Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1813)

t 302 ) 
dlngungtti bei mir eingesehen werden können. Am 
Z. Februar i8i3. Gerlach, 
Friedensrichter. 
4. Veckerhagen. Königliches Distrikts-Tribunal 
zu Kassel hat mir Bestätigung des deshalbigen Fa, 
milienraths, Beschlusses durch ein Erkennrnlß vom 
ly. Oktober v. I. mir dem unterzeichneten Notar, 
Venlöffentlichen Verkauf nachstehender, denen drei 
minorennen Kindern , des dahier verstorbenen Faß, 
bindere Johann Henrich Himmelmann, namentlich: 
Johannes, Anna Elisabeth und Jacob Himmel, 
mann, über welche deren Mutter Anna Gcrvruth 
geb. Brocke gesetzliche Hauptvormünderin, der hie, 
stge Taglöhner Jacob Ernst hingegen zum Neben, 
Vormunde bestellt »st, zugehörigen Grundstücken, 
als: l) ein Haus oder Angebäude, an Johann Geor, 
ge Himmelmann Rrl.; 2) £ Ack. 62 Rt. Garten 
dabei zur Hälfte; 3) i Ack.j 7L Rt. Erbland hinter 
dem Bruch beim Judenbusch modo an Christoph 
Baacken und 4) \ Ack. r Rt. HillwartshauftrLano 
auf dem Hasselfelde die Hälfte an Christoph Baacken 
aufzutragen geruhet. Da ich nun zur Versteigerung 
Termin auf Freitag den 12. März dieses Jahrs be, 
stimmt habe, so lade ich hierdurch Kauflustige ein, 
sich bewegten Tages von des Morgens 9 bis Mit, 
tags Uhr in meiner Wohnung Nr. 49 dahier ein, 
zuflnben, die Derkaufsdedingungen einzusehen, und 
dann ihre Gebote abzugeben. Am 29. Januar »813. 
Der Kantone. Notar, 
G. F. Duch, 
5. Gensungen. Das Familienraths,Gutachten 
bestätigend, har königl. Distrikts-Tribunal zu Kas, 
scl durch ein Erkenntniß vom 19. Januar d.J. mich 
den Unterzeichneten Kantons, Notar Carl Adams in 
Nr. 4Z im Kantons, HauptortGensungen Distr»krs 
Kassel wohnhaft, kommftiirt, nachstehendes dem 
unter Vormundschaft des Maire Adjunkt Franz 
Ranft als Haupt» und Echenkwirlh Adam Köder, 
ling als Neben, Vormund beide zu Altenbrunslar 
Kantons Gensungen, Distrikts Kassel wohnhaft, 
stehenden Minderjährigen, Schneider Jacob Wer, 
ner ebenfalls zu Altenbrunslar wöhnrnd zugehörlges 
durch drei verpflichte:e Taxatoren zu icoo Franken 
abgeschätztes zu Altenbrunslar Kantonc Genfungen, 
zwischen Conrad Franke und Franz Ranft belcgcnes 
. Wohnhaus und Scheuer unter einem Dach, össent, 
. lich meistbietend zu verkaufen.. Zu Vornahme die, 
seS Geschäfts habe ich der Unterzeichnete einen Lizi, 
tations, Termin auf Freitag den 2. April 0. I. 
Vormittags 10 Uhr in die Behausung des Marre 
Adjunkc Franz Ranft zu vorbedachtem Altenbrune, 
lar präflgirt. Indem ich dieses hiermit öffentlich 
bekanntmache, füge ich noch zu wissen, daß die 
Kaufbedingungen täglich in meinem Bureau zu 
Genfungen eingesehen werden können. 
Den 12. Februar I8i3. 
Der Kanrov»,-Notar zu Gensungen. 
Carl Ada^ns, vig.Commj 
. Grevenstein. Durch ein Erkenntniß Königl. 
Distriktstribunals zu Kassel vom 22. Dezember v. 
