Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

c 1069 ) 
trags werden daher alle diejenigen, welche an die 
ser VerlaffensÄaft einige Ansprüche zu begründen 
vermeinen, hierdurch aufgeforverl, solche in dem 
«in für allemal auf Mittwochen den 2. November 
bestimmten Termin auf der Regierung vor unter, 
zeichneten: Commrssario zu Protokoll anzuzeigen und 
gehörig nachzuweisen, widrigenfalls darauf keine 
weitere Rücksicht genommen, sondern das Inventa, 
rium rechtlich abgeschlossen werden soll. 
Cassel, den 30. September 1314» 
Der verordnete Regierungs, Commissarius 
Rach R ü p p e l l. 
Verkauf von Grundstücken. 
1. Gudensberg» Auf Betreiben des israelitischen 
Handelsmanns Leib Levi zu Obervorfchütz, sollen 
folgende, dem ehemallRarhsverwandterr Paul Möller 
und dessen Ehefrau allhier zugehörige Grundstücke, 
als r 1) Nr. 21 der Stadt, Charte & Ack. 61 Rt., 
«in Wohnhaus in der Untergaße, zwischen David 
Meil und Simon Simon, nebst einer neuerbauten 
Scheuer und dabei gelegenem Garten 6\ Rt. groß; 
2) CH. 0 . Nr. 45. i Ack. 3| Rt. Erbland auf der 
Leimen-Kaute; 3) 1 Ack. 3 ^ Rt. daselbst; a'CH. 
Nr. 164. 1 s Ack. 2 Rt. so zehntfrei auf den Röhren, 
stücken; 5) | Ack. 5 f Rr. CH. O. Nr. 22. hinterm 
Hagen; 6 ) Ch. k. Nr. 124 et 125. i Ack. 8 f Rt. 
auf der Tonkaute, und 7) CH. ead. Nr. 174. i Ack. 
| Rr. Erbwiese ä T a * von der Hude, Wiese auf der 
Hameiöhöhe gelegen, im Termin den 23. November 
schierskünftig an den Meistbietenden verkauft wer, 
den. Diejenigen, welche das eine oder andere dleser 
Grundstücke zu erstehen gesonnen seyn möchten, ha, 
den sich afidann des Vormittags um 9 Uhr an 
gewöhnlicher Gerichts, Stelle allhier einzufinden 
und ibre Gebote zu Protocoll anzuzeigen. Diejeni 
gen hingegen, welche Anspruch daran haben, wer, 
den aufgefordert sich zu melden, da ihr Ausbleiben 
Den Verlust ihres Anspruchs zur Folge hat. 
Am 2. September 1314. Kurfürstl. Iustizamt hierf. 
Koruemann. 
2. Veckerhagen. Auf Anrufen des Herrn Amt, 
manns Caspari zu Carlehafen gegen den Einwohner 
Frrdrich Tönges zu Lippojdsberg, ist zum öffentli, 
chen Verkauf des, dem Ersteren von Letzterem unter, 
pfändlich eingesetzten, zu Lippoldsberg, am Geor, 
genöthor und Christian Holeybelegenen Wohnhauses 
sammt Hoftaide, ein Termin auf Montag den 
28. November d. I. Vormittags 9 Uhr anberaumt 
worden, in welchem Kauflustige auf hiesiger Amts, 
siube zu erscheinen, und ihre Gebote zu thun, die, 
jenigen aber, welche sonstige Ansprüche auf besagtes 
Wohnhaus zu haben vermeinen, solche bet Strafe 
der Ausschließung anzubringen und gehörig zu be 
gründen haben. Am 17. September j8 1 4* 
Sf H> Iustizamt. M eisterstn. Israel. 
3. Gudensberg. Zur Versteigerung der beiden, 
zum Gegenstand der Befriedigung der Herren von 
Buttlar zu Elberberg, wegen ihrer, an dem Feder, 
vieh, Händler Adam Iungermann zu Kirchberg ha 
benden Forderung vorgeschlagenen, dem Letzteren 
zugehörigen Grundstücke, als r 0 Ch. 1 - Nr. 89 » 
# Ack. i Rt. auf der alten Wiese, an Elisabeth 
Bachmann, und 2) Ch. F. Rr. 120. f Ack. 3! Rt. 
in der Gleicher. Gemarkung, durch den Gudensber, 
gcr Weg, an Johannes Keßler gelegen, wird, statt 
des zuletzt nicht abgehaltenen, anderer Termin auf 
den 12. October vor hiesiges Amt Vormittags 9 Uhr 
festgesetzt und solches allen, welche dabei auf irgend 
eine Weise betheiligt sind, bekannt gemacht» 
Am 2. September 1314. Kurfürstl. Iustizamt das» 
Kornemann. 
4. Friedewat d. Ausgeklagter Schulden halber 
soll eine dem Christoph Führer dahier zugehörige in 
hiesiger Feldmark gelegene Lol. 687 *' ^ at * Litt. B. 
Nr. 45. Ch. zu i| Ack. 8| Rt. haltende einzelne 
Hufenwiese zum Grebengut gehörig, an Balth. 
. Ernst und Georg Haug, worauf r Alb. Zins m 
die Renterei stehen, in dem auf den 4. October be 
stimmten Termin öffentlich und meistbietend verkauft 
werden. Kauflustige können sich alsdann Vormit 
tags von iO bis 12 Uhr vor unterzeichneter Stelle 
melden und bieten, alle diejenigen aber, welche an 
besagten Grundstücken Real, Ansprüche haben, i» 
praefixo anzeigen, und jene und diese rechtliche Ver- _ 
fügung gewärtigen. Am 6. September »314. 
K. H. Justizamt. K u l e n k a m p. fid. cop. Harter t* 
5. Esch wege. Auf Nachsuchen des Johannes Hesse, 
Christoph Schäfer und Jacob Nehm zu'Aue, soll/ 
ausgeklagter Schulden halber, das dem Samuel 
Jung daselbst zustehende von Georg Iungherührige 
Haus und Hoftaide an dem Hoepiralshofe und dem 
herrschaftlichen Haufe gelegen , nebst f Ack. Garten 
dabei und Gemetnds < Nutzung an den Mcistbieten, 
den verkauft werden Nachdem nun hierzu termi 
nus legalis auf Dienstag den 2Y. November d. I. 
anberaumt worden ist, so wird solches hierdurch 
öffentlich bekannt gemacht, damit sich Kaufiiebhaber 
alsdann Morgens früh y Uhr bei Amt einfinden, 
bieten und der Meistbietende nach Befinden des 
Zuschlags gewärtigen mögen. Zugleich werden auch 
diejenigen, welche sonsten noch daran Ansprüche 
oder Forderungen haben, aufgefordert, solche sub 
praejudicio praeclusi in praefixo geltend zu ma 
chen. Am 22/ September 1814. 
Kukhess. Amt allhier. E. Heuser. 
6. Oberkauffungen. Auf Instanz des Wagner, 
Meisters Gerhard Deich mann zu Sanders hausen soll 
das dem Wirth Christoph Ehstein daselbst zugehörige, 
zwischen Andreas Kühlborn und Friedrich Becker ge, 
legcne Wohnhaus sammt Zubehör, Schulden halber 
öffentlich meistbietend verkauft werden , rinbisthierzu 
Verkaufs, Termin auf Freitag den n t November
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.