Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1814)

( 1030 ) 
worauf im letzten Termin nur 42a Rthlr. geboten 
worden; 2) eine Breite Land im Vorderfelde, laut 
68. E. Nr. 9.5? Ack. haltend und zehntfcei, worauf 
zuletzt *oo5 Rthlr. geboten worden; 3) zwei Stück 
Land im Mittelfelde, lau: Cli. IV1 Nr. 102 und 103. 
zusammen 2 Ack. 4 Rt. haltend, auf d8 Landstraße 
stoßend und zehnlfrei, worauf 202 Rthlr. geboten 
worden; 4) auf der Slrnthbach em Anwender, laut 
Ch. R. Nr. 80. 2 ïV Ack. 6 Rr. haltend und zehnte 
frei, worauf 200 Rthlr. geboten worden; sodann 
5) eine Wiese vor d'M Leiozirer Thor, ohnweit der 
Pulvermühle, laut Gli. H. U.Nr. 36.1^ Ack 8 Rr. 
haltend, worauf 3 >5 Rrhlr. geboten worden, sollen 
Mikwechen den 5. Oclvder d. I. zur nochmaligen 
Versteigerung auegebocen werden. Kaufiiedhaber 
werden derhalb eingeladen, sich besagen Tags des 
Vormittags von robts 12 Uhr in der Behausung des 
KaufmannsHelmurh, Felix,Straße Nr. 782, zwei 
Treppen hoch einzufinden, und auf annehmliche 
Gebote den sofortigen Zuschlag zu gewärtigen. 
Am i3. S-prember ,314. 
6. Häuser in der schönsten Lage, worunter ein Bä, 
ckerhaue, wie auch Gärten, stehen in Commission zu 
verkaufen beim Commisfionair D. Philipp Horn, 
stein, in der Martinistraße Nr. 34. 
7. Einige Häuser mit Wirthschaften in und eine 
halbe Stunde von Cassel stehen in Commission zu 
verkaufen beim Commisstonair D. Philipp Hornstein, 
in der Martinistraße Nr. 34. 
g. Zum Verkauf meines Gartens vor dem Leipziger 
Thor ohnweit der Pulverrnühle, laut Ch. <?. G. 
Nr. 45. & Ack. 5 Rt. haltend, an der Wittwe 
Gutsch gelegen, habe ich Termin auf den 3. Oktober 
bestimmt. Kaufliebhaber lade ich daher ein, alsdann 
des Vormittags zwischen 10 bis 12 Uhr in meiner 
. Behausung am Ende der Carlbhafer Straße sich ein, 
zufinden und auf ein annehmliches Gebot den 
sofortigen Zuschlag zu gewärtigen. H e l m u t h. 
y. Da ich Willens bin, mein Haus in der Unterneu, 
stavt in der Waisenhaussiraße Nr. 963, wie auch 
meinen Garten vor dem Leipziger Thor am grünen 
Wege zwischen dem Färbermeister Hrn. Engelhardt 
und dem Gastwirrh Hrn. Werner gelegen, welcher 
1? Acker 3 Ruthen groß und mit einem Hauö und 
Brunnen versehen ist, aus der Hand zu verkaufen, 
so können sich Kauflustige bei mir in der Martini, 
straße Nr. 63 melden. E. Döll, Bäckermeister. 
ro. Cassel. Auf Ansuchen der Erben des verstürbe, 
um hiesigen Kupferschmidts Johannes Daute, na, 
mentlich : i) der Elisabeth Daute, und 2) des Uhr, 
machers Justus Leonhardt, in väterlicher Gewalt 
seiner mit seiner verstorbenen Ehefrau Anne Kuni, 
? linde geb. Daute erzeugten unmündigen Kinder, 
ammtltch zu Cassel, wird zum öffentlich jedoch frei 
willigen Verkauf des denselben gemeinschaftltch zu 
gehörigen dahier zu Cassel in der untern Drusel- 
. Gaße, zwischen dem Secretarius Stöpler und dem 
Uhrmacher Jacob Leonhardt gelegenen Wohnhauses 
Nr. 3,0* Termin auf den »4. Oktober d. I. ange, 
setzt, wo dann Kaustustige vor hiesigem Stadtgericht 
zu früher gewocnUcher Gerichte zeit zu erscheinen, 
ihre Gebote abzugeben und nach Befinden den Zu 
schlag zu gewärtige., haben. Am 20. Sept. 1314. 
