ; 4) A Ack. 5f Rt. am Mrhlen, 
Wege, auf den Hufen, an Wilhelm und Ernst Kann, 
gieser; sodann an Erbländereien : 5) £ Ack. ; Rt. 
auf dem Hundemarkt, an Heinrich Rose jun. und 
Philipp Westen Rel. ; 6) J Ack. | Rt. daselbst an 
Heinrich Rose jun. und ihm selbst gelegen, und 7) 
3 f 3 U. tm Rosenthal, an Dittmar Zaunsen. 
Rel., modo Philipp Hartmann, ist ein Anwand, 
in termino künftigen 3. Aug. l. I. an den Meistbie 
tenden öffentlich verkauft werben. Kaufliebhaber so, 
wohl , als diejenigen, welche bemeldete Grundstücke 
in Anspruch zu vehmen gedenken, werden demnach 
aufgefordert, in praeüxo Morgens 9 Uhr vor hie, 
sigem Amte zu erscheinen, erstere um zu bieten und 
nach Befinden den Zuschlag zu erwarten, letztere 
hingegen um ihre Ansprüche zu Protocoll anzuzeigen 
und zugleich bei Strafe der Enthörung gehörig zu 
begründen. Am 27. Mat 1814» 
Kurheff. Justizamt daselbst. Dunter. 
14. Felsberg. Im heutigen Termin sind auf die 
dem Landwirth Melchior Sauer und dessen Ehefrau 
Barbara Elisabeth geb. Fischer zu Harle in dasiger 
Feldmark zustehende Grundstücke: i) « Ack. Erb, 
garten hinter seinem Hause, zwischen Conrad Kayser 
und Joh. Adam Schmidt, E.173, 180; a)||2les. 
3 Rt. Erbwiese im Schiersrode, zwischen Adam Mey, 
fa'rth von Unshausen u. Conrad Wenderoth, O. 52; 
3> i Ack. Erbland, so zehndfrei, an seiner Wiese im 
Schiersrobe an ihm selbst gelegen, liegt wüste, 
G. 5o; 4) xs Ack. 7 Rt. auf dem alten Kirchhof, 
zwischen dem Hrn. Pfarrer Conradi und Conrad 
Most, E. 8; 5) if Ack. auf dem Zellersacker, zwi- 
schen Adam Schmidt u. Christoph Rößler; 6) ^Ack. 
unter dem Kolberge, an dem Pfarrlande und der Ge, 
meinde, F. 100; 7) T s 5 Ack. il Rt. hinter der Loh, 
hecke, zwischen Adam Rohm und Christian Motze, 
£. 59 ; 8) I Ack. 8 Rt. am Sehlswege, zwischen 
H'nr. Brarrdau, ist ein Anwänder, rZo; y) HAck. 
7 Rt. das Hausoett hinter der Specking, an Jacob 
Köster u. Joh. Mener, E.Nr.76; io) x^Ack. 2 Rt. 
hinter der Maus am Fußpfade, zwischen Joh. Hap, 
pei und Adam Schmidt, A. 91; keine hinlängliche 
Gebote geschehen, und deshalb auf Instanz des 
Schuldners und des Gläubigers Hrn. Siechenhofs- 
Cassirer Ritter zu Cassel Termin nach Harle in die 
Behausung des Obergreben Rößler daselbst auf de» 
25. Julias anberaumt. Kauflustige können sich in 
praesixo Morgens 9 Ubr daselbst einfiave« und die, 
ten, und haben die meistbietend Bleibeade den Zu 
schlag zu erwarten. Den 27. Junii lg lg. 
Kurhess. Amt daselbst. U u g e wi t t e r. 
15. Witzen hausen. Nach erhaltenem decreto alie- 
nandi soll das von Sebastian Joseph hinlerlaffene, 
auf dessen mrnorennen Sohn vererbfallte halbe Wohn 
haus, dahier in der Mrttelburqgasse, an und mit 
Conrad Götze, nebst 2 Ruthen Garten dabei, meist, 
bietend verkauft werden, und ist hierzu Termin auf 
Freitag den y. Sept. Vormittags rr Uhr anher in 
die Amtsstube anberaumt, wo diejenigen, welche 
diese Immobilien zu erstehe»Willen- sind, sich ein- 
finden könne», «m az.Jun. :8!4. 
Kurfürst!. Hessische- Amt daselbst. P l ü m ck e. 
r6. Witzenhausen. Freitag den 9. September soll 
das dem Bäckermeister Philipp Rothfuchs und dessen 
minorennem Kinde zustehende, dahier in der Markt 
gaffe an Joh. Kröger und Wilhelm Kindervatter ge- 
legene Wohnhaus, .xraevio decreto alienandi, 
meistbietend verkauft «erden; und könaen diejenigen, 
welche dieses Haus zu erstehen gesonnen sind, Mor 
gens zehn Uhr in der Amtsstube sich eiafinden. Am 
25 . Iun. 1814. Kurfürst!. Hess. Amt das. 
P l ü m ck e. 
17. Fr r« bewald. Auf Instanz des Hospitals, Ner, 
Walters Völker ¿u V»ch« s»ll d*6 demselben speciar 
liter verpfändete, dem Caspar Lotz zu Lengers zuge 
hörige, Fol. 765 Cat. Lit. A. Nr. 5 z et 54 Ch'. zu 
2 Ack. 4 Rt. verzeichnete, gnädigster Herrschaft 
zehend,, zins, und bet jedesmaliger Alienarlo» mit 
5 Procent lehnbare, aber dienstfreie Rottland an der 
Kannliede, in dem hierzu auf den r. Sept. bestimm 
ten Termin öffentlich und meistbietend verkauft wer 
den. Kauflustige können sich besagten Tags des Mor 
gens von io bis 12 Uhr vor unterzeichneter Gerichts- 
ftelle melden, bieten und das Weitere gewärtige». 
Diejenigen, welche am benannten Grundstück Real- 
Ansprüche haben, werde« aufgefordert, solche in 
praefixo an, und auszuführen. Den 24» Mai I8l4. 
Kurfürstl. Amt daselbst. Kulenkamp. 
lg. O b erkau ffu»g en. Auf Instanz des über Bal 
thasar Magersupp in Helsa bestellte» Vormund- 
Wilhelm Guudlach daselbst sollen die dem genann 
te» Pupillen zugehörige Grundstücke, als: 1) ß Ack. 
iz Rt. Land u»d Rase» in de» Baumhöfen, und 
r) i Ack. 8 Rt. Erbgavte» auf der Hufe, Schulde» 
halber öffentlich meistbietend verkauft werden, und 
ist hierzu Verkaufs,Termin auf Montag den 3 Aug. 
d. I. angesetzt worden. Kauflustige und etwaige 
Pfandzlaubigec können sich demnach in dem ange 
setzten Termin Vormittags lo Uhr vor Amt einfinden, 
erstere ihre Gebote thun und den Zuschlag erwarten,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.