Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1811)

£ 7 78 ) 
melsheim, als: i) ein Haus nud Hsfceide, an 
Henrich Kramm uns dem Wege gelegen, lîebfï eu , 
r.cm Acker Erbgarten dabei und idem Gemeinvkimz, 
zen; 2) 2 Ack. Erbgarten am Gemeinde Wege und 
chm selbst gelegen; sodann eine halbe Hufe, so de, 
neu von Pappenheim zinsr dienst und zehndbar ist, 
woriu gehörig: 4) iî»Ack. Land im Grebefeld, an 
Johann George Kirfcheling, ein Anwand; 5 ) ein 
halben Ack. Land daselbst, an Christoph Grasmcyer 
mit Johann George Kerscheling; 6) i Ack. aufm 
Plöcken, an Christoph Grasmeyer, mit Johann 
George Kerscheling; 7) 14 Ack. Land auf derPlaz, 
renbreite, ein Anwander mit Johann George Ker 
scheling; 8) Acker Land bei der Grundwiese, 
an Christoph Grarmeyer und lJvhann George Kec- 
scheling; y) if Ack. Land unterm Dorfe, an Io- 
Hann George Kerscheling und Christoph Grasmeyer; 
ic>) ê Ack. Land im Gr-ebenfelde, an Christoph Gras- 
meycr und Johann George Kerscheling; ferner iO 
; Acker Triefch am.Diemclberge, an Christoph 
Grasmcyer; 12) 14 Ack. Land auf der Mühlen- 
breite, an Franz Volten Rel. und Johann George 
Kerscheling; rg) 3 Acker daselbst, an Christoph 
Graenumer und Johann George Kerscheling; 14) 
; Ack. Land auf den Gicbclwänden, an dem Herrn 
von Pappenhetm und lJvhann George Kerscheling; 
15) i 4 Ack. Land vorder Walles zwischen Johann 
George Kerschesing beiderseits; 16) 14 Ack. Land 
bei der Grundwiese, zwischen Johann George tfet, 
scheling nnd Chr stvph Grasmeyer; Wiese: 17) ein 
halben Ack. Wiesen in der Grundwiese, zwischen 
Johann Henrich Cramm und Christoph Grasmeyer, 
mit Johann George Kerscheling, noch eine halbe 
Hufe, so Denen von Pappenheim zins-, dienst, und 
zchülbar ist; *8) 14 Ack. Land am Knaufsberge, 
an Johann George Croll und dem Graben; iy)ein 
Ack. Land auf der Pflanzenbreite, an Johann George 
Croll und Franz Volten Rel.; 20) i Ack. daselbst 
an vorigen beiden gelegen ; 2l) ; Ack. Land -bei 
der Grundwiese, auch an vorigen beiden; 21) { 
Ack. Land unter der Kirchbrcike, an Johann Hen 
rich Cramm; 25) Ack. Land der Ga.iseacker, zwi 
schen Franz Volten Nel. und Johann Henrich Cramm ; 
24) l Ack. auf der Ganst, zwischen Johann George 
Croll und dem Stadrwege; 23) 1 A.ck. Larw vor 
der Heide, zwischen Christoph Grasmcyer urw Pet. 
Koch; -d) i Ack. Land unterm Warburger Wege; 
an Johann Henrich Cramm und Christoph Grae- 
meycr; 27) Z Ack- Land beim Schneisehaufen, zwi 
schen Ehren Holdo Erben undJohanu George Croll; 
Wiese: 28 ) 4 Ack. Wiese die Grundwiese genannt; 
29) 4 Ack- Wiese in der obersten Grundwiese, einen 
Termin zur Versteigerung der mit Arrest belegten 
und angezogenen Grundstücke, auf den lgtenk. M. 
Oktobers frühe um 9 Uhr in dar Audienz , Zimmer 
des Friedensgerichts angesetzt hat, und daß die 
Verkaufs-Bedingungen bei dem Sekretariat dco Zrie, 
densgerichts zu Niedermeiser eingesehen werden Um 
nen. Den Uten Sept. igir. 
