Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1813)

( 644 ) 
6. Wolfhagen. Königliches Distriktetribanal zu 
Kassel bat auf Antrag dtö HandelsmaunkS Selig 
Moses Franck zu Naumburg, als Gläubiger, we- 
gen einer gegen den Einwohner Johann Henrich 
Widdekind und dessen Ehefrau Anne Gcrdrulh, geb. 
Wagener zu Wolfhagen ausgeklagten Forderung, 
einen anderweiten Verkauf, der denselben zugehört» 
gen, am 8. Januar in Beschlag genommenen und 
den i6ten desselben Monats in Die Hypochekenregi, 
ster eingetragenen Güter erkannt, bestehend: I) in 
/^Ack. 7L Rr. Haue, Stailung und Hvfreide, nur 
Nro.2?l. bezeichnet, in der Karthaus zu Wolfha- 
gen am Wasser und Conrad Stocker, nach dem 
Steuerstock CH.J. Nro. 635; 2) à Ack. 4ßRuth. 
Erbgarten hinter dem Haus gelegen Nro.635; 3) 
z Ack. Erbland bei der Hopfcngrund, an Io, 
Hann Henrich Hänfel und Henrrch Jacob zu Brun, 
Versen Ch. F. Rro. 167.260. 261 ; 4) iz Ack- 4? Rt. 
auf der Sietrost, an Reinhard Jacob sen. von 
Bründersen und dem Triesch Nro. 5 i 5 ; 5) £¿91 cf. 
S^Rt. daselbst an Jacob Engelhard zu Bründersen 
und ein Anwand Nro.Zl 5 . sodann crue halbeHufe 
Hvspitaleguth, welche theils dem Hospital zu Fritz 
lar, theils in den Schäfer, theils der Herrichaft 
zehnter, theils zehntfrci rst, und in 14?- Act. 3$ Rt. 
besteht, überhaupt in der Wvlfhager Feldgcmartung 
befindlich ; worauf im letzter« Termin 525 Thaler 
geboten find, zum Versuch eines höheren Preises 
aber hat Unterzeichneter Termin auf den 22. Seprem» 
der laufenden Jahrs, Vormittags 9 Uhr, in seiner 
Gcschaftestube zu Wvlfhagen abzuhalten bestimmt, 
allwo Kaustiebhaber zu erscheinen, nutdemBemer, 
ken, aufgefordert werden, daß der Zuschlag oorbe, 
haltllch hohern Ortsbcstatigung sofort geschiehet, 
und die Kaufbedingungen auch vorher bei demselben 
eingesehen werden können. Den 9. August irUZ. 
H. Kleinhans, 
Kantons r Notar, 
Kraft Auftrags aus Königl. Distriktetribunal. 
7. Unter gerichtlicher Authorität sollen folgende dem 
Einwohner und Ackermann Iahannce Lotzench zu 
Dreircnbach zugehörige in der dastgen Feldmark ge» 
legcne Grundstücke, als: a) ^ Lehn von Acker 
8z Rt. Land, Wiesen und Wüstes; ti) ; oilv von 
29 li Ack. 4§ Rt.. Land, Wiesen und Garten und 
c) Haus, Scheuer, Stallung und Garten Ch. L. 
Nro 46. und CH. G. Nro. 14. welche auf Ansuchen 
dessen Gläubigers des Handelsmanns Moses Bloch 
zu Breicenbach, besten Anwalt der Unterzeichnete 
ist, laut des vom Tribunals » Huifstcr Heinrich 
Nickel am 29. Januar d. I. aufgenommenen und 
am 10. Februar desselben Jahrs in das Hypotheken, 
Register eingetragenen Protokolls mit Arrest belegt 
find, öftcmlich verkauft werden. Zum Veikauerst 
Termin auf den 24. August dieses Jahrs Vvrmll» 
tags 0 Uhr in dem Audienz »Zimmer des Friedens» 
geeicht des K» nions Hof bestimmt, und können die 
VerkaufsdediNgungcti auf dem Sekretariat dieses 
Fried cnsgerichts ekngesehen werden. Die zu ver 
kaufenden Grundstücke find zu ZcroRthlr. eingesetzt. 