I. ist mir aufgetragen worden, nachbemeldere Grund, 
stücke in und vor Jmmenhausen, Kantons Greben, 
stein, als: D Ein eingefallenes Wohnhaus nebst 
Zubehör hinter dem Rachhaus an Johann George 
Poickwein und 6 Ruth. Garten dabei; 2) £?Ack. 
4Rt. Erbland im Hauscherfelde Ch.R. Nro. 56.; 
3) irx Ack. Erbland in den langen Trieschen CH. Q. 
Nro. 1O7.; 4) 2 Ack. 4Rt. Erbland beim Kassel, 
wege Ch K. Nro. 30.; L) r^Ack. 8£Rt. Erbland 
imSpechtcnbeck CH.O. Nro.7Z.; 6) 4^Ack. Erb, 
wresentriesch an der Reinhards Seite CH L. Nr. 65. 
u. 66 .; 7) £Ack 4Rr. Erbland an der Holzhäu, 
ser Höhe Ch. S. Nro. 166 .; 8) 1* Ack. 6 Ruth. 
Erbland unter der Wasserwieft CH F. Nro. 35. u« 
9) f Ack. iÄSÄt. Erbgarten vor dem Mündischen 
Thore CH. L. Nro. 223. öffentlich an den Meistbie, 
lenden zu verkaufen, welche Grundstücke den Kin, 
dern des zu Jmmenhausen verstorbenen Schmidts 
Johann George Brede gehören, namentlich: I) dem 
Schmidt Auron Brede daselbst; 2) George Hen, 
rich ; 3) Marie Elisabeth und 4) Wilhelm Breve, 
wovon letztere drei minderjährig sind und worüber 
deshalb der Schmidt David Hcinemann zu Immen, 
hausen zum Haupr», der Taglöhner Jacob Fahring 
daselbst zum Nebenvormund bestellt ist. Vermöge 
dieses Auftrags habe ich zum Verkauf vbbemelderer 
Grundstücke einen Llzitattonsrermin auf Mittwoch 
den 14. April nachstkünftig des Vormittags von y 
bis 12 Uhr nach Jmmenhausen auf das dasiae Ratb, 
haus angesetzt und mache dieses andurch öffentlich 
bekannt. Am 2. März »813. 
C. W. Ph. Bockwitz, Kantousnotar. 
Kassel. Freitag den 26. März dieses laufenden 
Jahrs des Morgens um 9 Uhr in Gefolge des vom 
Königl. Distriktötribunal dem unterzeichneten Dt, 
striklsnolar ertheilten Auftrags auf Ansuchen der 
Frau Anna Gerdruch Honschop geb. Möller des 
verstorbenen Tagelöhner Ludwig Honschop hinter, 
lassencn Witwe und des über dessen Tochter Anna 
Carharina Honschop bestellten Vormundes Schrei, 
ncrmkisters Herrn Johann AHwlo Ricke und des 
Gegenvormunde SchcnkwirthsHerrn Ludwig Ullrich 
soll der Honschopsche zu Kassel vor dem holländschen 
Thor an der Mombach zwischen dem Hofzahnarzt 
Lazarus und dem Pfadgen an dem Pfarrgarten ge« 
legene Garten, Ch.K. Nro. 62. ^Ack. 5Är. groß, 
welcher monatlich Kontribution 6 Heller adgiebt, 
öffentlich auf das Meistgebor in der Schreibstube 
des unterzeichneten Distriktsnotars in der Kümmel, 
fchen, im Kanton Unterstadt an der Fuldabrücke 
belegenen mit der Nummer Eintausend sechs unv 
stevenzig bezeichneten Behausung freiwillig verstei, 
gerr werden. Die Verkaufsbedingungeu können in 
der gedachten Schreibstube zuvor eingesehen werden. 
De» 4. März 1313. 
Der Distrikreuotar, Henrich Ernst Koch.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.