Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

( 1032 ) 
zur Nachricht bekannt gemacht wird, damit sie sich 
in praesixo einfinden, ihre Gebote erklären und 
respective ihre Ansprüche, bei Strafe nachheriger 
Enlhörung, rechtlich begründen und hierauf des 
Zuschlags und richterliche Entschridung gewärtigen 
mögen. Am 7. September 1814- 
K. H. Iustizamt Hierselbst. 
C. Giesler. C. W.PH. Bockwitz, Amts-Secr. 
19. Cassel. Der zum Nachlasse des dahier versterbe, 
nen Ober , Appellarions - Gerichts * Archivarius Ame, 
Lung gehörige, dahier vor dem Holländischen Thore 
linker Hand an der Straße, zwischen des Tabacks» 
Spinners Keil Wittwe und des Zimmermeisters 
Finvlcr Erben belegene ; Ack. 6 Rt. haltende Obst 
und Gemüse-Garten, sammt dem darin befindlichen 
Häuschen, sott zu Cvnstatirung der Masse und dem- 
xächstiger Auseinandersetzung der Interessenten, 
Mittwochen den 3o. November öffentlich versteigert 
werden. Kauflustige werden daher eingeladen, an 
diesem Tage Vormittags um 11 Uhr auf Kurfürst!. 
Regierung sich einzufinden und ihr Gebor zu thun, 
worauf der Höchstbietende nach Befinden den Zu» 
schlag zu erwarten hat. Am 17. September i8i4. 
H. C Heer, Regierungs-Secreta-rius, vig, comm. 
20. Cassel. Es soll die dem ^ohgerbermeister Hein 
rich Bierwirth und dessen Ehefrau Eììsabeth gebor- 
ven Wagner allhier zustehende Lohgerberwerkstätte 
vpr dem Weserthor gelegen, Nr. 29 sammt Woh 
nung, auf Instanz des Pelzhändlers Wilhelm Kork 
hausen allhter, an den Meistbietenden öffentlich ver 
kauft werden, und ist hierzu Termin auf den 9. De 
cember bestimmt, in welchem sowohl Kausiiebhaber 
als alle diejenigen, welche etwa dingliche Ansprüche 
an gedachten Grundstücken zu haben glauben, auf 
Kurfürstlichem Stadtgericht Vormittags zur gewöhn 
lichen Gerichtözeit zu erscheinen. Erstere ihre Gebote 
zu thun, Letztere aber unter dem Präjudiz, daß sie 
widrigenfalls damit in diesem Verfahren präcludirt 
werden sollen, anzugeben, und darauf nach Befin, 
den das Weitere zu erwarten haben. Drn 24. Sep 
tember 1814. K. H. Stadtgericht. 
F. Fulda. H. E. Koch, Stadt r Secrctarius. 
21. Cassel. Aus Instanz des Ober, Postamts-Pedel 
len Friedrich Franke und dessen Ehefrau Marrha 
Elisabeth gebornen Becker zu Cassel, sollen folgende 
dem Landwirth Georg Müller und dessen Ehefrau 
Anna Catharina gebornen Höhmann zu Frommersr 
hausen zustehende daselbst gelegene Grundstücke, als: 
i) ièè Ack. 2j Rt- Er bland auf dem kleinen Heim 
bach zwischen den Gebrüdern Range und Caspar 
Kaisers Erben Ch. C. Nr. i33, 2) ein noch nicht 
ausgebautes Haus, in termino den 24. November 
d. I. Morgens 9 Uhr bei hiesigem Amte an den 
Meistbietenden verkauft werden. Kaufliebhaber und 
diejenigen, welche dingliche Ansprüche an gedachten 
Grundstücken zu haben vermeinen, werben dazu 
hiermit vorgeladen, Erstere um zu bietta und nach 
Befinden den Zuschlag zu erwarten, Letztere aber 
um ihr« vermeintlichen Real»Ansprüche bci Sttafe 
der Präclusion in praeiixo zu begründen, und dar 
auf rechtliches Erkcnntr.iß zu gewärtigen. Am 10. 
