Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

C I 
Vorladung der Gläubiger. 
i. Der Fuhrmann Hans Henrich Hartung von hier 
hat eine beträchtliche Schuldenlast hinterlaflen. Zur 
Richtigstellung derselben und zum Versuch der Güte 
ist Termin auf den 30. November d. I. angesetzt. 
Diejenigen, welche eine Forderung an demselben und 
seinen Erben zu haben v-rmeinen, werden daher 
vorgeladen, solche in diesem Termin vor hiesigem 
Amt zu liquidircn, oder sich zu gewärtigen, daß sie 
damit praclubirt werden. 
Germcrode, den 14. October rgrg. 
Fürstlich Hessrn-Rheinfels-Roteuburgisches Amt das. 
Frank. 
Verkauf von G r u n d st ü ck e n. 
1. Cassel. Ans Instanz der Demoiselle Henriette 
Harnier zu Cassel sollen folgende den Erben des ver 
storbenen Ackermannes Johannes Carl sen. zu Nie, 
dervellmar zustehende, daselbst gelegene Grundstücke, 
welche zu einer Hufe gehören, als: 1) Hans, 
Scheuer und Stallung, nebst Hofraide; 2) Ack. 
£ Dvt. auf der Hörtebreite, zwischen Christoph Sie 
bert und Matthias Müller; z) r ß Ack. auf derHvh- 
wühle, zwischen Jost Rieß und Lucas Damm; 4) 
iJs Ack. 6 Rt. aufm grünen Wege, an Lucas Damm 
und Christoph Siebert; 5) i Ack. 5* Rt. aufm Bruch, 
zwischen Dittmar Brede und dem vormaligen Grebe 
Ullmann; 6) £ Ack. daselbst an Georg Brede und 
Jacob Thron; 7) £ Ack. 7 Rt. der Anwender daselbst 
an David Damm; 8) ßß'Ack. 9RU am Warteberge, 
zwischen Jacob Thron und Lucas Damm; .y) 2z Ack. 
6 Rt. ein Anwender daselbst bei Wilhelm Brede; 
io) 2^ Ack. 7s Rt. am Lommerwege bei Joh. Goß- 
mann und Wilhelm Bredc: 11) iß Ack. 3^ Rt. da 
selbst; i2) xj-e Ack. 2 Dvt. über dem Pfade an Nico- 
laus Goßmann; i3) 2Z Ack. 6 Rt. an Zacharias 
Rörich und Christoph Carl; 14) 2\ Ack. 8 Rr. am 
Osterberge, zwischen der Trift und Jacob Thron; 
iS) 2| Ack. lZ Rt bei der Eiche, zwischen Christoph 
Carl und Dittmar Brede; ib) Ack. 5 Rt. zu 
beiden Seiten des sogenannten Rohrbacher Weges ; 
17) ix 9 ', Ack. 5 Rt. noch daselbst; 18) ß Ack. 6 Rt. 
auf der Brinebach, zwischen Nicolaue Nagel und 
Dittmar Brede; iy) iiV Ack. Hufenwiese hinter dem 
Wasser, am vorm. Greben Ullmann und CasparRö- 
rich; ¿0 ijvnO noch 2 Ack. 7 Rt. dergleichen, die 
Rierhwiese genannt, an Nicolaue Brcde; 21) ^ Ack. 
7 Rr. Hufengarten beim Hause, zwischen dem vor 
maligen Greben Ullmann und Nicolaue Damm, 
in terinino den 8. Dcc. d.J. Morgens 9 Uhr dahier 
vor Amt öffentlich an den Meistbietenden verkauft 
werden. Kaufliebhaber und diejenigen, welche an 
gedachten Grundstücken aus irgend einem Grunde 
dingliche Ansprüche zu haben vermeinen, können sich 
alsdann auf hiesiger Amtsstube einfinden. Erstere 
143 ) 
um zu bieten und nach Befinden den Zuschlag zu 
erwarten, Letztere aber um bei Strafe der Präclusion 
ihre vermeintlichen Ansprüche zu begründen, und 
darauf rechtliches Erkenntniß zu gewärtigen. Am 
Zo. Sept. 1314. Kurfürst!. Juftizamt Ahna das. 
