Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

( 363 ) 
iz. Mansbach. Unterzeichneter will nach beschriebe 
nes Grundstück aus freier Hand verkaufen: nämlich 
den in hiesiger Gemeinde gelegenen Garten, respek- 
tive Bauplatz, vorhin das alte Gemäuer genannt, 
grenzend gegen Morgen an die Dorflinde, den Markt, 
platz und das von Mansbachifche Brauhaus, gegen 
Mittag an das alte von Geystische Schloß Nr. 4 
und den Graben, gegen Abend an den alten Gefäng- 
nißthurm, und gegen Mitternacht an das dem Herrn 
Oderfvrstmeister von Mansbach gehörige sogenannte 
Tannische Haus Nr 6 und die im Graben befindliche 
Baumschule. Es gehet dem untern von Manebachi- 
schen Hause zu Lehn und ist unterworfen : a) einem 
ständigen jährlichen Erbzürß von l fl. rheinisch, und 
b) unständigen Laudemial, Gebühren von 10 Pro, 
zent Lohn -, und 5 Prozent Empfahe, uns Fallgelde 
in Lehnsveränderungsfällen. Es ist schon ern Keller 
darauf gegraben und gewölbt, auch Stackeren zum 
Garten find gefertigt. Am 12. März 1814. 
- H. G. L- Kretzer, 
Herzog!. Sachs. Meining. Sekretär. 
16. Bischhausen. Nachbenannte denen hinterlasse, 
nen Kindern der verstorbenen Eheleute Johann Reuß 
und Ehefrau zu Wttzerode zuständige, in und vor dem 
Dorfe gelegene, denen Herren von Eschwege in Rei, 
chensachsenlehn und zinßbareGrundstücke, nämlich: 
1) ff Ack. 8 Rt. Haus , Hofraide, Scheuer und Stal, 
lung, an Konrad Sandrock B.M. Sohn und Konrad 
Heinemanns Rel. gelegen; 2) ZAck. rg^Rt. Garten 
dabei; 3) £ Ack. iof Rr. Land vorm Dorfe unterm 
Wege, an Konrad Sandrock B. M. Sohn ; 4) 4 2 Ack. 
Land oberm Weg im rsten, 2ten und 3 ten Geschror 
an vorigem Anlieger; 5) nî Rt. Weg darunter; 
6) Ack. 92 Rt. Land im Tobiaegraben, an seinem 
Holze und Konrad Sandrock B. M. Sohn; 7)^ Ack. 
18' Rt. Wiesen unter dm Höfen, an Konrad Sand, 
rock B. M. Sohn, und 8) 3^ Ack. i2Z Rt. Gehölze 
am Berge, an obigem gelegen, sollen aufAntrag der 
Vormundschaft öffentlich an den Meistbietenden ver, 
kauft werden. Nachdem nun hierzu Termin auf Frei, 
tag den 20. Mai a.c. Vormittags 9 Uhr anhero vor 
Amt bestimmt werden; so wird solches Kaufliebha, 
bern zur Nachricht hierdurch bekannt gemacht, damit 
fie alsdann erscheinen, bieten und nach Befindendes 
Zuschlags sofort gewärtigen mögen. Am 9. März 
I 8 i 4 . Kurfürst!. Hessisches Amt daselbst. 
Faust. 
17. Bisch hausen. Nachverzeichnete denen hinter, 
0 iassenen minderjährigen Kindern weiland Jakob Kill, 
mers zu Reichenfachsen zuständige in und vor Reichen, 
sachscn gelegene Grundstücke, nämlich : i) ein à 
fâches Wohnhaus mit Stall, an Ioh. Schulz und 
Georg Christoph Nickel gelegen, zur Renrerei Rei, 
chenfachseu dienst- , zinßr und lehnbar; 2) i8ZRt. 
