Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

Nr. i 4 . § asselsche 
Polizei- lind Lommerzim - MW 
„„ ..OOOCOOOOOO0OOO0OOOO0OOOOOO0OOOOOOOO0OOOOO 
Mit Kurfürstlich 
gnädigste» 
Hessischem 
Privilegio. 
Mittwoch, den 16^ Februar rgi 4 . 
Beförderungen. 
Den Unterizerichts-Advokaten Wangemann, 
Neuber, Rommel, Kcmpf, prolliuö, Scheffer 
und Hahn ist die Advokatur nud Prokuratur bei 
den hiesigen Obergcrichtcn gnädigst gestattet. 
Durch die Ordre vom iz. Februar 1814 ist 
der Sekondlieutenant Moye von den Batterien 
zu der im lande bleibenden Kompagnie versetzt. 
E d i c t a l - Vorladungen. 
1. Unterm 26 Okt. igiz schrieb Ich in einem frankir 
ren Briefe an dar Friedenegericht des Kanivns 
Frtedland, Distrikts Götrtnqen, daß der Veteran 
Peter Friedrich, aus Eichenberg gebürtig, dahier 
gestorben sey, und sein Nachlaß bei hiesigem Frie» 
densgerichte abgeholt werden möge. Am g. Jan. d.J. 
wiederholte ich in einem weitern Schreiben den In, 
halt des erster» unter der nur angegebenen vorhinni, 
gen Adresse. Bis jetzr ist aber von den Geschwistern 
des Verstorbenen, deren wahrscheinlich noch vorhan» 
den sind, keine Nachfrage geschehen. Man sieht sich 
deswegen genöthigt, die Erben des gedachten Bete, 
ran Peter Friedrich hierdurch öffentlich aufzufor 
dern , auf gehörige Legitimation den Nachlaß binnen 
vier Wochen in Empfang zu nehmen. Marburg am 
io. Febr. I8l4. 
Kurfürstl. Hess. Iustizanrt. 
Happel. 
Vorladung der Gläubiger. 
r. Ich Endesunterzeichneter habe den Herrn Ioharm 
Bourgis und seiner Ehefrau in Lippoltsberg an der 
Wester, Amts Sababurg, sein Haus und Güther 
für eine gewisse Summe, vermöge genchrlichen Kon 
trakts, abgekauft. Es wird hierdurch ein jeder, der 
gerechte Forderung daran hat, vorgeladen, innerhalb 
zwei Monaten bei dem Friedensgericht in Lippoits- 
berg feine Forderung anzugeben, wo er alsdann bei 
Auszahlung der völligen Kaufgeider gegen gericht 
liche Quittung bezahlt wird. Lippolrsberg, dm 
4. Febr. i8i4. Z. I. Beyrodt. 
2. Der hiesige Schutz - und Handeisjude Calmann Cohn 
hat archero vorgestellt, daß er tctne Gläubiger nicht 
zu befriedigen vermöge, und hat gebeten, ihn zu 
Aorretung seines Vermögens an seine Kreditoren 
zuzulassen. Me diejeat^n nun, welche au gedachten 
Calmann Cohn Forderungen zu haben glauben, wer 
den hierdurch ediktaliter verabladet, selbige in den 
auf Donnerstags den 3. Marz angesetzten Termin 
um so gewisser anzugeben und zu liquidire», als sie 
widrrgens von diesem Konkurs abgewiesen und prä- 
kludirt weroen sollen. Pyrmont, den 20.Jan. ¡814* 
Fürstl. Waldcck. Oberjustizantt daseldjk. 
Stölting. Severin. 
3. Auf Nachsuchen des Hrn. Hofgcrichts-sekretairs 
Kcamer dahier hat Fürstl. Regierung mir den Auf 
trag zu ertheilen geruhet, zwischen demselben und 
seinen Gläubigern einen Nachlaß.Vertrag zu errich, 
ken zu suchen. In jdessen Gemäßheit werden daher 
sämtliche Gläubiger des gedachten Hrn. Hofgerichts, 
Sckrctairs Kramer hiermit aufgefordert und borge, 
i
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.