September 1814. K. H. Iustitz-Aml Ahne daselbst. 
Haußmann. 
22. Cassel. Zur nochmaligen Licitaftvn der dem Ein 
wohner Georg Brede und dessen Ehefrau Anna 
Catharina geb. Ullmann zu Niedervellmar zustehen 
den Grundstücke, als : i) f Ack. 1 Rt. Erb.'and 
aufm Steinmel, Ch. H. Nr. 24, welches das lote 
Gcbund zehndet; 2) if Ack. 6& Rt. Erbland in 
der Bitten, Ch G. Nr. uz, welches das iote Ge- 
bund gibt; 3) f Ack. 3l Rt. Erbland auf der Stc, 
phansdreire zur Hälfte, ch. A. Nr. 4 6 bis 51, 
welches 6 Hlr. Geschoß und das iott Gebund gibt; 
4) ss Ack. 6 Rt. Erbland aufm Osterberg, von if Ack. 
6 Rt., Ch. a. Itr. 21, wovon 4 Hlr. Geschoß, 
2 Metze Schatzhafer und das io. Gebund abgegeben 
wird; 5) Ack. 3 Rt. u. f Ack. 8 Rt. Erbland am 
Weinberge, Ch. B. Nr. 87 u. 88, welches die io:e 
Garde zehndet; 6) il Ack. 7 Rt. Erbland im Kam 
pe au Röhrig, eh. G. Nr. 128, welches 2 Hlr. 
Geschoß und das rore Gebund abgibr; 7) Ack. 
7 Rt. Erbland auf der Grund, Ch. 6. Nr. 105, 
welches 2 Hlr. Geschoß und das rote Gebund ab 
gibt; 8) Ack. 2 Rr. Erbland aufm Keller, Ch.H. 
Nr. 170, wovon 2 Metzen partim und das iote 
Gebund abgegeben wtrd; 9) & Ack. Erbland auf 
der Mondfchaben, an Georg Bredens Erben, Ch. B. 
Nr. 23 1 welches bas iote Gebund zehndet; 10) 1 Ack. 
Erbland aufm alten Holze, an Wilhelm Brede, 
welches zwar 2 Metzen partim abgibt, aber zehnt- 
frei ist; n) f Ack. 5 Rt. Erbland aufm Hopfen, 
derge, an Ntcvlaus Breoe, Ch. E. Nr. 334 wel, 
ches das ¡ote Gebund zehndet; 12) U Ack. 6 Rt. 
Erbwiefe, die Grude genannt, an Lucas Damm, 
Ch. O. Nr. 6z, 64 und 65, wovon 2 Alb. bf Hlr. 
an dis Renkerei Cassel abgegeben wird, ist Termin 
auf den 17. October d. I. Morgens 9 Uhr vor 
hiesiges Amt angcfttzt worden. Kaufliebhaber und 
diejenigen, weiche etwa Real-Ansprüche an diesen 
Grundstücken zu haben vermeinen, können sich als 
dann einfinden, Erstcre um zu bieten und nach Be 
finden den Zuschlag zu erwarten, Letztere aber um 
ihre vermeintlichen Real-Ansprüche bei Strafe der 
Präclusion zu begründen und darauf rechtliches 
Erkennrniß zu gewärtigen. Zur Nachricht dient, 
daß im Termin mit dem bereits gerhanen Gebote 
von 365 Rthlr. der Anfang gemacht werden wird. 
Am io. September -814. 
Kurfürst!. Iustizamr Ahna daselbst. Haußmann. 
23. Grebenstein. Auf Betreiben des Kaufmanns 
Henrich Drude dahier, soll in termino Donnerstag 
den 24. November nachstkünftig Vormittags von 
10 biß 12 Uhr das, der Wittwe des Metzgers Io, 
Hann Conrah Waldeck, Anna Catharina ged. Zsen,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.