Earl.en dabei; 3) -JAck. Land tm Ze>.de!, anHanns 
Kaspar Schellhafe gelegen, an das Kloster Germe, 
rode zinßbar; 4) £ Ack. aufm Weinberge, an Niko, 
laus Flfchbach gelegen, denen von Meysebug und 
gnädigster Herrschaft zinßbar; 5 ) 30 Rt. daselbst an 
Ewald Knieriem gelegen, ebenfalls an vorige zinß, 
bar, und 6) i; Ack. i 5 Rt. vorm kleinen Backofen, 
an Quirin Dölle gelegen, sollen auf Antrag der Vor, 
mundschaft öffentlich meistbietend verkauft werden, 
und ist dazu Termin auf Sonnabend den 21. Mat 
d. I. Vormittags 10 Uhr in die Behausung des 
Schultheißen Hohmann zu Reichensachsen bestimmt, 
worin sich alsdann Kaufliebhaber einfinden, bieten 
und nach Befinden des Zuschlags sofort gewärtigen 
können. Am io. März 1814» 
Kurfürst!. Hess. Amt daselbst. Faust. 
18 . Schwarzenborn. AufInstanz deeHrn.Kasten, 
Provisors Kalb zu Riebelsdorf sollen folgende dem 
Kirchenkasten zu Rückershausen verhnpothecirte, des 
verstorbenen Bürger Jakob Bergs Kindern dahier 
zustehende Grundstücke, als: i) ^Äck. 16 Rt. Land 
am Schlufterwege, an Heinrich Hebebrand und Adam 
Berg, Lit.B.Nr.7Üo dcrLb.; 2) 5 Ack. 8Rt.hin, 
ter der Wahrt, an Heinrich Hebebrand und Adam 
Berg, Ch D. Nr. 372; 3) * Ack. 8Rt. daselbst, an 
Ioh Ltebermann uno Heinrich Hebebrand, Lit. D. 
Nr. 38 1 ; 4) 7 Rt. am Schlufterwege, an Adam 
Berg und Heinrich Hebebrand, Lit. B. Nr. 781 ; 
öffentlich und meistbietend verkauft werden, und ist 
hierzu terminus licitations auf den 24. Mai d. I. 
bestimmt. Kaufiiebhaber, so wie diejenigen, welche 
gegründete Ansprüche an diesen Grundstücken zu ma, 
chen gedenken, können sich in praeäxo des Morgens 
9 Uhr auf der Gerichtsstube dahier einfinoen, erstere 
dieren, letztere aber ihre Ansprüche begründen, oder 
nachherigeEnthörunggewärtigen. Am rb.März 1314. 
F lei sch Hut, provis. Justiz, Beamte. 
In fidem copiae Giefe. 
iy. Fritzlar. Auf Instanz des Handelsmanns Na, 
than Moses Rubino von Fritzlar, soll Schulden hal 
ber das Wohnhaus und Hof, dem dasigen Etnwoh, 
ner Franz Kraiger zugehörig, und neben Franz Dte- 
derich und Johannes Bernhards Erben in der Ni 
colaigasse gelegen, worauf 8 Kreuzer in Kurfürstlt, 
che Keüerey hasten, Mittwoch den 15. Iuny früh 
9 Uhr mit Vorbehalt der noch bekannt zu machenden 
Bedingungen versteigert werden, und für ein an- 
vehmitches Gebor ver Zuschlag erfolgen Am 8. März 
i 8 : 4 . Kurfürstlich Hessisches Amt. Wüstner. 
G e h r i n g, Skadtftcretair und Amtsacruar. 
Verpachtungen. 
1. Wegen der gnädigst beschlossenen Verpachtung der 
herrschaftlichen Viehmelkerei vor dem Frankfurter 
Thor hrefiger Residenz, vom i. Iul. l. I. an, soll 
Montags am 2. Mal ein Llcirationstcrnun aufKur- 
fürstlrcher OderRentkammer abgehalten werden, in 
welchem Pachtlustige, die einer solchen Anstalt vor- 
2
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.