Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1811)

C 801 ) 
Bis fetzt ist, rücksichtlich der Chansseegelderabgabe, 
kein Unterschied darunter, ob Die Räder des, derm 
Chausseen sich bedienenden Fuhrwerks glatt oder mit 
Kopfnägeln versehen sind. 
Da indessen Inhalts des, dem königl. Dekret vom 
22ten F>>br. d. I. angehängten Cha rsseegclderlarifs, 
nach Verlauf eines Jahrs vor der Bekanntmachung des 
gedachten königl. Dekrets, für das Fuhrwerk, dessen 
Rider mit Kopfnageln beschlagen sind, ein Drtttheil 
mehr, als die tarifmäßige Abgabe, bezahlt werden 
soll, so glaube ich, die Eiuwohmer meines Leparte- 
mente hierauf aufmerksam machen zu müssen, damit 
diejenigen Derselben / welche in dem Fall sind, sich 
neue Räder anschaffen zu müsse», sich hiernach richten 
können. 
Die Herren Kantonsmaires werden auch besonders 
aufgefordert, jene gesetzliche Bestimmung zur allge- 
Meinen Kenntniß ihrer Administrirteu zu bringen. 
Kassel, den 26. September i8n. 
Der Präfekt des Fuldadepartcmenls, 
von Re im an. 
Vorlad u llg der Gläubiger: 
I. Witzenhansen, Distrikt Eschwege im Werra-De- 
partement. Der vor einigen Jahren in Jamaika 
verstorbene Hauvtmann Herr Franz Eckard Motz 
hat nach einem zu Buckhagen bey Schleswig hin 
terlegtem und daselbst auch eröffnetem Testament, 
seine noch lebende Schwester, die Frau Pfarrin 
Catharina Henrietta Siemon, eine gebohrne Motz, 
dahier wohnend, zur Universal Erbin seines sämmt 
lichen Nachlasses bestimmt und eingesetzt. Letztqc- 
Mannre Universal - Erbin hat indeß erkläret, diese 
Erbschaft nicht anders denn cr.ra bénéficia Jegis 
ac jnventarii antreten zu wollen, und des Endes 
mich den unterzeichneten Notar mit der Aufstellung 
und Berichtigung eines Jnventarii, insoweit jener 
Erbnachlaß dahier befindlich und bekannt ist, beauf 
tragt. Diesem gemäß fordere ich alle diejenigen, 
welche an der Verlassenschaft obgenannten verstor 
benen Herrn Haupkmann Franz Eckard Motz einige 
Forderung und Ansprüche ex quovis capite zu ha 
ben vermeinen, hiermit auf, Donnerstag den ai-ten 
Novemb. dieses Jahrs des Morgens früh um 10 
Uhr so gewiß vor mir dem unterzeichneten Notar, 
und zwar in meiner Wohnung und Notariats-Bu 
reau dahier zu erscheinen, ihre Forderungen anzu 
geben, und so viel möglich zu begrü> den, als qer 
> wiß ansonst auf Dieselbe. bey Abschließung des In- 
ventarii, keine weitere Rücksicht genommen werden 
soll. Am l7ten £ ept. IdU. 
Der Kantons, Notar F. G. k. A venarins. 
Verkauf von G r u n d st ü ck c v. 
I. A vendre un jardin situé à 5 à 600 pas de la 
porte de Cologne, contenant 2 acres de terres en 
viron, et dans lequel est sise une maisonnette, 
cabane, berceau, gloriettes etc. S’adresser pour 
autres renseignemens, Milteigasse Nr. 105 au 
premier. 
Ein ohngefehr 5 bis 6 Hundert Schritte vordem 
Köllnifchen Thor belegencr Garren, 2 Ack. enthalt 
tend, nt welchem sich ein kleines Hänschen nebst 
Hütten und Laubendefinden, rst zu verkanten. Nä 
here Nachricht kann man in der Mittelgaffe Nr. t 05 
eine Treppe doch erhalten. 
2 . Une Maison, rue'de Francfort Nr, 43 et une 
antre maison Nr. 79. On pourra prendre con 
naissance des conditions, chez le propriétaire, 
Maison Nr. 43, au premier. La moitié du prix 
de Ja Vente pourra rester hypothéquée sur la 
maison. 
Ein Haus in der Frankfurterstraße Nr. 43 , und 
ein Haus in der Karlsstraße Nr. 79, sind aus dcr 
Hand zu verkaufe». Man kann die Bedingungen 
bei dem Eigenthümer in der beiCtage Nr. 43 erfah 
ren. Die Hälfte des Kaufpreises kann aufden Häu 
sern stehen bleiben. 
Z. Kassel. Zum anderweiten öffentlichen freiwilli 
gen Ausgebot und zum Zuschlag des dem Bramile, 
weinfchenker Johann Friedrich Fmck und dessen groß 
jährigen Kindern gemeinschaftlich zugehörigen, all- 
hier zu Kassel, oben am Markte, zwischen dein 
Kaufmann Petrozmo und dem Kaufmann Ritter- 
hausen belegencn Wohnhauses, sub Nr. 693, ist 
vom königl. Tribunal zu Kassel, anderer Termin 
auf den 2Zten Oktober d. I. angesetzt, welches hier 
mit den etwaigen Kausiiebhabern zu dein Ende be 
kannt gemacht wird, um sich an bcmcldekem Tage 
vor dem dazu beauftragten Herrn Tribunal Richter 
Krassr, Vormittags n Uhr auf königl. Tribunal 
zu Kassel einzusinden. à" I7tcrt September 18 1. 
Vehmer sen., Affwalr det Verkäufer. 
4. Ho of. Lezler Termin zum Verkauf der den Erben 
des verstorbenen Einwohners Adam Ämter zu Elgers 
hausen, Kantons Zwehren, zustehenden Rottwiese, 
2 i Ack. 14J Rut. haltend, zu ^ftml von dcr Wcch- 
selwlcse in der. Fcrnsbach, an Johannes Schaub 
sen. gelegen, Nr. 1730 der Dorfe-Charre, ist wtt 
Belbehaltung des lezten Gebots von 226 Thaler auf 
Montag den 28ten Oktober Vormittags von y bis 
Ir Uhr in dcr allhier im Werthheimschen Hanse be 
findlichen Schreibstube des Unterzeichneten bestimmt, 
welches Kaustiebhadern hierdurch öffentlich bekannt 
gemacht wird. Den 22. September September 
i8n. Det beauftragte KanloitSiNotar Thomas. 
5 - F ritzlan Nachdem gemäß hohen Befehls königl. 
Distrikts-Tribunals d. d. Kass'l vom 27 te>. vorigen 
Monats, auf Instanz des Büraers Nathan Misses 
Rubino zu Fritzlar, wegen Lchuldforderung nach, 
verzeichnete Grundstücke der Adam Greiß Witwe, 
Kunigunde, geb. Schmidt, zu Geismar, als: ein 
Haue, zwilchen J> har nes Hebelcr Schneider und 
Ludwig Krug, giebt b\ Alb- Köver-Dicnstgeld, fist
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.