Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

( 1358 ) 
Erbland am Grönickenberge; 5) ff Ack. 7 Rt. Erb, 
land daselbst, an Michael Knauf, an den Meistbic- 
tenden verkauft werden. Wer also von diesen Grund 
stücken zu erstehen Willens ist, oder ein dingliches 
Recht darauf har, muß sich vhssfehlbar in diesem 
Termin einfinden, Gebore und Ansprüche zu Pro, 
locoll anzeigen, wenn solche berücksichtigt werden 
sollen, welches sonst nicht weiter geschehen kann. 
Am 26. October 1314. K. H. Jullizamt hiers. 
C. G i e ö l e r. C. W. PH. B 0 ckwiy, Amts - Secr. 
20. Grebenstein. Auf Instanz des Provisors der 
milden Stiftungen zu Zmmenhausen, ist der öffent 
liche Verkauf nachbemelderer, dem vorhinnigen 
Greben Anton Marlin und dessen Ehefrau Marie 
Elisabeth geb. Seeger zu Martendorf, jetzt zu Kirch, 
dittmvld wohnhaft, in der Zmmenhäuser Feldmark. 
zugehörigen Grundstücke, als: i) iz Ack. d Rt. 
Erbland an der Lerchensbreite, an Johann Conrad 
K'empfe; 2) 2?s Ack. 3 Rt. Erbland zu Hildeeheim, 
an Daniel Giele; z) 3 il Ack. 8 | Rr. Erbwiesen 
Triesch am Ahlberg, am SteinrKohleuwerk; 4) 1 ^Ack. 
4 Rr. Erbland jenseits der Fort, an der Stadt Jm- 
menhäuser Grenze, und 5) 1 Ack. Erdland hinter 
dein Fliezenstall, an Daniel Seeger, erkannt. Die 
deehalbige Versteigerung soll Donnerstag den 26. Ja 
nuar nächstkünftig Vormittags von io bis 12 Uhr 
auf der Amtsstube dahier statt finden, wohin sich 
daher alsdann Kauflustige zu verfügen, zu bieten 
und nach Befinden auf die höchsten Gebote den Zu, 
schlag zu erwarten haben; zugleich werden alle die 
jenigen Personen, welche aufvorbcschriebene Grund 
stücke dingliche Rechte begründen zu können glauben, 
hiermit vorgeiaven, dieses in xraeüxo zu thun, 
oder zu gewärtigen, daß solche nachher von keiner 
Wirkung gegen die Käufer der Grundstücke sind. 
Am 3l. October 1814. Kurhess. Justizamt hiers. 
C. G t e s l e r. C. W. PH. B 0 ck w i tz, AmlS, Secr. 
2i» Marburg. Zu dem auf Instanz des Herrn Jo 
hann Friedrich Wüstenfeld in Münden, auf Gefahr 
und Kosten des Apothekers Herrn Anton Döring in 
Amöneburg, zu bewirkenden öffentlichen Verkauf des 
den Erben des verstorbenen Herrn Hauptmanns 
von Berlepsch zustehenden Guts Etzgerode Amts 
Rauschenberg, welches bestehet in: i, nach der 
Charte Lit. A. Nr. 772, in dem i§ Ack. 16 Rt. 
großen adelichen Hofe, welcher enthalt ein Wohn, 
haus, eine Scheuer, einen neu aufgeführten und 
einen ältern Bau, über der Landstraße gelegen; 
2) nach Nr. 773, in 2§ Ack. 28 Rt. Garten beim 
Hofe, zwischen dem Teiche und der Wüstung; 
3) nach der Charte A. Nr. 764, in 1 Ack. 27I Rr. 
Land, der Heckacker genannt, an den Wiesen, zwi 
schen Valentin Hoos und Heinrich Hohl, modo 
Johann Henrich H inmüller und Ludwig Geisel ge, 
legen; 4) nach Nr. 771, in 97 \ Ack. u Rr. Feld 
am Hofe, zwischen den Wiesen und der Wüstung 
gelegen; 5) nach Charte D. Nr. 693, in 3 Ack. 
