Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1813)

( 591 ) 
Personen, welche Dienste suchen: 
*• Eine Person di« schon mehrere Jahre in Landhaus, 
Haltungen und Gasthäusern als Köchin gedient hat, 
in aller Handarbeit geübt ist, wünscht sogleich oder 
auf Michaeli in Dienst zu kommen, in oder nahe 
bei Kassel. Nachricht giebt Madam Hornung in 
der Wilhelmsstraße Nro. lZy. 
A. Un jeune homme âgé de ig ans, qui parle et 
écrit la langue française, et lequel a servi pen 
dant trois ans en qualité de secrétaire de poste, 
souhaite d’ètre engage comme employé dans 
un bureau d’administration à Cassel. 11 est 
d’une famille honnête, possède de bons certi 
ficats et peut entrer tout de suite. On peut 
avoir des renseignemens sur lui chez Mr. 
Oberscheimer , brasseur, demeurant dans la 
rue dite Mittelgasse à Cassel. 
Ein junger Mensch von l8 Jahren, welcher die 
französische Sprache spricht und schreibt, und bereits 
drei Jahre als Postsekretair gedient, wünscht auf 
einem oder dem andern Bureau in Kassel ale Employé 
angenommen zu werden. Derselbe ist von guter 
Familie, besitzt gute Attestate, und kann zugleich 
antreten. Nähere Nachrichten sind beim Herrn 
Bierbrauer Oberscheimer wohnhaft in der Mittel, 
gasse zu Kassel zu erfahren. 
Kapitalien, welche auszulehnen: 
r. 252 Rthl. Pupillengelder gegen die erste und sichere 
Hypothek; in der Holländischen StrM, Nr. 572, , 
ist das Nähere zu erfahren. 
2. 702 und 500 Rthl., einzeln oder beisammen. 
Bekanntmachungen. 
I. Da ich die mir als Erbpacht gehörige Mahlmühle 
nebst einer Oel - Säge und Graupenmühle ohnweit 
Göttentrup, im Amte Sternberg, Fürstenthume 
Lippe, belegen, am l. September dieses Jahrs un, 
ter Vorbehalt der Genehmigung Fürstl. Lwp. Rent, 
kammer öffentlich und meistbiethend zu verkaufen 
oder zu verpachten geneigt bin, so mache ich solches 
hierdurch zeitig bekannt und bemerke zur Rvtitz der 
Kauf, oder Pacht, Freunde folgendes: zu der Mühle 
gehören drei Garten, ohngefahr 2 Scheffel, Saat 
groß, nebst einer kleinen Wiese und es wird das da, 
zu erforderliche Bau, und Bedariholz ohnentgeidlich 
geliefert. Es gehört ferner dazu die Hute im söge, 
nannten Knicke und die Befugniß diesen Knick zum 
Bauplatz und zur Kalkgrube zu benutzen. Die jähr, 
lich zu entrichtende Erbpacht beträgt 62Rthlr. m 
Golde nebst andern hergebrachten Gebühren, an 
Hühnern und Evern, auch muß alle 12 Jahrein 
Weinkauf von ? 2 'Rth!§. bezahlt werden. Die Ver, 
kaufe, oder Derpachrurigö r Bedingungen sollen im 
gedachten, in der Mähte selbst abzuhaltenden Ter, 
min bekannt gemacht werden. 
Varenholz im Fürstenthum.Lippe den 7.Jult i8i3. 
Diedrich Wilhelm Krüger. 
2. Zur öffentlichen Verpachtung der Dourike Nro. 7 
am Marställer Platz ist Versteigcrungs, Termin auf 
Sonnabend den Fr. dieses Monats Vormittags ir 
Uhr auf der Mairie anberaumt, wo sich Pachtlustige 
des sofortigen Zuschlage gewärtigeu können. 
Kassel den r 7 . Julr ,8>Z. 
Der Maire der Residenz. 
Frh. v. Canstein. 
3 Das von Ocynhäusensche Haus mit Garten iu 
derNapoleonshöher Allee ist fofott zu veraftermiethen. 
Wer in den MiethrKontrakt treten will kann -ie nä, 
Hern Bedingungen in der Napvleonshöher Straße 
Nro 1I9;, 2 Treppen hoch erfahren. 
4. Die Eltern und Vormünder der Schüler des Ly, 
ceums und der Bürgerschule werden benachrichtiget, 
daß der Unterricht rn diesen beiden Lehranstalten 
Montags den zweiten August wieder anfangen wird. 
Suabedissen, Director. 
5 » Die auf der hiesigen OrdcnsiDomainen vorbände, 
nen Mobilien, bestehend in Zinn, Kupfer, Messing, 
^Betten, Bettstellen, ComtvirS, Kommoden, Tischen 
und Slühjen nebst mehreren anverm Hausgeräthe, 
sollen Montag den y. August d. I. und folgende 
Tage, von des Morgens 9 bis !2Uhr, und Nach, 
mittags 2 bis 5 Uhr öffentlich an den Mcistbiethen, 
den bereust sur Nachricht dient, daß die 
erstandenen Sachen jedesmal sofort abgeholt und in 
Konventions, Münze baar bezahlt werden müssen, 
widrigenfalls ein anderweitiges Auegeboth aufGc, 
fahr und Kosten des Zuschlags , Empfängers zu ge, 
wärtigen ist. Kaufungen den 26. Juli i8rz. 
Der Ordens , Oekvnom. 
Wetße 0 b 0 rn. 
6. Ein am 8ten. Februar laufenden Jahrs von dem 
Herrn, I. Windmüller in Pyrmont an die odre 
des Herrn Direkter Benefeld daselbst auf den Herrn 
Adr. Leffmann in Münster über ZvRthlr. in Konv. 
Münzeauegestellter undz Tage nach Sicht zahlbarer 
Prima,Wechsel ist auf der Post zu Rheda nach Mün, 
ster verlohren gegangen. Da dieser Wechsel auf 
den Unterzeichneten und zuletzt auf den Herrn 
Winkellmann et Wagener in Münster endvssirt 
worden; so wird ein jeder für die Annahme 
und Auszahlung dieses Prima , Wechsels hiemit 
öffentlich gewarnt. Wiedenbrück, im Königreich 
Westphalen am 22. Julius 1813. 
Otto Hölscher. 
7. In der Auktion, welche in dem Hause des verstcr, 
denen Obersten von Roux jeden Tag (mitAusschluß 
des Sonnrage) Nachmntags um 2 Ubr gehalten 
wird, sollen Montags den 2 August außer den ge, 
wohnlichen Gegenständen 2Wagen, ein offener und 
ein bedeckter, 2 Pferdegeschirre rc., ferner eine Ge, 
wehrsammiung im einzelnen und eine Sammlung
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.