Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

( 1078 ) 
zufinden haben, welchen zur Nachricht dient, daß 
in diesem Termin dem Befinden nach sofort der 
Zuschlag ertheilt werden wird. Zugleich aber werden 
< diejenigen, welche Ansprüche auf vbbemeldete Grund, 
stucke machen wollen, durch diese öffentliche Bekannt, 
machung vorgeladen, solche in praellxc» zu Protocol! 
anzuzeigen und gehörig nachzuweisen, widrigenfalls 
sie nachher damit nicht mehr gehört werden können. 
Am rv. September 1814- Kurfürst!. Justizamt hiers. 
C. Giesler. C. W- PH. Bockwitz, Amts-Sccr. 
$. Lichtenau. Von Obrigkeit und Amts wegen soll, 
auf Instanz des hiesigen Hospitals « Provisors 
Georg Rosenblalh, das dem Friedrich Vogt senior 
daselbst zugehörige in der Brandmasse für Zoo Rrhlr. 
assecurirre halbe Wohnhaus, zwischen Johann Georg 
Freytag und Wilhelm Vogt stehende Wohnhaus, 
Mittwochen den i6. November 2. c. vor dem hiesi, 
gen Amte an den Meistbietenden verkauft werden. 
Wer Lust hat solches zu kaufen, der kann sich des 
Morgens y Uhr an dem besagten Orte einfinden, 
sein Gebot thun und nach Befinden den Zuschlag 
gewärtigen. Am 6. September 1814. 
Kurhess. Amt daselbst. 
G. Möller. In fidemcopiae E.Fret, Amts,Secr. 
9. E sch w e g e. Auf Instanz des Herrn Zoll-Commis, 
sarius Arnold allhiec, als Admintstratoris des hie 
sigen Kftchenkastens, sollen, ausgeklagter Schulden 
halber, folgende der Anna Elifabetha, des vcrstor, 
denen Henrich Jung Wittwe geb. Heukeroth zu Je, 
stadt gehörige und Ersterem verpfändete Grullo, 
stücke, als : 2) | Ack. 17 1 Rt. Land unterm Kö 
nigeberge, an Martin Lange; b) f Ack. Land auf 
dem Königsbergs an Johannes Hildebrand ; c) z Ack. 
Land auf dem Blumenrrisch, an den Heren von 
Dieden zum Fürstenstein, und d) ' Ack. Weinberg, 
an Ostwald Heckmann in Jestädter Gemarkung ge, 
legen, in termino legali auf Dienstag den 29. No, 
vember d. I. bestimmt, an den Meistbietenden ver 
kauft werden. Kaufltebhaber können sich demnach 
besagten TageS Morgens y Uhr vor hiesigem Amt 
rinfinden, bieten und die Meistbietenden nach Be 
finden des Zuschlags gewärtigen. Zugleich werden 
diejenigen, welche sonsten noch Forderungen und 
Ansprüche an jenen Grundstücken haben, aufgefor, 
dert, selbige in praesixo sub praejuclicio prac- 
clusi geltend zu machen. Am 2l. September 18:4. 
E. Heuser. 
io. Zierenberg. Dem Einwohner Johannes Wa 
chenfeld dem 2ten zu Niederelsungen, sollen Schul, 
den halber folgende, daselbst und in daftger Feld, 
mark gelegene Grundstücke, als : 1) ein Haue und 
Hvfraide, an Johannes Waemuth senior und Va 
lentin Scholl; 2) Ack. 2 Rt. Erbgarten dabei; 
Z) die Gemeinde, Nutzung; 4) Ack. 6 Rt. Erb 
land aufm Lehn, an Daniel Bernhardt; Z) 1 Ack. 
