Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1813)

( 341 5 
Logt s ln Kassel zu vermietheu. 
I ♦ In Nr. 97/ der Dionistenstraße, die Ste Etage, 
bestehend in 3 tapezirter, Stuben, Küche, 2 Kam, 
mevn und verschlossenem Holz- und KeUerplatz; ohne 
Meubles; sogleich. 
2. In der Kariehaferstraße Nr. 435, ein Helles Logis, 
i Stube, 2 Kammern, 1 Küche auf Johanni, auf 
Verlagen karrn noch ein kleines Logis dabei gege- 
den werden; man meide sich eine Treppe hoch. 
3. In einer schönen Gegend in der Napoleonshöher 
Allee dem Weichschen Garten gegenüber Nr. 127, 
«ln Logis, bestehend aus einer tapezirten Stube, 
Kammer, Küche und Keller; sogleich. 
4. Vor dem Schloß Nr- 144/ 2 Scuben, 2 Kammern, 
eine Küche und verschlossenen Keller; auf Johanni. 
5. Eine gut meublirre Stube für einen auch 2Herren, 
sogleich. In der untersten Petristraße, Nr. 279, bei 
Wtttwe Cnyrim. 
6. Nr. 34 das rez de chaussée in der Frankfurther 
Straße, was vordem der Herr Receveur-General 
Balty bewohnt har, bei Herrn Kaufmann Hcrpet, 
Nr. 40 daselbst gegenüber, ist das Weitere zu erfragen. 
7. In der untersten Köntgsstraße Nr. 1152, in der zren 
Etage, sogleich ein Logis, Monarhö, vderIahrsweiö, 
mit oder ohne Meubles 
8. Holländische Straße Nr. 558 , in der ersten Etage, 
ein bequem Logis, mit oder ohne Meubles; sogleich. 
9. In der untern Königöstraße in Nr. 1149, ein Lo 
gis, bestehend in 2 Stuben, 2 Kammern, eine De- 
dientenstube mit Meubles; sogleich. 
10. In der Königsstraße Nr. 109, zwei Treppen hoch 
die ganze Etage, auf Ostern , mit MeubleS. 
n. In der Egidien Straße Rr. 753 die iste Etage, 
bestehend, in 3 neurapezirten Stuben, Kammer, 
verschlossenen Vorgang, Küche, Keller und Holz- 
stall , sogleich oder auf Johanni. 
I 2 In der Schloßstraße Nr. 155 in der 2 ten Etage 1 
meublirte Stube sogleich 2 Treppen hoch das Nähere. 
13. In der Karlsstraße Nr. 64 unten an der Erde 
eine Stube mit Kabinet mit Meubles sogleich. 
14. Auf der Oberneustadt in der Karlsstraßc im Hause 
Nr. 91 ist auf Johanni die Belerage bestehet in 3 
Stuben 2Kammern Küche Keller uttd Holzstall. 
15. In Nr. r 6 Z in der Schloßstraße die Beletage beste 
het aus 4tapezirten Zimmer verschlossenen Keller u. 
Holzstall, benebst Küche auf Johanni. 
16. Be» dem ehemaligen Rathhaus im Haurandschen 
Haufe Nr 799, àe Stube, sogleich. 
j7. In der Fifchgasse Nr. 324 2tapezierte Stuben , 
Kammer, Küche, Keller undHolzstall; sogleich oder 
auf Johanni. 
18 Veux chambres garnies devant la place des 
états Nr. 59 dabord 
2 Stuben nebst KammLr mit Meubles, vordem 
Platz der Stande tu Nr. 59 sogleich, 
19. In dem rez de eh anse der imkern Königsstraße 
Nr. 1155 eine schöne tapezierte Echstube nebst Kam 
mern, muover ohne Meubles sogleich, sehr schicklich 
zu einem Bureau, oder Logis für einzelne Herrn. 
Nachricht in oer Etage eine Treppe hoch. 
20. In der Egtdrenstraße Nr. 746, 2 Treppen doch 2 
Stuben, Kammern, Küche und Keller aufJohannt. 
21. Ein Zimmer nedsteiner Schlafkammcr gut meublirt 
in der Schlvßstraße Nr. 156. 
22. I Stube mit Meubles hinter dem Rathhauö Nr. 8 i 2 
23 . In der Fränkfurtherstraße Nr. 17 in der Beletage 
auf künftigen Monat Mai. 
24. Hinter dem alten Marstall in der obersten Brü, 
derstraße Nr. 725 eine Stube, Küche, Kammer, 
- Platz auf dem Boden und im Keller auf den 1. Mal. 
25. Am Steinweg in Nr. 23 ein Logis unten und eine 
- Treppe hoch nebst Holzstall, Keller » Boden und 
vergl. zu mehreren Erwerben sehr brauchbar. Auf 
Johanni, man melde sich im Hinterhaus eine 
Treppe hoch. 
26. Nr. 34 Frankfurtherstraße ohnweit dem Thore 
eine tapezierte Stube nebst Kabinet für einen ein- 
zeiiren Herrn, mit oder ohne Meubles anch auf Ver 
langen eine Bedientenstude, sogleich; das Nähere 
daselbst. 
27 . In Nr. 18 Frankfurtherstraße ein Logis mit oder 
ohne Meubles, sogleich. 
28. Auf dem Pferdemarkt Nr. 364, eineStubemit 
oder ohne Meubles, sogleich. 
29. Nahe vor dem Frankfurterthore ist eine schöne 
Wohnung, bestehend ans einem großen Zimmer, 
nebst Kammer,» Schlafstube, Küche und Holzstall, 
ohne Meubles auf den rsten Mai zu vermiethen. 
Nachricht in der königl. Buchdruckerei. 
Personen, welche verlangt werden: 
1. In der Schloßstraße Nr. i 83 , wird ein bejahrter 
Hauobursch auf Ostern gesucht, welcher mtt Garten- 
' und Hausarbeit Bescheid weiß, und mit gmen At 
testaten versehen ist; gegen gute Kost und Lohn. 
2. Es wird auf Ostern ein honettes Mädchen , welches 
mir Kochen gut Bescheid weiß, gesucht; Nachricht 
in der Waisenhaus - Buchdruckerei. 
3. In ein Gasthaus ein Hausknecht; sogleich. 
4. Ein Bursch der mit Pferden etwas um-ugeben weiß, 
und zu aller Hausarbeit willig alsHausknechr gegen 
guten Lohn; sogleich. 
5. Es wird gegen guten Lohn und Kost eine Magd aufS 
Land, eine Stunde von Kassel gesucht, welche gut 
Kochen und einsalzen , versteht, perfekt waschen und 
bügeln kann und sich keiner vorzufallenden Arbeit
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.