Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1813)

( 69 l 
1 anlegungsprokokolls, Termin auf Donnerstag ben 
sz. September dieses Jahrs des Morgens 10 
Uhr in dem Audienzzimmer des Friedensgerichtö 
zu Hof angesetzt. Kaufliebbaber werden hierzu 
mit dem Bemerken eingeladen, daß die oben be 
merkte Grundstücke zu 500 Rtbl. eingesetzt und 
die Verkaufsbedingungen in dem Audienzzimmer 
des Friedensgerichts zu Hof eingesehen werden 
können. Am 10. August 1815. 
Der Staatsraths - Advokat, Rausch. 
8 . Münden Unter gerichtlicher Autorität sollen Kraft 
Auftrags des königlichen Tribunals zu K assel» und in 
Gemäeheit der, auf Ansuchen des Gläudtg-rs unterm 
heutigen dato erlassenen Ordonnanz des unterzeich, 
neten Friedensrichters, folgende Grundstücke des Ta, 
backefabrikanten Andreas Schepeler und dessen Eher 
frau Sophie geborne Rofenbach hiefelbstjetzt zu Men, 
geringshausen im Fürstenthum Waldeck, welche auf 
Ansuchen deren Gläubiger« das über die mtnderjäh, 
rigen Kinder, des verstorbenen Müllers Friedrich 
Dübuissv» und dessen Ehefrau bestellten Vormun, 
' des Bäckermeisters Heinrich Dittmar zu Bettenhau, 
sen Kantons Waldau Distrikts Kassel, zu dessen An, 
walt der Herr Prokurator Behmer senior zu Kassel 
bestellt ist, laut des von dem Hutssier des Distrikts, 
Tribunals'zu Kassel, Fidelis Peter am 2. Januar 
dieses Jahrs aufgenommenen, und an demselben 
Tage, den gedachten Schuldnern insinuirten, und 
unter dem fünften d-sselbenMonats auf dem Hypo, 
theken Bureau, tzcs Distrikts Kassel Nro. 297 insiri, 
birten Protokolls in Beschlag genommen sind, ver, 
kauft werden; ale: i) ein hieselbst in der Lchstraße 
zwischen dem Israeliten Elias Meierstein, und der 
Witwe Rentzmann belegenes mit der Nummer 509 
bezeichnetes. Wohnhaus nebst' Nebengebäuden und 
allen Zubehörungen; 2) ein hieselbst auf der Kna, 
ckenburg zwischen Schiffer Mcckens und Theodor 
Ecksteins Erben belegener Garten; 3) eine daselbst 
zwischen dem Bäckermeister Friedrich Berner und 
Gastwirch Eberhard beleg-ne Wiese; 4) eine hie, 
* selbst am Mühlcttberge zwischen des Tischlermeisters 
Winters Erben, und dem Schiffer Caspar Georg 
Bauermeister, belegeuer Garten; 5) ein hieselbst 
hinter der Blume, Goswin Ahrens Erben belesener 
Garten; 6 ) ein hieselhst am Blümerberge zwischen 
-Johann Christian Wüsienfeld und Wohlgemüths 
* Erb:N belegeuer G a ri e in Zur Versteigerung ist 
anderwàr dritter und letzter Termin auf den 28. 
künftigen Monats September dieftsJahrs Morgens 
10. Uhr vor dem hiesigen Friedcnsgenchte in dem 
gewöhnlichen Sitzungssaal angesetzt und können die 
Verkaufsbebii'gungen auf dem Sekretariate des hie, 
sigen F iedcnsgerichts ohne sie jedoch von da mit 
» weg zun.hmeu, eingesehen werden. Die fämmtli, 
ch<n Gründstücks sind zu -ovoRrhlr. in Aüisdor 
das Stück zü 5 Thaler eingesetzt, und geschiehelmit 
) 
> Vorbehalt der Genehmigung dès köutgl. Tribunal- 
der Zuschlag. 
Königlich Westphälisches Friedensgericht. 
Kraft besondern Aufträge. 
Der Friedensrichter, unter;. Willig ero d. 
ll?ro (3opÎ2 
Der Seftetair Bodnngen. 
9. Münden. Unter gerichtlicher Autorität soll in 
Gemäsheit eines Auftrags des Königlichen Tribu, 
nale zu Kassel vom 29. Mai dieses Jahrs und der 
auf Antrag des fubstituirten Anwaidee des Klägers 
am heutigen Tage erlassenen Ordonnanz des unter 
zeichneten Friedensrichters des BLckerMlistere Jo, 
Hann Fr edrich Hagemann Nr. H9 auf der Burg, 
straße jiri'cher. der resvrmirtcn Kirche und den Schnei, 
der Hupen en hiersilbst belegene Wohnhaus, welches 
auf Ansuchen seines Gläubigers, des Ackermanns, 
Johann Friedrich Kohleraue Roßdorf,Distrikts Göt, 
ringen, zu dessen Anwalde der HerrTribunaks-Pro, 
kurator Behmer junior zu Kassel bestellt ist, laue 
des vom Tribunal Huissier I. G. C- Möller hieselbst 
am 6. Aprli dieses Jahrs aufgenommenen und am 
* *3 desselben Monats und Jahrs in das Hypothe, 
ken , Register eingetragenen Protokolls in Beschlag 
genommen t(U anderweit verkauft werden. Zu die, 
ser Versteigerung ist Termin auf den 23. künftigen 
Monats September, dieses Jahrs Morgens tcr ühr 
vor hiesigem Fneoensgerichr in dem gewöhnlichen 
Sitzungssaal angesetzt and können dre Vèrkavfsbe, 
dingungen, auf dem Sekretariate des Friedensger 
gerichrs, ohne sie jedoch von da mir weg zunehmen, 
eingesehen werben. Das gedachte Wohnhaus ist zu 
zu 500Rlhlr.it, Louisdor das Stück 5 Thaler ringe, 
fetzt, und wird wenn ein hinlängliches Gebot ge, 
fchieht, der Zuschlag, mit Vorbehalt der Genehmi 
gung des königlchen Tribunals zu Kassel, erfolgen. 
Den i2ten August *8,3. 
* Königlich Westphälisches Friedensgencht 
Kraft besondern Auftrags. 
Der Friedensrichter unter;. WUligerod. 
" y Der Sekreroir Bedungen. 
10. Kaffel. Unter gerichtlicher Autorität sollen die 
dem Gastwirth und Bierbrauer Jacob Echternach 
und dessen Ehefrau geb. Keil zu Kassel zugehörige 
' vermittelst eines »nf Ansuchen ihres Gläubigere des 
Fruchthändlers Judas Keifer zu Hertingshausen 
am 13' August .313 abgefaßten am 24. August im 
* Hypvthekenbürrau zu Kassel insirtbirtru Arrest Anle, 
gungs Protokoll in Beschlag genommene allhier im 
3 . Kanton der Unterstadt am Brink gelegenen Gründ, 
stücke; als: 1) ZÄck. 2;Rt. Wohnhaus und Zube 
hör Nr. 461 zwischen Metzger Henrich Dietzel und 
Bäcker Jacob Schmidr gelegen , 4 Ack. 9 Rt. Garten 
dahinter, in einem naher bekannt zu machenden 
Termtn öffentlich verkauft werden. 
Den 2Z August 18'3- 
* * ' Der Anwalt dis''brkreib.enden Gläubigers, 
' : y>-'Neuver. 
159
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.