Ludwig Stern. 
8. Es ist dem Unterzeichneten vom Königl.sDistrikts- 
Tribunale zu Kassel der Auftrag errheilt worden, 
folgende der Ehefrau des Un ecforsters Aehauer geb. 
Simon zu Gicßelwerder zugehörige und wegen einer 
von dem Pulvermüller Johannes Steitz fen. zu Tren 
delburg dessen Anwalt der Herr Sraateraths Advo 
kat Siern in Kassel ist, aegen dicauegeklagte Schuld- 
foroerung von 34Rthlr 19 Alb. 6 Hel. noch nicht 
erfolgter Zahlung, laut des am i3. Januar d. I. 
aufgenvmmencn, und am 26. März in das Hypo- 
thekenrcglster elngelragen.n Arrest - Protokolls in 
Besch ag genommene »n der Gieselwerder Feldmark 
belcgcne Grunoitua.e: 1) J? ülct, z; Rr. Erbland 
auf dem Htlvershag'cn amIchann Heinr. Langenha 
gen zwischen Johann Jost Bäcker gele. cn; 2; Ack. 
6 Rt. Erdlano ube.- der Klapperwiese an Johannes 
Stücke und Greoe Heppe ge egen und Z) /?Ackee 
2l Rt. desgleichen auf derKieebreite an Christ Otto 
jwifchen Goirfrieo Wornecke jun. ge egen, offen lich 
zu verstcige n. Indem hierzu Termin auf oen isten 
September d.I. bestimmt worden ist^ we denfamm- 
lichc Kaust.ebhaber hierdurch eiu.eladn, an dem 
bemerkten Tage, in der Wohnung des Hrn. Maire 
Heppe zu Gieselwerder, wo sich der Kommissair ein- 
fmoeu wird, des Morgens um 10 Uhr zu erfchei, 
uen, ihre Gebote zu thun und nach Befinden den 
Zuschlag zu erwarten. Der in Gemäßheit des Art. 
6¿0. der Prvceß» Ordnung abgefaßte und auf dem 
Sekretariate des Friedenegerrchrs nreoergelegte 
schriftliche Aufsatz kann da,etdst täglich eingesehen 
werden, eno wird schließlich bemerkt, daß mit dem 
Gebote von 30 Arhlr. der Anfang gemacht werden 
wird. Der Friedensrichter, 
Stern. 
9. Un‘cr gcrichtlich-c Autorität soll das dem Kuh 
hirten Henrich Braun zu Heckershausen zugehörige 
daselbst zwischen dem Gemernen Wege zu beiden 
Seilen gelegene mit Nco. Z k. bezeichnere Eindriltheil 
Haue neost demGemeindcnuhen, welches auf Ansu 
chen dessen Gläubigers oev Tuchmachers Braun zu 
Kassel, zu dessen Anwalt der Unterzeichnete bestellt 
ist, laut des vom Tribunals Huissier.Hcmrich Nickel 
zu Kasirl am 26. I..t»us d. I. aufgenommenen und 
am 2. August desselben Jahre in oas Hypokheken- 
Register e ngerragenen Protokolls mir Arrest belegt 
ist, öffentlich verkauft werden. Der Verkaufster 
min wird nächster nebst ocn Verkaufsbedingungen 
bekannt gemacht werden. 
Ludwig Stern. 
10. Kassel. Auf Betreiben des Waisenhaus-Caf- 
sucrs Hrn. Heer zu Kassel, als Aom'Nist.atore der 
mit dem refvrmlrlcn Armen« und Waisenhaus da 
selbst verbrndenrn VertassiN'chafr der Arnoldme 
Margarethe Lüder, welcher «ein n Wohnsitz vei dem 
Unterzeichneten Prokurator Neuoer zu Kassel in der
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.