55 Rt. auf den zehn Westen genannt, an Valentin 
Hoos und Johannes Amrhein, Johann Henrich 
Hcinmüller und Johann Henrich Kurz Wittwe ge 
legen ; 6) nach Charte D. Nr. 705, in 3o| Ack. 
8 Rt. Land vor dem Theißhofe, an den Wiesen und 
Heinrich Hohl, modo Johannes Hohl und Confor 
ten gelegen; 7) nach Nr. 7* 6 , in 6 £ Ack. 5 Rt. 
Land, an der Landstraße und ihm selbst gelegen; 
8) nach Charle u. Nr. 633, in 6 Ack. 9 Rt. Land 
im Gaigengrunv, an den Wiesen und Hermann 
Naß, modo Johannes Herle gelegen; 9) nach 
Charte A. Nr. 775 ., in ZZ Ack. 35 Rt. Wüstung, 
z»m Theil zu Land und Garten angerissen, an der 
Siraße und ihm selbst gelegen; io) nach Charte D. 
Nr. 710j/ in 4 Ack. 6 Rr. Wüstung, an der 
Landstraße und dem Theißhofe gelegen; n) nach 
Chatte A. Nr. 614, in 45 Ack. 23 Rt., an der Land 
straße uno zwischen ihm selbst gelegen; 12) nach 
Cyarre A. Nr. 770, in 6 Ack. 35 Rr. Wiesen bei 
den Heckäckern, zwischen ihm selbst und der Ge 
meinds-Wüstung gelegen; r3) «nach Ne. 783 , in 
7z Ack. 5 Rr. Wiese, zwischen der Momberger 
Waldung und ihm selbst gelegen; ig^mach Chane D. 
Nr. 63 4 , in H4 uck. 6 Rt. die RiLgelwiese genannt, 
berderjeltö an chm selbst gelegen; iñ) nach Nr. 726, 
in Zi à Ack. 2î. Wiesen im sogenannten Etzgerod', 
zwischen der Srruth-Waldung und der Momberger 
Feldmark gelegen; 16) nach selbiger Nc., in 32 Rt. 
daseiost, am vorigen gelegen; 17) nach Nr. 353, 
in 15 Ack. 13 Rt. Wiesen hmker der Srruth, am 
Momberger Gemeinds-Walde und den Wiesen ge 
legen ; 18 ) nach Charte A. Nr. 732, in 10 Rt. 
Wüstung, am kleinen Teiche und der Momberger 
Grenze; 19) nach Nr. 777, in 17I Rt. Land, der 
Damm genannt, an dem großen Teiche und ihm 
selbst; 2o) nach Charte D. Nr. 728, in 23 Rt., die 
Fahrt über die Wiesen in die Waldung, an ihm 
selbst gelegen ; 21) nach Charre A. Nr. 773 , in 
2 § Ack. 5 R:., der große Teich unter dem Hofe und 
dem Garten gelegen; 22) nach Nr. 779, in 4 Ack. 
33 Rt. daselbst, bas Theil am obigem Teiche, an 
ihm selbst und der Momberger Grenze gelegen; 
23 ) nach Nr. 780, in 1} Ack. 30 R:., der kleine 
Teich, über dem vorigen und ihm selbst gcl gen; 
24) nach Nr. 78 l, in 552 Rt., das Theil hiervon 
in der Momberger Terminei, an ihm ftlbst und der 
Grenze gelegen; 25) nach Charte D Nr. 708, in 
4! Ack. 7 Rr., der Tannenwald, jetzt brauchbares 
Ackerland, zwischen dem Theiphofe und Valentin 
Hoos, modo Heinrich Hcinmüller gelegen; 26) nach 
Nr. 729, in 23 Ack 16 Üit. Waldung, der soge 
nannte Thetßhof am Etzgerod und den Wiesen, an 
ihm selbst gelegen; 27) nach Nr. 727, in 259 Ack. 
3 Rt. und l Ack. 26 Rt. Waldung, an ihm selbst 
und der Specküwiukler Feldmark, ist anderwetter 
Licitations-Termin auf Mittwoch den 18. Januar 
1815 bestimmt, in tpeichcm mit dem letzten Gebot
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.