Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

( logo ) 
Loras, oder es seyen Capitale, Fruchtzinsen, oder 
sonstige Abgaben, an gedachte Verschwender zahle, 
vielweniger auf Pfänder borge, widrigenfalls eie 
Händel und Zahlungen für nicht geschehen erklärt 
werden. Auch werden alle diejenigen, welche andes 
Rentmeisters Heinemann Wittwe, oder deren Sohn 
Forderungen haben, aufgefordert, solche mit denen 
solche begründenden Urkunden binnen drei Wochen 
Lei dem Curator Greben ZtUch einzugeben. Homberg 
am lo.Oct. i 8 r 4 - Kurheff. Amt Homberg. 
19. Ein gutes Billard ist zu verkaufen, worüber das 
Nähere in der Frankfurter Straße Nr. 51 drei Trep 
pen hoch zu erfragen ist. 
20. Zu der ehemaligen wcstphälischen Staatsobligation 
Nr. n,ig6 Buchstaben D-, über 538 Francs 72 Ct. 
sprechend, findet sich ein guter Käufer, und kann 
sich der Besitzer, im Fall er sie ablassen will, in der 
Schloßstraße bei dem Hofriemer Herrn Dufft mel- 
den. Cassel, den 10. Oct. 1814. 
31. Zn der Dionysienstraße Nr. 123 drei Treppen 
hoch sind vier komplette Fenster und eine große Bett- 
spanne zu verkaufen. , 
22. Ein noch brauchbarer Ofen nebst Oberoftn und 
Kachel stehet in Nr. 796 hinter dem Zudenbrunnen 
eine Treppe hoch zu verkaufen. 
23. Ein Sopha, sechs Stühle und mehrere Möbels 
stehen in der Schtoßstraße Nr. 159 zu verkaufen. 
24. Anstehenden Montag den 17. October Nachmit, 
tags um 2 Uhr sollen allhier in der Casernenstraße 
in des Fuhrmanns Thiele Haus verschiedene Mobi 
lien auf das höchste Gebot gegen sofortige Bezah 
lung verkauft werden. Cassel, den 13. Öct. 1814. 
25. Raimund Fricdländer macht hiermit seinen 
Gönnern bekannt, daß er seine Wohnung aus dem 
Haufe des Kaufmanns Hrn. Sohl am Markt in die 
unterste Johannisstraße Nr. 775 bei dem Kürfchner- 
.. meister Hrn. Wack verlegt hat. 
26. Mit hoher Genehmigung wird der junge Herr 
Adolph Wiele kündigen Freitag den rr. Octob. 
im Kurfürst!. Hoftheater ein gr-'ßeS Vocal, und 
Instrumental - Concert zu gebe* die Ehre haben; 
zugleich auch werden Herr und Madame Guhr, wie 
auch Herr Berthold, die Güte haben, selbiges durch 
ihr schönes Talent zu erhöhest. Nach geendetem Con 
cert wird zum Beschluß entweder ein Lustspiel in 
einem Acte, oder. ein Ballet, gegeben werden. Das 
Nähere wird der Anschlagzettel zeigen. 
27. Montag den »7. October Vormittags um io Uhr 
soll im Hof des MeßhauseS ein noch fast neuer, sehr 
gut gearbeiteter und ganz moderner Sradrwaqen, 
welcher verschlossen, so wie ein kleiner Korbwagen 
mit Sitz, und danach eine aus etwa 80 meist fran 
zösischen Werken der besten Schriftsteller bestehende 
Bibliothek (wsvon der Catalog beim Verkauf einge 
sehen werden kann) benebst Bücherfchrank verauctio- 
«tret werden. 
28. Diejenigen, welche für hiesiges Hospital die erfor 
derlichen 700 Pfund frische ungesalzene Butter als 
Wenigstforvernde liefern wollen, kennen Dienstags 
den i. Nov. l. I. früh y Uhr ihre Forderungen in 
hiesiger Jnspecrur anzeigen, und salva ratiftcat. 
Zuschlags gewärtigen. Haina, den 11. Oct. 1814» 
Der Hospitals-Inspeckvr Der Küchenmeister 
Rath Exter. Cranz. 
29. Johann Joseph Wescher aus Scherfede im Pader- 
bornischen, welcher bei mir als Brannteweinebrenner 
im Dienst stand, Hat außer der Zeit heimlicherweise 
seinen Dienst verlassen, und hierdurch vielen Der, 
dacht auf sich gezogen. Ich ersuche einen jeden, dem 
er sich vermiethen will, oder schon vermiethet hat, mir 
davonRachricht zu geben. Georg Dan. Mauritius, 
wohnhaft vor dem Holländischen Thore. 
Literarisch- musikalische Anzeige. 
Von den gesammelten Liedern der Freude und Tugend, 
die ich im Jahre 18U durch den Druck inS Publi 
cum beförderte, ist kürzlich die zweite vermehrte Auf 
lage erschienen, und sowohl in den Buchhandlungen 
Kurhessens, als auch bei mir, das Exemplar für 
4 ggr. zu haben. Um die Einführung in Schulen, 
die in Kurhessen durch die hohe Behörde derselben 
erlaubt worden, zu erleichtern, werde ich sie, wenn 
man sich an mich wendet, und 10 oder mehrere 
Exemplare nimmt, so billig wie möglich lassen. Von 
den Melodien dazu, die ich auf Subscription her 
ausgab, sind noch einige Exemplare um den Sub- 
scriprionöpreiS ö 1 Rthlr. — das Ex. 17 Dogen 
'stark — zu haben. Eschwege an der Werra, im 
October-814. Der Cantor Gleim daselbst. 
Unglücksfall. 
Der Zimmergeselle Johann Henrich Decker von Bieben 
im Darmftädtischen gebürtig, 42 Jahre alt, ist am 
22. September zu Raboldshausen, Kurhesfischen 
Amte Neuenstein, beim Aufrichten einer Scheuer, 
vom dritten Stockwerk herunter gestürzt, und auf 
der Stelle todt geblieben. 
Todes - Anzeigen. 
i. Am 12. dieses Abends 8Ubr starb, nach einem drei, 
täglgcrr Krankenlager, unsere gute Murrer und
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.