Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

î «M 
Grundstücke zu Laben glauben , erscheinen mögen, 
um diese bei Vermeidung machderiger Präcluston an 
zugeben und zu begründen. Am 3 Octvber 1814. 
Kurfürst!. Justizamt Hierselbst. C. G i e sle r. 
C. W. PH. Bocklvitz, Amrs-Lecretarius. 
24. Grebenstein. Nach einem unterm b. dieses er, 
theilten Veräußerung^ Decret ist zum öffentlichen 
freiwilligen Verkauf des Wohnhauses Nr. i8r zu 
Immenhausen in der hohen Straße, an Augustin 
Tiggemann gelegen, nebst Zubehör und6Z Rt.Bau, 
stärke dabei, des Ackermanns Wilhelm Siebert Ehe, 
frau Marie Sophie gebornen Schulz und deren Kin, 
dern erster Ehe Christian und Anna Carharina Glänzer 
daselbst gehörig, ein Licitations, Termin nach Zm, 
meuhauscn auf das dasige Rathhaus Vormittags 
von io bis 12 Uhr auf Mittwochen den 21. Decem, 
ber nachstkünfrig anberaumt worden, wozu Kauftu, 
sttge daher durch diele öffentliche Bekanntmachung 
eingeladen werden, um zu bieten und auf das höchste 
Gebot den Zuschlag zu erwarten; auch haben sich 
in praesixo diejenigen Personen, welche etwa Real, 
Rechte auf obiges Haus zn haben vermeinen, ein, 
zufinden und diese anzugeben und zu begründen, 
wenn sie nicht für erloschen erachtet werden sollen. 
Am 1o.Oct.18l4. Kurheff.Iustizamt hiers. 
C- Giesler. C.W.PH. Bvckwitz, Amts-Secr. 
25. G e r m e r 0 d e. Zur Bezahlung derjenigen ZoRthlr.- 
welche der hiesige Einwohner Hildebrand Hartung 
auf dem Born von dem Ritterfchafklichen Stift zu 
Oberkauffungen erborgt hat, sollen nachstehende von 
dem Hartung gegen das genannte Darlehn verpfän, 
dere und in der hiesigen Gemarkung gelegene Grund 
stücke, ale r i) f Ack. 17 Rt. Wiesen im Spitzenhof, 
Hildebrand Hartung und Peter Hupfeld; 2) 
Ack. I Rt. Wiesen beim Bäumchen, an Zoh. Heck, 
manne Rel. und Zoh. Schülbe; 3) rv Ack. 2 Rt. 
Land hinten am Napbach, an Hildebrand Hartungs 
Rel. und Valentin Heckmannö Erben, und 4) ZAck. 
13 Rt. Land im Baum garten, an Hildebrand Har, 
tung und Henrich Sippell «en. gelegen, in termiho 
den 20. December d. I. des Vormittags von 10 bis 
i2 Uhr in hiesiger Gerichtestube verkauft werden. 
Kauflustige sowohl nie diejenigen, welche einenge- • 
rechten Anspruch an den genannten Grundstücken 
zu machen permeinen sollten, werden daher einge 
laden, zurdestimmren Zeit zu erscheinen , Erstere um - 
zu bieren und Letztere um ihre allenfallsige Ansprüche 
bei Strafe der Enthörung zu Protokoll zu geben. 
Am T2. Octobre 18 * 4 . 
Fürst!. Heffen-RheinfelskRotenburgtsches Amt das. 
Franke. 
26. Vacha. Ausgeklagter Schulden halber soll auf I 
Instanz des Handelsmanns Raphael Israel Wein, ! 
berg zu Schenklengsfeld, her, der Anna Gela Heim, 
roth oafetbst zugehörige, zwischen Valentin Stopp 
lers Ehefrau und Georg Heimroth gelegene Garten, 
von Odrigkeitö» und Amtswrgen öffentlich an den 
» 
Meistbietenden verkauft werden. Hierzu ist nochma, 
liger Licitanvns-Termin auf Freitag den , 6 . De, 
cember nächstkünftig, Nachmittags von 3 bis 4 Uhr 
nach Schenklengsfeld bestimmt. Wer ,u kaufen Lust 
oder sonstige Ansprüche an vorgedacktem Grund 
stück zu haben glaubt, kann sich »m bestimmten Ter 
min einfinden, seine Gebote oder die Begründung 
seiner Ansprüche bet Meldung der Präclusic.n zu 
Prvtocoll geben und hierauf dann Zuschlag oder 
weiter rechtliche Verfügung erwarten. 
Am 4. Oktober 1814. K. H. Amt Landeck. 
C. W. Reichard. 
27. Vacha. Auf Betreiben des Handelsmanns Ra, 
phael Israel Weinberg zu Schenklengsfeld, soll das 
dem Einwohner Johannes Heimroth daselbst zuge 
hörige, zwischen Franz Günther Rel. und Valentin 
Sröppler am Friedhofe gelegene Wohnhaus, von 
Obrigkeit find Amtswegen öffentlich an den Meist 
bietenden verkauft werden. Nochmaliger Licitations, 
Termin hierzu ist auf Freitag den r 6 . December 
nächstkünftig, Nachmittags von 3 bis 4 Uhr nach 
, Schenklengsfeld bestimmt Wer zu kaufen Lust oder 
sonstige Ansprüche an vorgedachtem Wohnhaus zu 
haben glaubt, kann stch im bestimmten Termin ein, 
finden, feine Gebote oder die Begründung feiner 
Ansprüche bei Metdung der Präclusion zu Prvtocoll 
: gebrn und hierauf dann Zuschlag oder weiter recht 
liche Verfügung erwarten. Am 4 . Oktober 1814» 
K. H. Amt Landeck. C. W. Reichard. 
28 . Cassel. Es wollen die Erben des verstorbenen 
Schmievemeisters Johann Henrich Imhoff, a) ihren 
aühier vor dem Königsthore auf dem Weinberge, 
zwischen dem ehemalig Gleimschen, und des Pedell 
Umbachs Garten gelegenen 1/<, Ack. großen, mit 
einem Häuschen, einem Brunnen und guten Obst, 
bäume» versehenen Garten, auf das höchste Gebot 
verkaufen, und sind auf solchen, welcher jährlich 
15 Rthlr. zur hiesigen Renterei und zum Hof, Hos 
pital 10 Metzen Korn, und beim Verkaufe den 
loten Pfennig abgibt, bereits 680 Rthlr. geboten 
worden: dieselben wollen auch b) ihr Haus allhier 
in der Köllntfchen Thorstraße gegen der Garnisons 
Kirche über, zwischen dem Drechsler Köleky und 
Bäckermeister Ludwig Werner gelegen, gegen ein 
annehmliches Gebot verkaufen, und ist zu beiden 
Termin auf Mittwochen den 2. November Vormit, 
tags von 10 bis 12 Uhr in des Unterzeichneten 
Wohnung allhier, neben dem hohen Thore Nr. n66, 
angesetzt, wo sich Kaufliebhaber einzufinden haben. 
Am l8. Octvber 1814. Wenzel, Registrator. 
2». Das an derFuldübrücke gelegene prtvtlegirte Gast, 
Haus mit einem großen gewölbten Keller, Hinter, 
hauö und Stallung versehen, nebst vielen Wirth, 
schafts , Geräthschaften, Betten:c. Ist aus freier 
Hand in Commission bei mir zu verkaufen. 
Bröckslmann jun. am Packhof Nr. 3 $o.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.