Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1811)

C ZZ 2 ) 
besitzen muß, tim bei der Ausführung der Bauten die 
Leitung der Kondukteurs und Aufseher zweckmäßig 
übernehmen zu können. 
.(Der Beschluß folgt.) 
Vorladung der Gläubiger. 
1. Alle und jede, welche auS irgend einem Grunde 
rechtmäßige Forderungen an mich haben sollten, 
werden hiermit aufgefordert, sich binnen 14 Tagen 
bei mir zu melden, indem ich nach Verlauf dieser 
Frist mich auf keine weitere Ansprüche einlassen werde. 
Kassel den löten April i 8 n. 
Marie Margraf, geb. Wagner. 
Verkauf von G r u n d st u ck e n: 
r. Ob erkauf» n g en. Königs. Distrikts < Tribu 
nal ru Kassel, hat auf Jnstanr der Anne Marche, 
des Bäckermeisters Jacob Mety Ehefrau, geb. Vau 
pel zu Lichtenau, und des über deren noch minder 
jährigen 4 Schwestern, Namens : Christine, Ma 
rie, Sophie und Louise Vaupel bestellten Vormun 
des, Konduktor Christian Gottfried Vaupel zu Nier 
verhöhne, mir den Auftrag ertheilt, folgende den 
vorbenannten Vaupelifchen Geschwistern gemein 
schaftlich zustehende, in der Großallmcröder Ter 
minei gelegene Grundstücke, als: 0 ein Haus 
unter der Stadt im Grunde, die bunte Mühle ge 
nannt, mit einer Mahl- und Schlagmühle, nebst 
Scheuer und Stallung dabei; 2) Z Ack. 5 Ruten 
Garten vor der Mühle, wodurch das Mühlenwaft 
fer fließet; 3) 2 A Ack. Garten, der große Garten 
genannt; 4) 3 ? Ack. Land am Langenberge; 5) 
4 A Ack. 5 Rut. Wiese neben der Mühle; 6) §Ack. 
3 Rut. Wiese der Sumpf genannt; 7 ) A Acker 
6 Ruten Wiese, der Teich genannt; 8) 2 Acker 
2 Ruten Wiese an der Fahrenbach; 9) 1 Acker 
2 Ruten Wiese, vorigem ^rtück gegenüber; 10) 
l Acker 6 Ruten Wiese in der Fahrenbach; iO 
s Ack. 2 Rut. Wiese zur ^te, in der Fahrenbach; 
12) £ Ack. 2 Rut. daselbst; 13) 2^ Ack. 7 Ruten 
Land bei der Thomas-Wiese; 14) 3; Ack. 1 Rut. 
Wiese daselbst; und 15) i/^Ack. i Rut. Land in 
der langen Erlen, öffentlich an den Meistbietenden 
zu verkaufen. Kauftiebhaber werden daher einge 
laden , sich Mitwochen den 8ten Mai d. I. Vor 
mittags 9 Uhr in der Rathsstube zu Großallmerode 
einzufinden, die Bedingungen zu vernehmen, ihr 
Gebot zu thun, und wenn solches annehmlich be 
funden wird, von königl. Distrikts r Tribunal zu 
Kassel den Zuschlag zu erwarten. Den lten April 
' I8i i. . M. F. Albert, Notar des 
Kantons Kaufungen. 
2. Grebenstein. Von Königlichem Distrikts-Tri 
bunal zu Kassel, durch ein, auf das deshalbige 
Familienraths - Gutachren, ertheiltes Erkenntniß 
vom 2 isten Februar d. I. beauftragt, das, den 3 
minderjährigen Kindern des verstorbenen Herrn 
Pfarrers Jean Daniel Suchier, zu Hofgeismar, 
^namentlich: i) Christian, 2) Friedericke und 3) 
Louis, deren gesetzliche Vormünderin ihre Mutter 
Susanne Marie, geb. Rey, Neben Vormund aber, 
der Huthmacher Jean Vialru, ru Hofgeismar ist, 
in dieser Stadt zugehörige Wehnhaus aufmTöpfen- 
Markt, an der Steinwegsecke, nebst dem! darhin, 
ter liegenden Garten von £ Ack. 5 Z R., öffentlich 
an den Meistbietenden, jedoch mit Vorbehalt deS 
von der kommittirendcn Behörde zu ertheilenden 
Zuschlags, zu verkaufen, so habe ich zu diesem Ver 
kauf einen Versteigerungs-Termin auf Montag den 
izten Mai nachstkünftig, des Vormittags von io 
bis '2 Uhr, in meine Wohnung Nr. 57. hierfelbst 
angesetzt, worinnen die Verkaufs-Bedingungen be 
kannt gemacht werden sollen: welches andurch zur 
Wissenschaft des Publikums gebracht wird. Den 
gosten März I8I1. C. W. PH. Bockwitz, 
Kantons - Notar. 
3. Hof. Nachdem in dem heutigen zum anderweiten 
Verkauf derer von dem hiesigen Einwohner Johann 
George Stuhldreher und dessen Ehefrau herrühren 
den Grundstücke, als: 0 Ein Wohnhaus Ch. B. 
Nr. i 93 auf der Wahlgemeinde, an Henrich Um 
bach, nebst 2 Ack. Garten, dahinter; 2) i?<Ack. 
einzeln Land, so zehntbar unterm Schnegelöberg, 
an Carl Eugelbrechts Wiese, Ch. B. Nr. 82 und 
3) i?sAck. LR. einzeln Wiese zu £ von derBetzel- 
wiese genannt, zwischen Johann Henrich Gleim und 
der Ruxlebischen Hude, Ch. C. Nr. 24 auf Gefahr 
und Kosten des vorhinnigen pluslicitanten Peter 
Wille, zu Dörnberg, anberaumt gewesenen Termin 
keine Lizitanten erschienen sind, und deshalb ein 
nochmaliger Verkaufs-Termin auf Freitag den Men 
April l. I. bestimmt worden; so werden Kaufiiebr 
Haber hierdurch eingeladen, inpraeüxo Vormittags 
9 Uhr auf dem Bureau des biesigen Friedens-Ge 
richts zu erscheinen, zu bieten, und nach Befin 
den von Königl. Tribunal den Zuschlag zu erwar 
ten. Den I4ten März iSn. 
K. W. Anedens Gericht, Nössel. 
4. Das vormalige Gräflich von Wartenslebischc, jetzt 
von Wardcnburgsche Guth in Erten, nahe an der 
Weser, im schönsten und fruchtbarsten Weserthale, 
eine Viertelstunde von Rinteln, vier Stunden von 
Hameln und eben so weit von Minden, drei Mei 
len von Pirmont, in gleicher Entfernung von Nen 
dorf, und anderthalb Stunden von Eilsen belegen, 
soll mit dem im besten Stande befindlichen Feld- 
Vieh - und Wirthschafre-Jnventario und der nachst- 
bevorstehenden Erndte öffentlich meistbietend ver 
kauft werden, und es ist dazu Termin auf Dienstag 
den 4ten Junius dieses Jahrs auf dem Guthe in 
Exten beztelt. Das Guth besteht aus einem sehr 
geschmackvoll crbaueten Hauptwvhngebäude, einem 
geräumigen Wohnhause für einen Verwalter, einem 
Vorwerk, Pferdesiall, Schaafstall, drei Lcheunen,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.