Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1811)

— 
Mittwoch den 16. Oktober itzi i. 
oder Supplement 
Moniteurs. 
ß 3 njkßiaen^l\ 
î J&CJUXX/ C' ! 
CASSEL. 
Les freres Franconi Ecuyers ont l’honneur d’in 
former M M. les habitans de Cassel de leur arrivée 
dans cette capitale où ils n’ont pas encore eu l’a 
vantage de paraître. Ils y donneront avec leur 
troupe, composée de tous le« sujet« qui ont eu 
l’honneur d’exercer devant L. L. M. M. J J. et R.R. 
au palais deTrianon et aux grandes fêtes de Paris, 
cinq ou six représentations de leurs exercices d’é 
quitation, de danse et de voltige à cheval, ma 
noeuvre de cavalerie etc. 
Ils ont avec eux plusieurs chevaux dressés, et 
le cerf surprenant, ce Coco dont les talens surpas 
sent encore la réputation. La première représen 
tation aura lieu l’un des jours de la semaine. 
* « s s e I. 
DicH.H.Francsfit, Direktoren der Kunstreuter- 
gefellschaft, haben die Ehre die Einwohner von Kassel, 
von ihrer Ankunft in dieser Hauptstadt, woselbst sie 
noch nicht Ehre hatten zu erscheinen, zu benachrichti 
gen. Sie werden hi.rselbst mit ihrer, aus allen den 
Personen, welche die Ehre hatten vor I I. K.K. und 
K. K. M- M. zu Trianon und bei den großen zu Parts 
gegebenen Festen, ihre Kuustübungen vorzunehmen, 
fünf bis sechs Vorstellungen ihrer Reiterkünste, Tanze 
und Voltigen zu Pferde, Kavallerie * Manövers it. 
geben. — Sie habe» mehrere dressirre Pferde, des; 
gleichen den bewundernswürdigen Hirsch bei sich. 
Die erste Vorstellung wird diese Woche statt finden. 
Präfekturvcrfugungen und Bekanntmachungen anderer öffentlichen Behörden. 
§a Majesté le Roi vient d’ètre informé que non 
obstant l’art, 4 du Décret royal du 6 Mars igoy, 
qui porte expressément, que personne ne devra 
chasser dans les chasses Royales sans y être autorisé 
par son Excellence Monsieur le grand Veneür, il 
y a des personnes, qui se permettent d’y venir 
chasser sans être munis d’une telle autorisation. 
Sa Majesté veut qu’il soit incessament paré à cet 
abus; et c’est par ordre exprès! que j’avertis le 
public, que quiconque non muni d’un permis de 
chasse, délivré par Son Excellence Monsieur le 
grand Veneur, exercera la chasse dans les chasses 
Royales, sera arrêté comme ayant porté contra 
vention à la susdite loi, et traduit devant les tri 
bunaux compétents, fut-ce même un Officier de 
la maison de La Majesté. 
Le Préfet de la Fulde, 
. Reiman. 
Seine Majestät der König haben bemerkt, daß um 
geachtet nach Vorschnft des 4ten Artikels des königl. 
Dekrets vom fiten März 1809, niemand verstattet seyn 
soll, in den königl. Jagden zu jagen, der nickt aus 
drücklich von Sr. Exzellenz dem Herrn KrvmGrvßlJL- 
germeister hierzu avkhorisirt worden ist, dennoch hin 
unh wieder Personen sich dis Ausübung der Jagd in 
den gedachten Revieren erlauben, ohne mit einer sol 
chen Authorisativu versehen zu seyn. Seine Majestät 
wollen, daß diesem Mißbrauche sofort gesteuert werde; 
auf ausdrücklichen Befehl benachrichtige ich daher das 
Publikum hierdurch, daß jeder, der ohne vorschrifts 
mäßige Erlaubniß des Herrn Krvn»Groß Jägermeisters 
Exzellenz, hinführo die Jagd in den königl. Revieren 
exerciren wird, als Uebertreter des oben erwähnten 
Gesetzes arretirt und den kompetenten Gerichten über 
liefert werden soll, möchte dies auch selbst ein Offizier 
des königl. Hauses seyn. 
Der Präfekt des Fuldadepartements, 
von R eiman. 
Durch ein Erkenntniß des Korrektionsgerichts des 
Distrikte Bielefeld, ist die Witwe Kolona Johanna 
Louise Freitag, aus der Bauerschaft Senne, Kanton 
Heepen, wegen Aufnahme der beiden Refraktairs 
Schurmann und Eikenbusch, zu einjähriger Gefängniß- 
und io Franks Geldstrafe, sowie in die Untersuchungsr 
kosten kondemnirt. Zur Warnung für Andere wird 
daher solches hiermit bekannt gemacht. Kassel, den 
io, Oktober i8k. 
Der Präfekt des Fuldadepartements, 
. von Reim-». 
■" »
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.