bei der Münchebrcite, an Johannes Götte senior, 
und 6) s Ack. 6 Rt. an. der Röderseite, nach dem 
Strohber^e, an Jvh. Georg Götte, auf Instanz 
seiner Gläubigerin, der verwittw?ten Frau Pfarrin 
Nevze zu Cassel, in termino künftigen 24. Nvvem, 
ber i. I. an een Meistbietenden öffentlich verkauft 
werden. Kaufliebhaber so wie Gläubiger können sich 
demnach in praesixo Morgens 9 Uhr vor hiesigem 
Amt einfinden, Erstere um zu bieten und nach Be 
finden den Zuschlag zu erwarten, Letztere hingegen 
um ihre Ansprüche und Forderungen bei Strafe der 
Enthörung zu Protokoll vorzustellen und gehörig zu 
begründen. Am 14. Sept. 1314. K. H. Iustizamt das. 
Dunker. ln ddeni ver Amrs Seccetarws Biel. 
n. Wannfried. Einer ausgeklagten hypvthecari- 
schen Schuldfvrderung halber, womit der hiesige 
Bürger und Oeconom Samuel Hösbach und dessen 
Ehefrau, dem Hrn. Condnc vr Thon zu Germerode, 
in väterlicher Gewalt seiner beiden minderjährigen 
Kinder verhaftet sind, sollen nachstehende den Schuld 
nern eigenthümlich angehörige und in kiesiger Feld 
mark gelegene Grundstücke, als : 0 | Ack 6| Rt. 
Land am Schelmenaraben, zwischen Ernestine Rup- 
precht und ihm selbst; 2) 1 Ack. Land daselbst, an 
ihm selbst und Joh. Richard Gottsleöen; 3) x \ Ack. 
6Rt. Land am Kröpelewege, am Tvrfmüller Johann 
Henrich Krug; 4) ê Ack. Land aufm Jungferloch, 
zwischen Nicolaus Lorenz jun und Joh. Henrich 
Schein zu Altenbursla; 5) 2 Ack. Wiesen zu Dahler 
an Amtmann Beckers Erben; 6) l Ack. 5 D. Land 
au»'m Jungferlochegraben, zwischen Joh. Christoph 
Körber und dem Wslterischcn Fr^ilanoe; 7) 1A Ack. 
3s Rt. Land jenseit dem Steingraben, Zwischen ge 
meiner Stadl und Jacob Vaupel; 8) i'Ack d^Rr. 
von 3| Ack. Land am Wftdengraben mit Christian 
Schweitzer und Henrich Stichrenolh, zwischen dem 
Walterischen Freiland und Receptor Jvh. Georg 
Koch; 9) i Ack. Land zu Schrapfenrode, am Wege 
und Clamer Albrecht Böttger; 10) l Ack. Land neben 
dem Steingraben, zwischen Christoph Eckhardt u.Jvh. 
Hartmanns Rel.; 11) êêAck. Land am Henegraben 
und Wittwe Greben; 72- i'Z Ack. Land im Kalk, 
vfen, einWendling, stößt auf den Bach anAnnmann 
Beckers Erden; 13 ) Ack. 3? Rt. Land neben dem 
Kröpelewege, zwischen Joh. Henrich Krug und Post, 
meister Appel; 14) ê Ack. H Rt band neben dem 
Karnberger Wege allerseits am Adel. Lande, Mitt 
wochen den 30. November d. I. vor Kurfürst!. Amte 
dahier Vormittags von 10 bis 12 Uhr meistbietend 
versteigert werden. Kaufliebhaber sowohl als dieje 
nigen, welche an diesen Grundstücken allenfalls An 
sprüche oder Forderungen machen zu können vermei, 
nen, werden daher eingeladen, erstere um zu bieten 
und nach Befinden den Zuschlag zu gewärtigen, und 
letztere, um ihre Ansprüche, unter dem Rechtsnach, 
theile nachheriger Enthörung, zu Protokoll anzuzei 
gen. Den 14. Sept. 1814. 
Kurhess. Amt. C. W. Hattenbach. 
In siiteni I. G. Oesie, AmtS-Secretarius.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.