Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

C 1312 
zugehörigen, jenen specialiter verpfändeten Ack. 
z^Rt. Erbgarten vor hresiger Stadt auf dem Bitzen, 
an Johannes Engelhardt Rel. und Melchior Ellen, 
Lerger gelegen, erkannt, und hierzu Termin auf 
Dienstag den 21. Februar nächstkünfrtg vor hiesiges 
Iustizamt anbezielr worden. Kaufliebhaber und die, 
jenigcn, welche diesen Garten aus irgend einem son 
stigen ReLtögrund in Ar spruch zu nehmen vermei, 
nen, können in praetixo Morgens IO Uhr vor ge, 
dachler Gerichtsstelle erscheinen,Jene bieten, Diese 
oder ihre vermeintliche Befugnisse sub poena prae- 
clusi angeben und rechtlich begründen. 
Am 6. December i8m» 
K. H. Iustizamt hicrselbst. Heuser. 
23. Melsungen. Auf Instanz der Vorsteher der 
Melsunger Pfarr,Wittwen» Casse, soll daS dem h»e, 
sigen Bürger EltaS Schumann und dessen Ehefrcu 
zugehörige. Wohnhaus dahier auf dem Eisfeld, an 
Johannes Küchlmg und Henrich Bachmann gelegen, 
Schulden halber öffentlich meistbietend verkauft wer, 
den, und ist hierzu Termin auf Dienstag den 21. Fe, 
bruar k. I. Morgens 10 Uhr vor hiesiges Iustizamt 
bestimmt, welches den Kauflicbhabern, so wie den, 
jenigen, welche dieses Wohnhaus ans irgend einem 
sonstigen Rechtegrund in Anspruch zu nehmen ge, 
denken, zur Nachricht und Achtung hiermit öffeutlich 
bekannt gewacht wird. Am 6. December 1814. 
K. H. Iustizamt Hierselbst. Heuser. 
24. Melsungen. In Sachen deS Herrn Amtmanns 
Burchardi zu Niedern-Aule, wider den Ackermann 
Conrad Landgrebe zu Röhrenfurth, ist einer ausge, 
klagten Schnidforderung halber der öffentliche Ver 
kauf einer S Hufe in iof Ack. 3* Rt. Land und 
Wiesen bestehend, in der Röhrenfurther Feldmark 
gelegen, erkannt und hierzu Termin auf Dienstag den 
21. Februar k. I. vor hiesiges Iustizamt anberaumt 
worden. Kauflustige können alsdann Morgens io Uhr 
vor der genannten Gerichtsstelle erscheinen, bieten 
und das Weitere erwarten. Diejenigen aber, welche 
diese 4 Hufe aus irgend einem sonstigen Rechtsgrund 
in Anspruch zu nehmen vermeinen, haben alsdann 
ihre allenthalbtge vermeintliche Befugnisse bei Strafe 
nachheriger Abweisung rechtlich zu wahren. 
Am 5 . December 1314. 
K. H. Iustizamt hicrselbst. Heuser. 
2A. Melsungen. Auf folgende den hinterlassenen 
minderjährigen Kindern des zu Guxhagen verstürbe, 
nen Einwohners Conrad Fehr t>en. zugehörige 
Immobil, Stücke, sind in dem abgehaltenen Lìcita, 
ttons>Termin folgende Gebote geschehen, als : i)auf 
bas halbe Wohnhaus und Halden Garten, zwischen 
Joachim Fehr und Johannes Brandenstein, mit 
der halben Gemeinds-Gerechtigkeit, 140 Rthlr.; 
2) ein Stück Land auf dem Loh, zwischen dem 
Schöpfen-Greben Griesel und Mathias Trost, 
2 Meyen Saar groß, mu Korn besäet, 30 Rthlr. r 
3) ein Stückchen Garten in der Büchcnwerrer Feld, 
mark über dem Stade, î Metzen Saat groß , zwischen 
Kilian Andreas und Henrich Knipp, 12 Rthlr. 
