Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

( Sgi ) 
äuf obige Grundstücke zu haben glauben/vorgeladen, 
solche in diesem Termin bei Strafe der! Präclusion 
geltend zu machen. Am 28. Mai 18*4* 
Kurhcssisches Iustizamt daselbst. 
C. Giesler. C.M.PH. Bockwitz, Amte-Secr. 
H. Homberg. Auf erfolgten hohen Befehl Kurfürst 
licher Oder-Rentkammersud Nr. 8524 soll das unter 
der vorhtnnigen Westphälischen Verfassung zu einer 
Gendarmerte-Caferne angekaufte, nunmehr dem Kur 
hessischen Gouvernement anheim gefallene Wohnhaus, 
an dem Eingang des obersten FreiheiterLhors und dem 
Färber WUderhold gelegen, bestehend in 7 wohl ein, 
gerichteten Stoben, dazu gehörigen Kammern, Kel, 
ler, Stallung für 10 bis 12 Pferde, nebst dabei be, 
findlichen Gemäß, und Graö-Garten, öffentlich 
meistoietenv verkauft werden. Es ist hierzu Licita, 
tions r Termin auf Mittwochen den 6.Julii d.I. in 
hiesige Rcnterei- Wohnung anberaumt, und Kauf, 
liedhaber werden daher eingeladen, am erwähnten 
Tage Vormittags 9 Uhr daselbst zu erscheinen, die 
deshaldigen Bedingungen alsdann zu vernehmen, 
hierauf ihre Gebote zu Prorocoll zu geben, und mit 
Vorbehalt hoher Genehmigung den Zuschlag zu er, 
warten. Den 8. Inn. i 8 * 4 » 
Kurfürst!.HessischeRentereidas. Reinhard. 
7. Ein großes, im besten Stande befindliches Wohn, 
haus, mir Hintergebäuden, Hofraum und Stal, 
jung, ist sofort aus der Hand um billigen Preis zu 
verkaufen. Seine vorzüglich gute Lage macht es zu 
jedem Gewerbe passend und empfehlenewnch.' Die 
Hatfte vrs ftauffct>iUtirgt Täfin darauf verzinslich 
stehen bleiben. Nähere Nachricht erhält man in der 
Elisabeth« Straße Nr. ri6 zwei Treppen hoch. 
Cassel, den 14. Iunit 1814. 
8. Ein Garten vor dem Leipziger Thore ohnweit der 
Pulvermühle, zwischen des Herrn Becht Garten 
und der Bretdingfchen Wiese gelegen, mit einem 
Häuschen und gutem Brunnen versehen, steht aus 
freier Hand zu verkaufen. Das Nähere erfährt man 
in der Unterneustadt am Holzmarkt Nr. 1119 glei, 
cher Erde. 
9. Hofgeismar. Auf Instanz des Huthmachers 
Jaques Vialon dahier soll das'dem Schuhmacher 
Ioh. Christoph Neumann gehörige 1* Ack. 8 j Rt. 
haltende Erbland hinter dem Westheimer Anger und 
darauf stoßend, an Ioh. Heinrich nunc Postmeister 
Ioh. Conrad Dedolph und Ioh. Christoph Heister 
mann Herrschaft!. Lande, beschrieben Ch. Lit. B. 
Nr. 2 12, ausgeklagter Schulden halber Mittwochen 
den Zt. Aug. d. I. öffentlich meistbietend verkauft 
werden. Kaufliebhaberund diejenigen, welche An, 
spräche auf dieses Land zu haben glauben, können 
sich beregten Tags, Vormittage von 9 bis 12 Uhr, 
in hiesiger Gerichtsstube einfinden, erstere bieten, und 
nach Befinden den Zuschlag erwarten, letztere aber 
ihre Ansprüche zu Protocoll erklären. Am i r. Iun. 
