Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

c 260 y 
nenvtttheilung, vom Kousistoriàthe Schnacken, 
berg, gehaltene Rede, ist in der Hampeschen Buch, 
druckcret für 2 Albus zu haben. 
43. Für die, welche gründlichen Unterricht in der Ma, 
thematik zu erhalten wünschen, weiß Unterzeichneter 
einen geschickten Lehrer. 
Daniel Pfister. 
Besondere Avertissements. 
1, Die provisorische Regierungs-Kommission der Graf, 
schüft Schaumburg zu Rinteln hat im vorigen Mo, 
nate für die daselbst zur Landwehr ausgenommenen 
Mannschaft, ein Hundert Paar Schuhe und ein 
Hundert Stück Hosen aus den freiwilligen Bciträ, 
gen dieser Grafschaft abgeben lassen. Se. Kurfürst, 
liche Durchlaucht haben Höchstihr gnädigstes Wohl, 
gefallen hierüber zu bezeugen und zu befehlen geruhet, 
daß dieses patriotische Benehmen öffentlich bekannt 
gemacht werden solle. Cassel, am 26. Febr. 1814* 
Kurfürst!. Hess. Kriegökollegium 2tes Departement. 
2. Se. Kurfürst!. Durchlaucht haben die Auszahlung 
aller Pensionen, welche bis zu Ende besJahrsi8o6 
auf die Kriegskasse angewiesen worden sind, gnä, 
digft angeordnet. Die Pensionairs werden hiernach 
aufgefordert, Lebensscheine und Anzeigen ihrer der, 
maligen Wohnorte, ohne Zeitverlust, bei der unter, 
zeichneten Behörde einzuliefern, und darauf der als, 
baldigen Auszahlung der Pensionen entgegen zu sehen. 
Cassel, am 2. Marz 1814. 
Kurhessisches Kriegskollegium 2te6Departement. 
3* Nachdem bei dem gegenwärtig in hiesiger Stadt sich 
äußernden Nervenfieber dessen weitere Verbreitung 
durch Ausstellen der Leichen, und daß sich denselben 
genähert wird, zu besorgen ist; so wird solches bei 
Vermeidung nahmhafter Strafe hierdurch untersagt. 
Cassel, am 2. Marz 1814. - 
Kurfürstliche Polizei, Kommission. 
4. Es wird hierdurch jedermann, ohne Unterschied, bei 
5 Kammergulden Strafe verboten, über den Königs, 
platz zu fahren und zu reiten. 
Cassel, am 2. März 18 '4* 
Kurfürst!. Polizei,Kommission dahier. 
Hassen pflüg. 
Todes - Anzeigen. 
i. Unsere liebe gute Mutter, Maria Philippine Döring, 
geborneWenderoth, starb heute Morgen 8 Uhr durch 
Altersschwäche. Sie war die beste Mutter, Freun, 
din und Ralhgeberin ihrer Töchter. 
Cassel, den 27. Februar ,314. 
Die Kinder der Verstorbenen und deren 
Schwiegersohn, 
Ve rehlichte, Gehörne und Gestorbene 
vom 24ten Februar bis zum 2ten März 1314* 
V ere h lichte. 
,Z n d e r F r e i h e i t e r , Gemeinde: 
0 Hr. Johann Brell, Schneider, mit Zgfr. Anne 
Elisabeth Ullrich. 2) Hr. Johann Wilhelm Finck 
^ Postskribcnt, mttJgfr. Matthe Christine Wilhelmine 
Wehenkel. 
Ju der evangel. lutherischen Gemeinde: 
*) Johannes Dippel, Krankenwärter im Hespital 
zu Caffck, mit Marie Hedwig Brardt. 2) Hr. Io, 
Hann Christian Schnöckcr, mitJgfr-Louise Christine 
Reurer. 3) Hr. Friedrich Henrich August Rvthstein, 
Br. und Friseur, mit Jgfr. Wilhelmine Ernestine 
Günther. 4) Hr. Daniel Gottlieb Torffsteher, Knopf, 
macher, mit Margarethe Sophie Böhm. 
Geb 0 rne. 
In der Freiheiter , Gemeinde: 
i) Wilhelm Heinrich Friedrich, des B. und Metz, 
germe.sterS, Johannes Schnell, S. 2) Wilhelmine 
Emilie, des vormaligen Notars, Hrn. Valentin 
Siebert, T. Z) Friedrich Jacob, des Wein, und 
Bramweinschenkers, Hrn. Jacob Braeutigam, S. 
4) Johann Adam, des B. und Schumachermelsters, 
Heinrich Vogt, S. Z) Engelbert, des B. undBä, 
ckermeisterö, Hrn. Johann Vollmar, S. 
In der Altstädter deutsch. Gemeinde: 
1) Anne Catharrne, des Hutstaffiers, Johannes 
Zinn, T. 2) Anne Elisabeth, des Schumachermci, 
stcrs, Hrn. Conrad Koch, T. 3) Anton Ferdinand 
Ludwig Conrad, des Scribcnten bei der Oder Rcnt, 
kammer, Hrn. Conrad Schenk, S. 4) Sophie, 
des Kiefermeisters, Hrn. Johann George Schrö, 
der, T. 
In derOberneustadter deutsch. Gemeinde: 
Juncker Heinrich Carl Gustav, des Hrn. Regierungs, 
Raths, Friedrich Adolph von Wille, S. 
In derObcrneustädter französ. Gemeinde: 
Henriette Jeannette, des Hrn. Gabriel Ludwig Har, 
nier, T. 
In der Unterneu st adter, Gemeinde: 
i) Anne Christine, des Gärtners Hrn. Joh Heinrich 
Müller, T. 2) Anne Margarethe Elisabeth, Hrn. 
Lorenz Bringmann, T: 
In der evangel. lutherischen Gemeinde: 
I) Johann Heinrich, unehelich. 2) Heinrich Herr, 
mann, des Glasers Hrn. Jakob Ruf, S. 3) Heinrich 
Ludwig, des Kommerzienraths Hrn. Karl Friedrich 
Bähr, S. 4) Ernst, des Bedienten Karl Daniel 
Mann, S. Z) Ludwig August, unehelich. 6) Marie 
Dorothee, des Schneiders Joh. Christian Schön, 
lein, T. 7) Wilhelmine» des Schuhmachers Friedrich 
Bohne, T. 8) Dorothee, des Kaufmanns Hrn. Lud, 
wig Scheurmann, T. y) Wilhelm, unehelich. io)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.