8 Alb. ; 4) ein Stück Land am Eichenberge, an Io, 
Hannes Schußler, 6 Metzen Saar groß, mM'Kvrn 
besäet, 41 Rthlr.; 5) der Fuchscs-Rein, zwischen 
Conrad Müller und Johannes Rudewtg in der 
Wollröder Feldmark, 12 Rthlr. Auf Instanz des 
bestellten Curators wird anderweiter Termin auf 
Dienstag den 3. Januar k. I. Morgens 16 Uhr vor 
hiesiges Iustizamt anbezielr, welches den weitern 
Kaufiiedhabern zur Nachricht hiermit bekannt ge 
macht wird. Am 8- December i8»4. 
K. H. Iustizamt hterfelbst. Heuser. 
26. Melsungen. Auf das dem hiesigen Bürger 
Friedrich Ehrlich zugehörige, dahier auf dem Eis 
feld, an Henrich Kohl und Seligmann Hammer, 
schlag gelegene, auf Instanz der hiesigen Herrn 
Hospitale > Vorsteher, Schulden halber öffentlich 
zum Verkauf ausgebcten gewesene Wohnhaus, sind 
in dem zuletzt abgehaltenen Verkaufs-Termin 
212 Rthlr. geboten worden. Dritter und letzter Li, 
citations-Termin stehet aufDieustag den 3.Januar 
k. I. vor hiesiges Iustizamt anbezielt, wo zur ge, 
wöhnlichen Gerichtszeit weitere Kaufitebhaber er 
scheinen, bieten und den Zuschlag erwarten könne». 
Am 8 . December 1814» 
K. H. Iustizamt Hierselbst. Heuser. 
27. Wabern. Mittwochen den 13. Januar k. I. 
Morgens um 10 Uhr, soll das dem unterzeichneten 
Förster Schnackenbcrg in Wabern zustehende, in der 
Nähe deö herrschaftlichen Schlosses und Gartens 
gelegene, aus vier heitzbaren Zimmern, vielen Kam^ 
mern, einem guten Fruchtbvdcn rc. bestehende, als 
Ruhesitz für jeden Freund der freien Natur beson, 
dcrS zu empfehlende, so wiezujedemGewerb brauch, 
bare Haus, nebst 2 Garten beim Haus, 2 Scheuer» 
und Stallung für alle Arten von Vieh, sammt Ge, 
mctndür Gerechtigkeit, gegen 7 Ack. guten stellbaren 
Landes, und eine i* Ack. große sehr gute Wiese, 
aus freier Hand öffentlich verkauft werden. Kauf, 
ltebhaber werden daher hierzu in die Wohnung de» 
Ackermanns Claus zu Wabern, von welchem auch 
nähere Erkundigungen eingezogen werden können, 
eingeladen. Am 13. December 1814. 
Schnackenbcrg. 
23. Neukirchen. Ausgeklagter Schulden halber sol, 
len nachverzeichncte von dem dahier verstorbenen 
Schuhmacher Johann Heinrich Weymar h/nterlasscn .' 
Immobilien ; i) Ch. A. Nc. 151. 6 J Nt. ein.ein 
faches Haus nebst Zubehör; 2) tüb.2. Nr. 4. Z 4 'Ack. 
4Rt. Erbland am Klauezippen; 3) Nr. 1687 .41 Ack. 
3§ Rt. Erblanv zu ^rei an der Walperöbach; 4) 
Nr. 1632. ih Ack. 5 Rk. daselbst an der Wiese; 
5) Nr. 1684. 44 Ack. 2Rt. noch daselbst, auf vorr, 
ges Stück stoßend, und 6) Nr. l 633 . Wüstes daran, 
im Termin den io. Februar 1815 öffentlich an den 
Meistbietenden verkauft werden. Diejenigen, welch
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.