Haußmann. 
2. Cassel. Auf Instanz des Cassieöers Ritter, Na 
mens des Stechenhofes dahier, ist zum nochmaligen 
öffentlichen Ausgebet der dem Einwohner Joh. Wal 
ter und dessen Ehefrau Marie geborne Jordan zu 
Simmershausen zustehenden, daselbst gelegenen 
Grundstücke, als: i) ein Wohnhaus nebst Garten 
dabei, an Philipp Schäfer und dem Wege gelegen; 
2) t Hufe Land, aus iZrß Ack. ßRt. bestehend, so 
gnädigster Herrschaft dienst- und heuerbar; 3 ) 
ti% Ack. 4 Rt. Erbland auf der Stcinbreite, an Wil 
helm Banger»; 4) f Ack. ^Rt. desgl..bei der langen 
Wiese, an Christoph Rühl; 5) f Ack. daselbst, an 
Joh. Wiegand gelegen, Termin auf den l 4 Nov.e. 
Morgens y Uhr auf hiesige Amtsstube anberaumt 
worden, wozu Kauflustige hiermit eingeladen wer 
den. Den 3. Oct. 1814. 
Kurfürst!. Justizamt Ahna dal. Haußmann. 
' 3 . Wolfhagen. Auf Instanz des Wagnermeisters 
Rüdiger zu Wahlershausen, sollen dem Zimmcrmei- 
' stcr George Vogel dahier nachstehende Ersterm ver 
pfändete Grundstücke, als : 1) £ Ack. 5 Rt. Erb 
land, am Liemeckenderge, an Henrich Horstmann 
und Johannes Vogel; 2) ß Ack. 12 Rt. Erdgarten 
an dem Hagen, hinterm Hospital und an Henrich 
Himmelreich; 3) 6 f SXt. daselbst und Jost Gesecke; 
4 ) i? Ack. 8 Rt. Erbland auf der Fluhrscheer; 5) 
Ack. 2§ Rr. Erbland, über dem hohlen Wege, 
mit Conrad Jck.ar zur Hälfte; 6) ß Ack. 6 Rt. am 
Mittelweg, über dem Bruch; 7) ßAck. io Rt. Erb- 
wiese unterm Offenstein; 8) Ack. i7Rt. Erbland 
in der Teufelskammer, an Georg Wachenfelds Rel.; 
9) ß Ack. i Rt. Erbtand beim Teich, an Joh. Peter 
und Jacob Schneider sen.; 10) ß Ack. 2 Rt. daselbst, 
an Wilhelm Jäger und Elisabeth Wilke; 11) ß Ack. 
8 Rt. Erbland auf der Stetrost, an Conrad Wachen- 
feld und dem Wege; 12) £ Ack. 4 Rt. Erbland vor 
dem Mondschein, an der Trift und Christian Bach 
mann; i 3 ) A Ack. 3i| Rt. Erbwiese unter der 
großen Teichmühle, im Gänsehagen; 14) iß Ack. 
2Rt. Erbwiese im Siegen, am Bühlschen Wege her; 
15), 42 Rt. Erbgarten im Hagen, hilncrm Hospital, 
an ihm selbst; 16) iß Ack. 8' Rt. Erbland vordem 
Götzcnberge an Christian Wachenfelb gelegen, öffent 
lich meistbietend verkauft werden, und ist dazu 
terminus licitationis auf den 14. December vor 
hiesiges Amt Vormittags 9 bis 12 Uhr bestimmt wor 
den, welches hierdurch Kauflustigen und denen, 
welche fothane Grundstücke in Anspruch nehmen 
wollten, zur Nachricht und res^ec^ve Achtung be 
kannt gemacht wird. Am 30, Sept. 1814. 
Eiesler, Amtmann. Gille, Amts-Secr.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.