Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1813)

( 6 4 6 ) 
Christoph Müller; 17) g^Rt. in der klei 
nen Wiese an dem Wege; 28 ) 2 Ack. l^Rk. Hufen 
garten der Blv mer-hof, an Jost Henrich Lüsten, 
und Christoph Müller; und 29) ^Ack Hufenrr esch 
auk der Steine an Johannes Kann stein. Die Ver» 
kaufsbedingungen können beim Frievenegcricht zu 
Hof täglich eingesehen werden, und eingesetzt sind 
diese Grundstücke für 400Rlhlr. 
Den 2 . August i 8 * 3 » 
Kemps. 
15 » Kassel. Da in dem am loten dieses Monats 
gestandenen Termin zum freiwilligen Verkaufe des 
dem hiesigen Büchsenmacher Herrn Adam Pfaff zu 
gehörigen vor dem Holländischen und Weser Thor 
gelegenen Garten, kein anzunehmendes Gebot ge 
schehen ist, so wird anderer Termin auf Dienstag 
den 26. dieses anberaumt, worin Kauflustige indes 
Unterschriebenen Wohnung Martinistraße Nr. i, 2 
Treppen hoch erscheinen, und nach eingesehener 
Beschreibung des Gartens, und der Kaufbcdingun, 
gen bieten können, worauf alsdann der Meistbie 
tende nach Befinden den Zuschlag zu erwarten hat» 
Den n. August I 8 i 3 * 
C. G. Schutte, 
Distrikts-Notar. 
Verpachtungen: 
I. Grebenstein. Requirirt von den Erben der all- 
hier verstorbenen Frau Witwe des Herrn Försters 
Johann Henrich Ravthe, Marie Dorothea geborne 
Jeppe, folgende ihnen vor Grebenstein gemeinschaft 
lich zugehörige Grundstücke, als: i) die Hagem 
wühle gleich beim Hospitals Thore gelegen, welche 
2 oberschlägige Mahlgänge hat und die vorzüglichste 
Mühle bei Grebenstein ist, nebst Zubehör an Scheu, 
Nen und Stallungen auch A Ack. Garten dabei; 
2) 1^4 Ack. :Z Rt. Erbland über dem Bruche durch 
den Elli-rer Weg gehend am Geismar Wege; 3) 
Ack. 7| Rt. Erbland zu Elliren auf die Wieder, 
halbesser Trift stoßend; 4) 2^Ack. 8Rt- Erbland 
hinter den Sternhöfen-; 5) iZ Ack. 4 Dit. Erbland 
der Anwand in der Lohwiese ; b) i/?Ack. Landwie, 
sen bei Gantenwiese am Jmmenhäuser Wege; 7) 
i^Ack. 3Rt. Pfennigland ru Oberhaldessen hinter 
dem Warthügel; 8) ^Z Ack. 6Rt. Erbland bei som, 
Mershof durch den Ltndenmühlen Weg; 9) 4 Z Ack. 
2f0Cr- Erbland hinter den Steinhöfen am Zufallt, 
fchenLande; 10; Ack. Erbwiesen vor demHoepi, 
täler Hagen; i>) Ack. I| Rt. Zinegarren in der 
vordersten Zwcddecke an der Holzstätte und 12) 
Ack. Erbgarren auf der Holzstätte. Da deren 
Verkauf nicht zu Scande gekommen ist, öfienclich 
an den Meistbietenden auf 3 Jahre lang vom l.Ja, 
nuor r 3 «4 an, zu verpachten, habe ich zu dieser 
Verpachtung einen Verstloernngs-Termin aufSon, 
J nabend den 28 . August ttächstküuftig des Dormit, 
tags von y bis'12 Uhr in meine Wohnung Nro. 57. 
hierseibst angesetzt und lade ich andurch Pachtlustiqe 
dazu ein, welche jedoch durch glaubhafte Atteste 
- darthun müssen, daß sie üchtige Müller und eine 
angemessene Kauti n zu leisten im Stande sind, die 
übrigen Pacht-Bedingungen sollen im Termin be 
kannt gemacht werden. Am 7. August 13*3. 
C. W. PH. Bo'ckwitz, 
Kantons « Notar. 
2. Kassel. Folgende zu den Dotationen 4. u. 5. 
Klaffe gehörigen Kaiser!. Domainen, Parcellen als: 
1) die Länderei vom Mittelthaler Allaun,Werk so 
der Hr. Oberförster Hornickel zu Oberkaufungen 
bisher in Pacht gehabt und.den 1. Febr. 1854pacht- 
los werden; 2) die Fischerei auf der Losse bei Bet 
tenhausen die bisher Herr Nachrichter Rathemann 
daselbst pachtweise besessen vud den r. Jan. 1814 
pachtlos wird; 3 ) eine Ziegelbrennerei zu Ochs, 
Hausen, so der Herr Maire Sinning daselbst bisher 
in Pacht gehabt und den 1. Juni 1814 pachtlos 
wird; 4) die Gräserei in der Allee von Oberzweh, 
ren nach Napoleonshöhe, welche die Gemeinde Ober 
zwehren bisher in Pacht gehabt und den l. Januar 
1814 pachtlos wird; 5) ein Weidenstück über der 
neuen Mühle am Fuldaufer, welches der Gärtner 
Herr^Henckel allhier bisher in Pacht gehabt und den 
l. Sept. 1813 pachtlos wird; 6) eine Wiese von 
12$ Ack. bei Elgershausen amEssaberg, so Hr. För, 
ster Spillner daselbst bisher in Pacht gehabt und den 
i. Jan. 1814 pachtlos wird ; 7) eine Wiese von «7Î 
Ack. bei Elgershausen am Habichtsspiel so derselbe 
bisher in Pacht gehabt und den I. Jan. r8rg pacht 
los wird und 8) 2 Wiesen von ohngefähr Io Ack. 
daselbst, so die Fran Wurrb Reichmeyern zu Elgers 
hausen bisher inPachlgehabt, und den r.Jan. 1814 
pachtlos werden, sollen Mittwochen den 25. d- M. 
in des Unterzeichneten Bureau von Morgens 9 bis 
12 Uhr auf mehrere Jahre öffentlich melstbierhend 
verpachtet werden, weiches dem Publikum hierdurch 
bekannt gemacht wird. Den 10. August 1313. 
Der Oberrenthmeister, 
K l e i n f ch m i d. 
3. Niedenstein. Der hiesige sehr geräumige Stadt- 
Keller, welcher seit einigen Jahren sehr in Aufnah 
me gekommen, und zur Bier - Drandwein r und 
Weinschenke auch zur Herbergirung gut eingerichtet 
ist, und dessen Pachter jährlich, eine unbestimmte 
Quantität Brennholz gegen einen sehr mäßigen Forst 
zins erhält, wird von Anfang September dieses 
Jahre pachtlos, und soll bis zu Petri Tag i8 <7 
aufs neue verpachtet werben, cs ist hierzu Termin 
auf den 26. d. M. Vormittags 10 Uhr auf hiesiger 
Kantons - Mairie.angesetzt, welches Pachtlustigen 
hierdurch bekannt gemacht wird , und können die 
Pachtbedingungen bei dem Unterzeichneten zu jeder 
Zeit eingesehen werden. Am 4. August 1313. 
Der Kautone, Maire 
» -t Fischer.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.