K empf, Anwalt des Gläubigers. 
4. Kassel. Das von des verstorbene» Appellationst 
richter Witrich minderjährigen hinterlassenen Loch, 
ter, Namens Caroline zu Kassel, worüber die Mut 
ter des Kindes zur Hauptvormüuderin, der Prefek, 
rurrarh Wlttich zu Dassel zum Gegenvormunde tu 
nannt sind, gemeinschaftlich mit dem Hofpredige: 
Ernst daselbst besessene Landgut zu Fürstenwqld i\ 
Stunde von hier, Kantons Zierenberg soll auf An, 
suchen der Eigenthümer sammt der Erudte und dem 
Inventarium öffentlich und meistbietend verkauft wer 
den. Dasselbe besteht aus 145 Acker Land, Wiesen 
und Garten nebst hinlänglichen ökonomischen Gceau, 
den und geräumigem Hofraume, 5 Pferden, 2 Och, 
sen, 9 Kühen und Rindern, n Schweinen, einer 
Menge Federvieh und 79 Schaafen ^desgleichen al, 
len zum Betriebe der Oetonomw erfordectichen Wa, 
gen nnch Geschirr, auch denen zur Bewohnung des 
Wohnhauses nöthigen Menbles. Zum anLcrweirc« 
Verkauft har das hiesige König!. Distrktsrriüunal 
durch ein Erkelwrniß vom 3 ten 0. M- Termin auf 
den 9teu Oktober 0. I. bestimmt. Kaufiicbhader 
wollen sich daher am besagten Tage Vormittags ir 
Uhr m dem Audienzzimmer des hiesigen Distcilrstn, 
bunais cstisinven, bieten und des Zuschlags gewac. 
tig seyn. Nachrichtlich wird noch-bemerkt, daß die 
Hälfte des Laufsoldes zu 4 Prozent verftnslich auf 
dem Guze stehen bleiben kann. Den Lren Sept. l 4 n. 
Wangeostei», Anwalt der Verkäufer. 
5. Waldau. Nach eurem bestätigten Famt'ienrrchs, 
-Gutachten sollen nachfolgende, den minderjährige« 
Kindern des verstorbeuen Einwohners Bernhardt 
Fiebeviing zu HeÜigenrddil, namentlich Heurrch und 
Eatharina Maria, über welche der Ackermann Frier 
Vrich Merzardt zu Voikmarshausen als Vormund, 
und der Leinweber Io annes Pftre zu Hcrilgenrode 
als Ncbenvormund bestellt find, zugehörigen Grund, 
... stucke, bestehend in 24 Acker ik >4 Ruthe Land von 
einer Beeile, 3 g Mertel Acker ur.d resp. 44 Viertel 
Acker groß , die sogenannte Bumc Böhne, zwischen 
Ludwig Müller und Jobannes Fieberling, Ch. G. 
Nr. 1QO gelegen, in Beiscyn der beiden genannten 
Vormünder öffentlich verkauft werden. Dom Kö, 
ginlichen Diliriktsrribunal zu Kassel beauftragt, be, 
stimmt der unterzeichnete Kantencnotar, znm Der, 
kaufstermine den yten Oktober d. I., wo sich die 
Laustusiigen sowohl als auch diejenigen, welche an 
besagten Grundstücken Ansprüche zu haben glauben, 
am genannten Tage Vormittags zehn Uhr in der 
Wohnung des Herrn .Maire Otto zu Heillgenrode, 
einfinden können, erstere um zu biethen, Letztere um 
ihre Ansprüche zu Protokoll zu geben, das Weitere 
aber demnächst von Königlichen Distriktstribunal zu 
.erwarten. Den rtcn Sept- 1811. 
. Der kvmmtttirte Kantonsnvtar, 
I. G und lach. 
L
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.