Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1812)

c 249 ) 
,3 In der Ankonienstraße, îNr. 642, eine tap^lrte 
Stube, 2 Kammern, Küche, Holzplatz und Keller. 
14. Zn Nr. 156 im Amelungschen Hause am Königs» 
platz die zte E age, bestehend aus Stube, 2-Kam, 
mern, Küche, ohne Meubels, und Stube und Kam, 
tner mit Meubels, einzeln oder beisammen, auf-den 
j.ite» Mai- 
15. Zwei Arkaden vor dem Paradeplatz, vom Lten I 
April an. 
16. In der Holländischen Straße, Nr. 553 , etu be, 
quemes Logis, auf Ostern. 
17. Zn der Königsstraße, Nr. roS, die ite und 2te 
Etage, auf Johanni. 
. 18 . Eine Wohnung von einigen schön tapezirten Stu, 
den, mehreren Kammern, Küche und Keller. Man 
meldet sich in Nr. n5z, eine Treppe hoch, in der 
unteren KönigSstraße. 
ly. Eine Stube mit Meubeis in der Schloßstraße 
Nr. izo, sogleich. 
Chambre garnie, à Jouer présentement, rue 
du cha,eau No. igo. 
20. AmGouvernemcnteplatz,in Nr.lla die2teEtage, 
so der Herr Odcistlieutenant von Longe bisher be, 
wohnte, bestehend in 4 tapezirten Stuben, Kntrée- 
Zimmer, zKammern, Küche, separaten Kellerund 
Holzstall, so auch zum Pferdestall zn gebrauchen. 
Auch kann zu einem Büreau ein Zimmer auf dem 
Haueerden dabei gegeben werden, sogleich. 
Lt. Zn einem sehr gut angelegten Garten , nahe vor 
dem Köllnischen Thor, ein Logis, welches aus 4 
bis 5 Piecen besteht, sogleich. Zn der Martinistraße 
Nr. za ist sich zu melden. 
22. Bei Madam Levi in derLarlehaferstraße, Nr. 434 , 
eine Treppe hoch, eine Stube ucbst Kammer und 
Küche, mit Meubels. Sodann ein-Lvgis ohne Meu, 
bete, wöbet Stallung gegeben werden kann, beide 
.sogleich. 
23. Das Logis welches bis jetzt der Herr Obrist Müller 
von der konigl. Chevaux légers Garde bewohnte und 
aus mehreren Piecen, worunter ein großer Salon, 
Stallung für 4 Pferde rc. bestehet, ist mit oder ohne 
Meubles sogleich zu vermiethen. 
Gvmpert Feidel, 
in der Napvleonshöher,Allee nahe am Thor. 
24. In der Schloßstraße, Nr. r68, ein sehr schbn 
meublirtes Zimmer in der belEtage, monatsweise, 
für einen billigen Preis, sogleich. Das Nähere er, 
fährt man bei dem Kaufmann Hartmann am Drink. 
25. Zn Nr. 696 oben am Markt, in der 2tcn Etage, 
eine menblirte Stube und Kammer. 
26. Zn Nr. 464, am Brinck, 2 Stuben, 1 Kammer 
hinten heraus, Küche, Keller u. Hvlzplay, sogleich. 
27. Auf der neuen Bleiche, in der Napoleoneher Allee, 
die oberste Trage, besteht in 9 Piecen, auf Ostern. 
28. Zu der untern Königsstraße eine Wohnung ander 
Erde, besteht in 2 tapezirten Stuben, Kammer und 
Küche, verschlossenen ' Hoszplatz zrnd Kesser, auf 
Ostern. Beim Schreinermcister Engel ist sich zu 
melden. 
29. In Nr. 26 auf der Oberneustadt, in der Georgen, 
straße, ein Logis mit Meubles, auf den iten April. 
32. In Nr. 65 der Martinistraße, die Auestcht nach 
dem Königeplatz, ein Logis mit Meubels, an einen 
ledigen Herrn, auf den izten März. 
Z2. Zn'Nr, 251 der untersten Jacobsstraße, ein Logl- 
° mit Meubels vorn heraus eine Treppe hoch, inSnr, 
be, Alkofen und Kammer, auf den rten April. 
33 . In der Elifabetherstraye, Nr. 235 auf den Haus, 
erden; ein Logis mit Meubels, Monateweis, auf 
Ostern. Das Nähere erfährt man im Haufe eine 
Treppe hoch. 
34. In der Schloßstraße, Nr. '86, 1 Treppe hoch, 
ein Logis mit Meubels und Pferdestall, kann so, 
gleich bezogen werden. Auch die untere Etage, auf 
Ostern. Man frägt unten im Hause. 
35. In der Martinistraße Nr. 4, ein tapezirtes Zim, 
mcr nebst Kabinet mit Meubels, sogleich. 
36. In der Königsstraße Nr. 1O2, dem SpernhauS 
gegenüber, ein sehr schönes, gut meublirtes Logis, 
in der 2ten Etage, bestehend in 2 Stuben, Dorztm, 
mer und Bediemenstube, sogleich. 
37. In Nr. 760 dem Eclhause der untersten Johannis, 
straße, r Stuben mit oder ohne Meubels, getheilt 
oder zusammen, davon eine tapezirt und mit vier 
Wandschränken, und die andere nicht tapezirt und 
mit 2 Wandschränken versehen, 1 geräumige helle 
Küche mit Gvssenstcm, i kleine Kammer, I ver 
schlossenen Holzplatz und Kellcrraum, auf den um 
Mai. 
38. In Nr. 199, dem Paradevlatz gegenüber, dit2te 
Etage, sogleich oder auf Ostern. 
Vis s vis du chateau royal No. 199 le se 
cond étage à louer desuite ou à pâqucs, 
39. In der obersten Petristraße, Nr. 268, die Lte Etage 
mit Meubels, sogleich. 
40. In Nr. i87 der Schloßstraße eine Stube mit 
Meubels, sogleich. 
4t. Ein Logis mit Meubels, sogleich. Nähere Nach, 
richt in der obern Jakobs, Straße Nrv. 242. 
Personen, welche Dienste suchen: 
1. Ein junger Mann, der eine geläufige Hand schreibt 
und mit der Fertigkeit im Rechnen einige Kennt, 
Nisse von der französischen Sprache verbindet, wünscht 
eine Stelle auf einem Büreau, oder als Sekretair, 
Rechnungsführer oder dergl. zu erhalten. Die Wai, 
fenhausbuchdruckerei giebt nähere Nachricht. 
2 . Eine junge Person von Hannover gebürtig, welche 
gut Nähen , Waschen, Bügeln und etwas Kochen 
kann und mit aller Hausarbeit umzugehen weiß, 
wünscht so bald wie möglich bet einer guten Herr, 
schaft anzukommen. Nähere Nachricht erhält man 
in dem köni-l. Pagenhause bei der Frau Schdnhvffen- 
js
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.