K. H. Stadtgericht. 
F. Fulda. H. E. Koch, Stadt-Secretarius. 
h. Ca, sel. Es soll des Aide »Kochs Johannes 
Luley und dessen Ehefrau Elisabeth geb. Müller 
Wohnhaus allhier, vor der ehemaligen alten Fi l, 
dabrücke, zwischen dem Badhalter Charvtn und dem 
Kramer Hohmann gelegen, mit Nr. 653 bezeichnet, 
nebst Hinterhaus, an den Meistbietenden verkauft 
werden, und ist hierzu Termin auf den y. December 
bestimmten welchem sowohlKaustrebhader als auch 
diejenigen, welche etwa hypothekarische Forderung 
an gedachtem Hause zu haben vermeinen, vor Kur, 
fürstl. Stadtgericht dahier Vormittags io Uhr zu 
erscheinen, Erstere ihre Gebote zu thun, Leckere 
aber ihre Einsprüche, unter dem Präjudiz, daß sie 
außerdem bet diesem Verfahren damit präcludirt 
werden sollen, ack Protocollum ¿u erklären und 
darauf das Weitere zu gewärtigen haben. 
Am 2i. September >814. K. H. Stadtgericht. 
F. Fulda. H. E. Koch, Stadt-Secretarius. 
12. Cassel. Zum öffentlichen, jedoch freiwilligen 
Verkauf der dem verstorbenen Einwohner Johannes 
Ruht zu Heckershausen zugestandenen, daselbst gele, 
genen Grundstück-, als : 1) Ack. 1 R . Rott, n 
land im hintersten Hintecfelde, Ch. F. Nr. 39 ; 
2) | Ack. 6 Rt. Erbwtese auf dem Schukaufe, das 
kleine Triesch genannt, Ch E. Nr. 79; 3) 1 Ack. 
5 Rt Rottland aufn Sauäckern , an Christoph En, 
gelhard und Jungen Erben, EU. B. Nr. 65, ist 
Termin auf den 13. Ocrober d. I. Morgens 9 Uhr 
vor unterzeichnetem Amte angesetzt worden. Kauflieb, 
Haber und diejenigen, welche dingliche Ansprüche 
daran zu haben vermeinen, werden dazu hiermit 
vorgeladen, Erstere um zu bieten und nach Befin 
den den Zuschlag zu erwarten, Letztere aber um, 
bei Strafe der Präclttsion, ihre Ansprüche zu be 
gründen und darauf rechtliches Erkenntniß zu ge, 
wärtigen. Am 9. September 184. 
Kurfürst!. Justizamr Ahne daselbst. Haußmann. 
IZ. Cassel. Es wollen des dahier verstorbenen 
Schmieoemetstcrs Johann Henrich Jmhoff Erden 
ihren älterlich ererbten Garten allhier vor dem Kö, 
ntgöthor auf dem Weinberge, zwischen dem ehemalig 
Gleimschen und des Pedell Umdach Garten gelegen, 
laut Ch. D. Nr. 33» zu i/* 'leset!, welcher zur hie, 
sigen Renterei jährlich 15 Alb. und zum Hof-Hospital 
Sr. Elisabeth jährlich ro Metzen Korn, außer der 
monatlichen Cvntribution, dergleichen bei der Der, 
Lußerungden roten Pfennig dahin abgiedt, auf das 
höchste Gebot verkaufen, wozu auf Mittwochen den 
12. Oktober Vormittags um io Uhr Termin bestimmt
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.