1814. Kurfürst!.Iustizamt. C. Giesler. 
10. Oberkaufungen. AufInstanz des Greben Ioh. 
Jost Althanns und dessen Ehefrau Anna Magdalena 
gebornen Werner in Niederkauffungen, sollen die 
dem Einwohner und Leinwebermeister Michael Hup, 
feld und dessen Ehefrau Anna Maria gebornen Witz 
daselbst zugehörige Immobilien, als : i) ein Haus 
und Zubehör, ri Rt. groß; 2) /^Ack. if Rt. Gar, 
ten dabei, Dorfscharte Nr. 116; 3) ^Hufe Linden, 
Hufe, so gnädigster Herrschaft dienst- und zinsbar, 
dem Stift Kauffungen aber zins, und zchndbar, 
worin Ack. 9r Rt. Land, Wiesen und Garten 
gehören; 4) 8 Rt. Erblanv in der großen Aue, 
Nr. 116 Charte; 5) r 6 Rt. Erbland in dem Pforten, 
Hof, lit. D. Nr. 605 Charte; 6) f Ack. 3 f Rt. Erb, 
wiese, zu ^tel in der Trommenwiese, lit 6. Nr. 192 
Charte; 7) ß Ack. 3 Rt. derglcicren an der Zatze, 
dach, lit. M. Nr. 435 Charte; 8) i| Ack. 6 Rr. der, 
gleichen an dem BullarS, lit. R. Nr. 1 Charte; 9) 
I Ack. Erbwiesen, zur Hälfte im Loche, lit. 11 . Nr. iz 
Charte, Schulden halber öffentlich meistbietend ver, 
kauft werden, und ist hierzu Verkaufstermin auf 
Montag den 22.Aug.d.I- angesetzt worden. Kauf, 
lustige und etwaige Pfandgläubiger können daher in 
dem angesetzten Termin Vormittags 12 Uhr vor Amt 
erscheinen, erstere ihre Gebote thun und den Zuschlag 
erwarten, letztere aber ihre Ansprüche M Vermei, 
düng der Erlöschung zu Prorocoll anzeigen und hier, 
auf Bescheid erwarten. Am iz.Jun. i8l4. 
Burchardi. In üclem Kersting, Amts,Secr. 
11. Schenklengsfeld. Es sind auf das, dem zu 
Wenigentaft verstorbenen Philipp Heinemann gehö, 
rig gewesene, in und um diesen Ort gelegene Bauern, 
Guth mit Zubehörungen, in dem erster» abgehalte, 
nen Verkaufs-Termin nur 1450 Fl. Rhein, geboten 
worden. Da dieses Gebot annoch zu gering befun, 
den wird, so ist ein nochmaliger zweiter Subhasta, 
lions-Termin auf Montag den 4. k. M. Jul. nach 
Wenigentaft, in des dasigev Schultheis Rexervds 
Behausung bestimmt, in welchem Kaufliebhaber früh 
9 Uhr erscheinen, bieten und nach Befinden den Zu, 
schlag erwarten können. Den 13.Iun. r 8 i 4 . 
Kurfürst!. Hess. Amt Landeck. 
12. Cassel. Zum öffentlichen Verkaufe derbem Ein, 
wohner Christoph Seeger sen. und dessen Ehefrau 
Anna Elisabeth geborne Schweinsberg zu Simmcrs, 
Hausen zugehörige Grundstücke: i) rz Ack. 8 Rt. 
Erbland beim Brand, an Ioh. Liebehenz zu der Ge, 
meinde; 2) Ack. 3 ê Rt. Erbland auf dem Wind, 
berge, zur Hälfte mit und an Hans Jost Rühl jun.; 
3 ) ^Ack. 6Rt. Erbland an der Höhe, an Heinrich 
Eberhard und Ioh. Georg Seeger, ist Termin auf 
den n. August Morgens zehn Uhr vor hiesiges Ge, 
richt angesetzt worden. Kauflustige und diejenigen, 
welche Real, Ansprüche an obigen Grundstücken zu 
haben vermeinen, werden dazu hiermit vorgeladen, 
erstere um zu bieten und nach Befinden des Zuschlags 
zu gewärtigen, letztere aber, um ihre Ansprüche eut»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.