Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1813)

c 643 ) 
17 In der MarrinistraSe Nr. 7 die 2te Etage, z Stu 
ben, iKabiuet, aKüchen, eine Kammer und vcr, 
fchlossenen Keller; zu Michaeli. 
,8. Ein Logis in Nr. 2O2 vor dem Schloß, bestehend 
in Stube, 2 Kammern und Küche, auf künftigen 
v Monat; ohne Meubles. 
19. Hinter dem RathhauS Nr. 79s die 2. Etage be, 
stehtin z Stuben, 3 Kammern, Küche und Hvlzplatz, 
an einen stillen Haushalt; auf Michaeli. 
20. In der Schloßstraße Nr. 41,0 in der zweiten Etage 
3 Stuben, i Kammer, 2 Kuchen, Hvlzplatz u.f.w. 
auf Michaeli. 
2i. Ein Logis Nr. 309 in der 3. Etage in der untersten 
Drußelgaffe, besteht aus Stube, Kammer, Küche, 
Platz im Keller und fürHolz, für einen stillen Haus 
halt; Michaeli. 
22 - In der neuen Napoleonshöher Vorstadt Nr. 22. 
2 lapezirte Staben, Kabinet, Kammer, Küche und 
Keller; sogleich. 
23. Nr. 756, in der mittelsten Johannes Straße, 2 
tapezierte Stuben, 3 Kammern, Küche und Platz 
für Holz; auf Michaeli. 
24. Ju der Königsstraße, nahe dem Meßbause, ist eine 
' geräumige Stube und Kammer, beide vorn heraus, 
zulvermiechem, und zu beziehen am 13 oder 14. August. 
Nähere Nachricht in der neuen Napoleon-höher 
Straße, in Rüdigers Hause, 2 Treppen hoch. 
25. In Nr tu, neben dem Meßlausc, wahrend der 
Messe einige Stuben in der Beletage, welche auch 
als Waaren, Lagers benutzt werden können. 
26. In der Hohenthorstraße, Nr. 484, die Beletage 
mit aller Bequemlichkeit für Chaise und Pferde, 
Hvlzstall, Keller u. s. w., sogleich oder auf Michaeli; 
auch eben daselbst die uuterste Etage auf Michaeli. 
Ee ist sich deshalb beim Wagcnmeister Hr. Schier 
in demselben Hause zu melden. 
27. In der Untcrneustadt 1092, bei Hrn. Mergard, eine 
Srube, 2 Kammern und Küche; auf Michaeli. 
28- Bei der Wittwe Krebs in der Frankfurter Straße 
Nr. >6,.drei Treppen hoch vornheraus, eine kleine 
Stube mit Meubles; sogleich. 
29. Am Holländischen Thore Nr. 1169, ein Logis. be, 
stehend ans einer Siubeund Kammer bcnebst Küche 
und Speisekammer; eine Treppe hoch. 
30. In der Martinistrasse Nr. 64, drei Treppen hoch, 
die ganze Etage, besteht aus 2 Stuben voruhecaus, 
eine hiatenheraus, 2 Kammern, eine Küche, auf 
Michaeli. Beim Bierbrauer Johann Petlert Nr 66 , 
ist sich zu melden. 
Zi. Bei dem Bäckermeister Briebach in der Holländi 
schen Straße, Stube, Kammer und Küche; auf 
Michaeli. 
32. Am Gouvernements, Platz, Nr. 329, hintenaus, 
ein Logis mit Meubles; sogleich. 
Q? In Nr. 16a, in der Schloßstraße, ein tapezirtes 
Zimmer mit Meubles; sogleich. 
34 I» der Fischgasse Nr. 8ig, die Bessetage, i Stui 
den, i Kammer, 1 Küche, Platz zu Holz und im 
Keller; sogleich oder auf Michaeli. 
Z5. An oer mittlern Jvhaunesstraße r Ecke, Nr 752, 
die 3. Etage, 2 Stuben, 2 Kammern, Küche, ver, 
schloffenen Keller und Platz für Holz; auf Michaeli. 
36. Vor dem Holländischen Thor, ein Logis mit oder 
ohne Meubles; sogleich. Bei der Zimmermeistecn 
Fündlern. 
37. In der Martinistraße Nr. l5 , ein kleines Logis 
mit Meubles; sogleich oder Anfangs Septembers. 
38. Mittklgaffe Nr. ios, eine Treppe hoch, Stube, Kam, 
mec, Küche, Hoizstall uno Keller; auf Michaeli. 
3?. In der Llvmsienstcaße Rr. 97, ein Logis, beste, 
send in einer großen tapezieren Eckstube, einer daran 
befindlichen Kammer und Küche, nebst verschlossenen 
Keller, und Hoizplatz, ohne Meubles; auf Michaeli. 
40. EineWohnung von 2Skuben, 1 Kabiner, 2 Kammern, 
Küche und Keller, sogleich oder auf Michaeli. Das 
NshcreNapoleonshöherstraße, Nr. u8|, 2 Treppen 
hoch, iinkS. 
41. Nr. 33, Martinistraße, eine tapezirte Stube und 
Kabinet, mit Meubles; fogje.ch. 
42. In der Hollänotfchen Straße Nr. 565, inderersten 
Etage, e»ne rcpezirke Stube mit Meubles; sogleich 
oder aus oen ersten September. 
43. In derKarlsstraße,Nr.64. unten aufder Erde, Stu, 
be und Kammer mtk Menbles; kann den 25. bezogen 
weroen. 
44-^In der Elisabetherstraße Nr. 232. ein großer 
Saal nebst Kabinet hintenaus, welches die schönste 
Aussicht gewähr^, nebst zwei kleine Zimmer und 
Küche vor dem Saal, aue Michaeli. Bei dem Hrtt. 
Distrikts Notar Wach.- in der Königsstraße ist des, 
halb nähere Nachr cht einzuziehen. 
45. Ein Logis, besteht aus S-ube, Kammer, Küche 
und Platz für Holz, auf Michaeli, Nr. 62, ver 
Karlsstraße eine Treppe hoch, das Nähere. 
46. In der holländischen Straße Nr. 5Ü2, Stube und 
Küche auf Michaeli. 
47. In der hollänoischcn Straße Nt. 567, gleicher 
Ero, 2 Stuben, 3 Kammern, i Küche, worin Vas 
fiießende Wasser befindlich, nebst Keller, auch auf 
Verlangen mehrere Bequemlichkeiten auf Michaeli. 
In demselben Haus ist sich Ane Treppe hoch zu er, 
kundigen. 
48- In der Egidienstraße beim Glaftrmeistcr Weber, 
Nr. 731, ein Logis für eine stille Haushaltung. 
49- In derF^ankfurrher Straße, Nr.46, diez.Etage, 
bestehet eus 2 großen Stuben und ein Kabinet, welche 
tapezirc sind, einer kleinen Stube, 3 Kammern, 
Küche, Kvmodität, Holzr und Jellcrraum, Srat, 
lung für 2 Pferde ; sogleich oder auf Michaeli. 
50. Ein Logis in der Schloßstraße Nr. 4*5, auf Michaeli. 
5 r. A louer de suite aussitôt un aparlement 
composé de trois pièces rue royale au coint de 
la place, chez Madame Marchand.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.