Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1813)

c 746 ) 
Auf Befehl des Herrn Finanz 1 Ministers Excellenz 
soll die zum suxpr Kreutzsttfte zu Nordhaufen gehört, 
ge/ sonstige Dienstwohnung des vormaligen Stifts, 
Syndikus Herrn Klapproth, unter Beobachtung der 
in den Königlichen Dekreten vom 17. Mai r 8 n, und 
9. Januar d I. enthaltenen Vorschriften, am 9ten 
November d I. Vormittags 9Uhr vor der Unterprä, 
fektur zu Nordbausen öffentlich meistbietend verkauft 
werden. Der Einsatzprie, unter welchem kein Geboth 
angenommen wird, ist auf i 400 Rthlr. preussisch Cou, 
rank oder gn3 Franken 50 Centimen bestimmt. Die 
übrigen Verkaufs,Beengungen können täglich bei der 
gedachten Unter « Präfektur und auf dem Bureau der 
Königlichen Domainen, Direktion hiefelbst eingesehen 
werden. 
Heiligenstadt den 2b. August kgiZ. 
Der Domainen, Direktor des Harz, Departements 
Reichel. 
Folgende zum supprimirten Damenstift in Obern, 
kirchen, 5 Stunden von Hameln,. 2 Stunden von 
Rinteln, i Stunde von Bückeburg und 3 Stunden 
von Minden belegen, gehörige Gebäude, als l. die 
Abtey, 2. 3. 4 « 5 6. 7. 8. Sieben Stifts Curien, y. 
die Wohnung ves vormaligen Stifte«Amtmanns, io. 
die Hirtenwohnung, u. das Stifts r Kornhaus, 12. 
der Aebtifsin Kornhaus, iZ. die Zehntscheuer, 141 
der Heustall, 15. der Kuhstall, l 6 . das Wachrbaus, 
welche sich vorzüglich zur Anlegung einer Fabrik qua, 
lificiren, sollen auf Verfügung Sr. Excellenz desHrn. 
Finanz - Ministers aus freier Hand verkauft werden. 
Kauflustige, welche die Gebäude in Augenschein zu 
nehmen wünschen, können sich deshalb an den Herrn 
Kanton,Maire Bradr in Obernktrchen wenden, uno 
werden hierdurch aufgefordert ihre Gebote bis Ende 
Oktober d. I. in frankirten Briefen bei dem Unter, 
zeichneten einzureichen und haben dem Befinden der 
Umstande nach den Zuschlag zu gewärtigem 
Söllingen den z 0 . August 18 '3. 
Der DomainemDirektor des Leine Departements 
- Stock hau sen. . 
Die zum vormaligen AmteHardegsen gehörigeSchä, 
ferei, Gerechtigkeit auf der Feldmark vor kutterhau, 
sen, soll unter Beobachtung der Vorschriften der Kö, 
«'.glichen Dekrete vom 17. €Dtai 18 1 * und 9. Januar d. 
I. am Montage den Uten Oktober dieses Jahrs, 
Morgens llo Uhr vor dem von dem Hrn. Prä'ckten dazu 
beauftragten Herrn Maire Tuckermann öffentlich meist« 
bietend mit dem Einsatzpreis von 4000 Franken ver» 
kauft werden. Kauflustige haben sich daher am be, 
regten Tage daselbst einzvfindcn, und die Eröffnung 
der Verkaufs, Bedingungen zu gewärtigen. 
Göttingcn am Zoten August rZlZ. 
Der Domarnen Direktor 
Stockhaufen. 
Verkauf von Grundstücke«. 
I. K a f f e l. Zur anderweiten öffentlichen Versteig«, 
rung der Grundstücke des Ackermanns Johann George 
Sostmann fen. und dessen Ehefrau zu Calden, Kan, 
tons Grebenstein, welche auf Ansuchen ihres Glau, 
bigers, des Oekonom Heinrich Ditrmar zu Berten, 
hausen, als Vormund über die minderjährigen Kinr 
der des daselbst verstorbenen Englischen Müllers 
Dubuisson, zu dessen Anwalt der Prokurator Beh, 
mer jun. legitimirt ist, laut des vom Tribunal, 
Huissier Heinrich Nickel am 30. März aufgenom 
menen, und unterm io. April in das Hypotheken, 
Register eingetragenen Protokolls mit Arrest belegt 
sind, ist durch eine Verfügung kösiigl. Tribunals zu 
Kassel vom 3 '. Juli 0. I. ein anderweiter Termin 
auf den ersten Oktober d. I. Vormittags n Uhr 
auf königl. Tribunal angesetzt, als: 0 «Ls Ack. 7? 
Rt. in der Zierenberger Höhe an Diedrich Butter, 
weck, und Engelhard Emde; 2) j Ack. 7s Rt. auf 
dem Hellerwege an Ludwig Humbnrg und Chr. Dretr. 
Hamburg; 3) rs Ack. § Rt auf den Heegecgrund 
stoßend, an Joh.^Rüppkll und Dietr. Bernd; 4) \ 
Ack. L Rt. über dem Heerwege an Ge. Wenzel und 
Jvh. Hesr. Sostmann; 5 - if Ack. 2 Rt. über den 
Katarinentbaler Weg an Justus und Engelhard 
Emde; 6) \ Ack. 8f Rt. auf der Höhe bei dem 
Burgweg, an Joh. Bernd und Joh. Sostmann; 
7) l Ack. 6| Rr. auf der Katarinenthaler Höhe, 
an Christ Fr. und Ge. Dietr Homburg; 8)?? Ack. 
6 Rt. an er Trift, und an Justus Humburg; 9) 
fe Ack. 6^ Rt auf dem Grasewege an G. Dietr. 
Koch jun. u. Ge. Drecr. Humburg; 10) & Ack. 
6f Rt. auf dem Jmmenhäuser Weg stoßend, an & 
Henr. Humburg, und G. Dietr. Homburg; iO*<r 
Ack. Rt. daselbst, und an vorigen gelegen; ,2) 
è Ack. 3 Rt. daselbst an Hans G. Sostmann u. E. 
Koch; 13) § Ack. 5; Rt. auf die breite Wiese stoßend 
an Engelhard Emde, und G. Dietr. Homburg; 
14) Ws Ack. 4 Rr durch den Geebenstttner Weg an 
G. Sostmann und G. Dietr. Homburg; Hufeur 
Wiesen öl Ack. auf den Strobplatzeu an und mit 
Henr. Hartung; 2) T * 5 Ack. 4' Rr. in den Tcyßwte, 
sen mir vorigen und mehrern Conforten zu 4tel an 
Joh Hrnr- Butterweck; 3) 6Rt. auf oberstes Was, 
ser stoßend, unter dem Dorfe , au Henr. Harturkg 
und G. Koch jun. zum ztel; Hufen Garten 4§ Rt. 
im Dorfe hinter Heinr. Hartungs Haus, mit die, 
ftm halb und -Ir, Ack. 6f Dvf. die Hälfte des Platzes, 
worauf Heinr. Hartungs Haus stehet. Die fäwmt, 
lichen Grundstücke sind zu 450 Rthl. eingesetzt, 
und die übrigen Kaufbedingungen können auf dem 
Sekretariat des königl. Distrikts «Tribunals zu Kas 
sel eingesehen werden. Den 3. August i 8 iZ. 
B e h M e r jun. 
in der Egidieustraße Nr. 753 . 
2 . Zicrenberg. Auf Instanz des Herrn Staats, 
rarhs, Advokaten von Wangenstein zu Kassel sol,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.