Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1813)

( 59° ) 
Wohnhaus befindet, ln welchem bisher eine Schenk, 
wirthschaft etablirt war, freiwillig an den Meist, 
bietenden verkaufen und hat mir zu diesem Verkaufe 
den Auftrag ertheilt. Kauflustige können sich also 
Dienstags den 10 . August in meiner Wohnung in 
der Martinistraße Nr. r, zwei Treppen hoch des 
Morgens von 9 bis 12 Uhr einfinden, und nach 
eingesehenen Bedingungen bieten, worauf alsdann 
der Meistbietende nach Befinden den Zuschlag zu er, 
warten hat. Den 27 . Julius 18 ' 3 . 
L. G. Schütte, 
Distrikts»Notar» 
L 
LogtS in Kassel zu vermtethenr 
1. In der Schloß, Straße Nrs. i §7 die 2te und Zte 
Etage, auf Michaeli. ^ _ . ... 
2. Zn der obersten Johannis, Straße dem römischen 
Kaiser gegenüber Nr. 384 in der 3 . Etage ein tape, 
zirtes Zirnmer mit Meubles sür einen ledigen Herrn 
sogleich oder Anfangs August. 
3. Nr. 59 die Belletage, ohne Meubles auf Michaeli. 
4. Vor dem Leipziger Thor Nr. 2, 2 Stuben; auf 
Michaeli. , , 
5. Zn der Wildenmannsgasse Rr. 73 g beim Schlos, 
sermeister Kvchcndörfer in der 4. Etage, Stube, 3 
Kammern und Platz im Keller. 
6. In der Karlshafer Straße 481 ein Logis, Stube, 
Kammer Küche und Platz im Keller auf Michaeli. 
7. In der Waisenhauestraße Rr. 1000, r Treppe hoch 
Stube, Küche und Platz für Holz; auf Michaeli. 
Zn Nr. 389 der mittelsten Johannesstraße ist das 
Logis welches bis jetzt noch der Herr Polizei,Commis, 
fair Berger bewohnt auf nächsten Michaeli zu vcr, 
miethen. Man melde sich dieserhalb in Nr. 388 
beim Hauswirts). ' 
9. Vor dem Schloß Nr. iyY die 3 - Etage, auch 
unten auf der Erde zu einen kleinen Laden; auf 
Michaeli. • 
10. 5 große Piecen, 2 Bedientenstuben, Küche, ^Kel, 
1 er, Bodenraum, Stallung für 5 Pferde und Chai, 
sen - Remisen, mit oder ohne Meubles, den l. August ; 
beim Gastwirth George Schaumburg vor dem Frank, 
surther Thor. 
iïi. In der Frankfurther Straße, Nr. 46, die Zte 
Etage mit Holz, und Kellerraum und Stallung für 
zwei Pferde; sogleich. 
12. Zn Nr. 97, der Dionisienstraße, die 2te Etage, 
bestehend in 3 tapezirten Stuben, Küche, 2 Kam, 
mern und verschlossenen Holz, und Kellerplatz, ohne 
Meubles; sogleich oder auf Michaeli- 
iz. Zn der Hohenthorsiraße, Nr 484, die Beletage 
mit aller Bequemlichkeit für Chaise und Pferde, 
Holzstall, Keller u.,s. w , sogleich oder auf Michaeli ; 
auch ebendaselbst die unterste Etage aufMichaeii. Es 
ist sich deshalb beim Wagenmcister Hr. Schier in dem, 
selben Hause zu melden. 
1 4 . Auf der Oberncustadt in der Wilhelmkstraße, 
Nr. l 38 , die Belletage; aufMichaeii. 
1 5 . Nr. 1155, in der untern Königestraße, ein Logis 
mir oder ohne Meublcs; sogleich. 
16. Nr. H 85 , Napollonshöher-Straße, Stube und 
Kammer, sogleich; auch an Meß-oder andere 
Fremde. - 
1 7 . Zn Nr. 824 und 825, der Fischgasse, 2 Stuben, 
eine Küche, eine Komodijäl separat, Holzplatz und 
Platz im Keller-, auf den r. Sept. oder Michaeli. 
Zwei Treppen hoch ist das Nähere zu erfahren. 
18 . In der Hohenthor, Straße, Nr. 466, 2 Treppen 
hoch, Stube, Küche und Kammer, alles sehr hell; 
auf Michaeli. Näheres in Nr. 46, in der Frank, 
furlher Straße, 2 Treppen hoch. 
19 Zn der Schloßstraße, Nr. 163, die 3. und 4. Etage, 
besteht in 4 Stuben, 4 Kammern, 2 Küchen, Keller und 
Play für Holz, getheilt oder beisammen; aufMichaeii. 
20. Zn der mittelsten Johannesstraße, Nr. 759, zwei 
Treppen hoch, eine Stube, Kammer und Küche; 
auf Michaeli. 
21. Eine Stube, 4 Kammern und Küche, 2 Treppen 
hoch, in der Napoleonehöher Allee auf der neuen 
Bleiche, bei Juequin Nr. 25; auf Michaeli. 
22. Nr. 180 / der Schloßstraße, im res de chauasee, 
2 heizbare Stuben, Küche, Stallung für 4 Pferde, 
Holzstall und großen gewölbten Keller; eine Treppe 
hoch eine Stube und Schlafkabinet vornheraus; eine 
Stube und Kammer hintcnheraus; einzeln oder zu, 
sammen; auf Michaeli. Das Nähere in Nr. 333, 
auf dem Pferdemarkt. 
23 . Nr. irr, in der Königsstraße, dem Meßhause gegen 
über, während der Messe, die Beletage, der Lage nach 
zu einem Waarenlager sehr dienlich; besteht aus 2 
Zimmern, sKabinets, eine Domestiken-Stube. 
24. Am Markt, Nr. 637, unten auf dem Hauserden, 
große Stube, welche zum Laden schicklich, Küche, Hof 
raum, dabei einen separaten Keller; eine Treppe hoch, 
Stube mit Alkofen, vvrnheraue ; Stube hintenher- 
aus, Boden; alles auf Michaeli. Es ist sich deswe 
gen zu melden am Markt Rr. 709. 
2Z. Une Chambre a louer dans le premier Etage, 
devant laPlace des Etats, Nro. 60; Meuble. * 1 
Personen, welche verlang t werden: 
1. Ein junger Mensch der eine Stelle als Reisender 
begleiten kann, die gehörigen Attestate wegen seiner 
Aufführung besitzt, auch Kaution stellen kann, sin, 
det sogleich einen Herrn. Das Nähere in der Wai, 
senhaus-Buchdruckerei. 
2 . Zn der Schloßstraße Nr. 157 wird ein Bursch ge, 
sucht der mit Garten - Arbeit umzugehen weiß. 
3 . Zn eine hiesige Spccerei- Handlung wird ein Lehr- 
Ung von honnetten Eltern gesucht, das Nähere er 
fährt man im Bröckelmanschcn Kommissionsr Burrau.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.