Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1813)

N” 
6o, Kassel, éjájtf Wife, Mittwoch den -8. Julius rsrz. 
* ® 1‘vy* 1 ^ — ^“T*-• '|4 . 
Feuilleton 
i<r ^w ,a — 
; - /• . \ 
oder Supplement 
r -71 
de« W-»»rältsch-»^8^M ° i.\SSr, 
^cjiÜincTV, 
Verkauf von Grundstücken. 
1. Niedermeiser. Inder nach voch innigen Pro-' 
ceß betriebenen Rechtssache der Ehefrau des Kaust 
manne Fleck zu Hämeln, wider Johann Christoph 
und Johann Conrad Jordan dahier, sollen folgende 
den letzteren zugehörig gewesene Grundstücke, näm 
lich: l) 2ißAck Z^Rt. Erbland, im Saul, und 
2) i^Ack. zur Hälfte auch im Saul, nebst i Acker 
Triesch, öffentlich und merstbietend verkauft wer 
den. Kaufliebhaber werden demnach h erdurch vor 
hiesiges Friedensgericht, zu dem auf den 32. August 
dieses Jahrs frühe y Uhr angesetzten Versteigerungs- 
Termin eingeladen, so wie auch die, welche etwa 
Eigenthums - oder sonstige Real > Ansprüche an diese 
Grundstücke zu machen gedenken, dieselben dann zu 
Protokoll zu geben und zu begründen, hiermit be 
sonders aufgefordert werden Am 20. Junius iZlZ. 
Der kommtttirte Friedensrichter, 
'Lotz. . 
2. Kassel. Unter gerichtlicher Autorität soll föl, 
gendes Grundstück deS gewesenen Mühlenpachtcrs 
Justus Engelhard und dessen Ehefrau Marrha, geb. 
Steinmetz dermalen zu Kassel, Departements der 
Fulda, welches, auf Ansuchen.deren Gläubigers 
deS über die Kinder deS verstorbenen MüllerS Frie 
drich Dubuisson und dessm verstorbenen Ehefrau, 
namentlich: Johann Heinrich und Johann Justus, 
* bestellten Vormundes, Bäckermeisters HÑnrich Ditt< 
mar zu Dettenhausen, Kantone Waldau, Distrikts 
Kassel, und auf Betreiben des von demselben be 
stellten Anwalt Prokurator Behmer sen. zu Kassel 
Departement der Fulda, laut des von dem Audtenz- 
Huissier Michael FuchS zu Kassel, am 4 Juni »8 *3 
aufgenommenen, an demselben Tage den gedachten 
insinuirten, und am 15. e/ä. auf dem Hypotheken- 
büreau deS Distrikts Kassel Nr. 42 infkribirten 
Protokolls tnVeschlag genommen worden, verkauft 
werden, als: eiü zwischen dem Kasteel und der Witt 
we deS Adaln Schwarz in der Moritz Straße, im 
’ Kanton der Unterstadt Kassel belegenes mit der Nr. 
I080 bezeichnetes Wohnhaus nebst Zubehör. Zum 
Verkauf ist Terüiin auf den t^'Srptember, Dc>rmit, 
tags iiUhr aut hiesigen königlichem Distrikts Tribu- 
' nal angesetzt und können dir Veckcluftbevingarmen 
iw Sckretariñtsbüreau -es königlichen Dljkrike: Tri- 
buualS zu Kassel eingesehen werden. Das Haus ist 
zu goORthl. eingesetzt. 
Den 17. Juli iLlZ. 
Behmer sen. 
z. Unter gerichtlicher Authorität sollen folgende dem 
Einwohner und.Ackermann Johannes Lötzerich zu 
Breitenbach zugehörige in der dasigev Feldmark 
gelegene Grundstücke, als: 2) z Lehn von 18 * Ack. 
«;Rt. Land, Wiesen und Wüstes; b) ; Dito von 
L-r'xAck. 4! Rt< Land, Wiesen und Garten; und 
c) Haus, Scl)euer, Stallung und Garten Ch.'L. 
Nro 46. und EH.G. Nro.44, welche auf Ansuchen 
dessen Gläubigers des Handelsmanns Moses Doch 
zu Breitenbach, dessen Anwalt der Unterzeichnete 
ist, "laut des vom Tribunals r Huissier Heinrich 
Nickel am 29. Januar dieses Jahrs aufgenommenen 
und am i0. Februar desselben Jahrs in das Hypo, 
thekcnregister eingetragenen Protokolls mit Arrest 
belegt sind, öffentlich verkauft werden.' Znm Der, 
kauf ist Lermln auf den 24. August dieses Jahrs 
Voru.ittaas rO UHr in dem Audienzzimmer des Frie, 
vensgerichrs des Kancsii-^ Hvvf bestimmt, und kön 
nen Die Verkaufödedingungen auf dem Sekretariat 
dieses Friedensgerichls eingesehen werden. Die 
zu verkaufende Grundstücke sind zu ZvoRkhlr. ein, 
gesetzt. Ludwig Stern. 
4. Kassel. AufBetrciben der dermalig?n Vvrmün, 
der der Jacob Brsurigamschen Kinder zu Weekel, 
Kantons Fritzlar, nämlich Dittmar Wilhelm und 
Urban Noltc daselbst, Kläger und Nachbeklagte, 
welche ihren Wohnsitz bei dem unterzeichneten 
Gtaatsrarhö »Advokaten Neuber zu Kassel in der 
Königestraße Nro. >150. wohnhaft, gewählt Hä 
ven , sollen folgende dem gewesenen Vormund er, 
irrckdeter Brauugamschen Kinder Johannes Freu, 
ventrein zu Wert t, Kant. Fritzlar, im Distrikt Kas 
sel zugehörige vaiciöst gelegene Grundstücke, als: 
i) ein Haus undHofrarde zwischen Hans Hermann 
Schröder und Adam Meisters Garten mit Nro. 2. 
bezeichnet, auch i Scheuren und Stallung und 2) 
,V?kf. Z Rt. Erbgarten hinter dem Hause gelegen, 
welche vermittelst etnee am 2 t. July 1S13 aufge, 
nonrmencn, denselben inssnuirten und am 24 July 
ittiZ zm Hypvthckcubürcau des Distrikts Kassel 
iusctibtttcn Arresiprotvkollö in Beschlag genommen 
' Snd, in' einem durch dir ZeirUllg näher bekannt zu 
. - 136
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.