Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

c 374 ) 
Gericht Germcrode I. W. Pfeiffer; im Amt 
Bisch Hausen Anton Otto Gauler; in Stadt 
und Amt Borken N. N. Nöfsel jun.; in Sradt 
und Amt Carlshafen Christian Schmitten; 
in Stadt und Amt Efchwege Carl Zu lins 
Holzapfel mit dem Karnktcr als Arnto-Asses 
sor ; in Stadt und Amt Felöberg Christian 
Arthur C a sfe l m a n n ; im Amt Friedewald 
Franz Theodor Hartert; in Stadt und 
Amt Grebenstein Carl Wilhelm Philipp 
Bockwiß; in Stadt und Amt Gndensbcrg 
Philipp Matthäus Wiegand; in Stadt 
und Amt Hofgeismar H ei n r i ch S o n n e u b o r n ; 
in Stadt und Amt Homberg Friedrich Gott 
lieb Rhode; im Amt Jesberg und Gericht 
Waltersbrück GeorgeKulenk am p ; im Amt 
Kaufungen Bern h a r d P h i l i p p K e r st i n g ; 
in Stadt und Amt Lichtenau Friedrich Crn st 
Frick; in Stadt und Amt Melsungen N. N.. 
Till; im Amt Nentershausen Friedrich 
GeorgLudwigAvenarius;im Amt Neuen 
stein Carl Christian Weber; in Stadt und 
Amt Rotenburg ZacobSchulz; im Amt Sa 
baburg August Israel; in Stadt und Amt 
Sontra Johann Bernhard Schuchardt; 
in Stadt und Amt Vacha N. N. S ch a m b a ch ; 
in Stadt und Amt Wannfried IohannGeorge 
Oeste; im Amt Wilhelmshöhe N. N. S t e r n ; 
in Stadt und Amt Witzenhaufen G e o r g e F r i e- 
drichHüpeden; in Stadt und Amt Zierenberg 
Johann CasparT ho mas; in Stadt Herö- 
feld W i l h e l m E m a n u e l v. S ch u tz b a r ge 
nannt Milchling; in Decaney und Petersber 
ger Gericht Ludwig Georg eRüppel mit dem 
Karakter als Amts-Assessor; im Amt Hauneck, 
Schildschlag und Zohannesberg Carl R e m b e; 
im Amt Niedernaula Or. Johann George 
Friedrich Schanz; im Amt Lengsfeld und 
Mannsbach CorneliusWil Helm Müller; j 
irn Amt Wehrda und Buchenau G e o r g e D i c f- 
fe n b a ch ; in Stadt und Amt Ziegenhain T h e o- 
dorFriedrich Rosenthal, mit dem Karak-- 
ter als Amts-Assessor; in Stadt und Amt Neu 
kirchen Johann Adam A melung; in Stadt 
Treys und Amt Schönstein N. N. Jäger; in 
Stadt Schmalkalden Adolph Franz Frie 
d r i ch S i m m e r ; im Amt Schmalkalden C h r i- 
sti a u H e i n r i ch K ö r d e l l; im Amt Hallenberg 
David F l e i sch h u t ; im Amt Herren breit un 
gen Johann M a r t i n H o l z a p f c l ; im Amt 
Bovenden N. N. M unter; im Amt Neuenglci- 
chen Si eg mund Friedrich Finck. 
Edictal - Vorladungen. 
i. Es hat der General Karl von Motz zuBodenhauftn 
bei Zierenberg aus ernem mit dem vormaligen West, 
phaiischen GeuerairAdjudanleu Danlovp. Verdun 
über das am Garde, du. Corps-Platz allhier gelegc, 
ne Haus des Ersteren, mündlich abgej Glossen, n 
M»e:hconrracte, wvrnach dieses Haus demselben 
für einen jährlichen Zins von 700 Rrhlr. verpachtet 
uno die vierteljährige Vorausbezahlung der Miethe 
stipulrrt seyn »oll, gegen den gedachten General- 
Adjuvanten Danloüp, Verdun auf Bezahlung der 
feit Johanni itztZ von dreiQuartalen mit525Rrhlr» 
rückständigen Miethe nebst Verzugszinsen Klage er 
hoben, zu deren Begründung sich auf einen Brief 
dev Beklagten vom 25. Oktober v. I. bezogen, und 
demselben über die Richtigkeit jener Verabredung 
zugleich den Eid zugeschoben. Auch hat der Kläger 
auf die von dem Verklagten bei seiner im Oktober 
v. I. erfolgten Abreife aus Cassel, in den Händen 
des MeßcvmmissartUö Espe allhier zurückgelassenen 
Möbels und Esseklen bis zum Betrage von 550 Rrhlr. 
Arrest angelegt. Nachdem nun zur Rechtfertigung 
dieses Arrests Termin auf den Zo. Zunii 2. c. bet 
stimmt worden; so wird der Beklagte, da sein ge 
genwärtiger Aufenthaltsort unbekannt ist, hierdurch 
öffentlich vorgeladen, in gedachtem Termin auf hie, 
siger Regierung durch einen gehörig bevollmächtigten 
Anwalt zu erscheinen, sich auf die Klage und den 
angelegten Arrest ein, und vernehmen zu lassen, 
auch sich auf den derselben beigefügten Brief und 
den ihm zugeschobenen Erd bestimmt zu erklären, 
oder zu erwarten, daß bei Richtbefolgung dieser 
Auflagen, die Klage für ciogcstanden und der Arrest 
für justificirt erkannt, mithin der öffentliche Verkauf 
der damit bestrickten Sachen, bis zu obigem Betra 
ge, zu des Klägers Befriedigung gestattet werden 
wird. Cassel, den 28. Februar 1814. 
Kurfürstlich Hessische Regierung daselbst. 
Verkauf von Grundstücken. 
i. W 0 l fh s g e n. Auf Betreiben des Herrn Friedens 
richter Dehn Rvthfelfer zu Obernurss, Ames Jes, 
berg, als Kurator des tnrerdicirten George Friedrich 
Dehn Rvthfelfer zu Haina, sollen dem Lohgerber, 
meister Henrich Wilhelm Möller und dessen Ehefrau
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.