Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1810, [2])

( *913 ) 
der Höker Eßwaaren'an den Markttagen vor Mittag 
auf den Märkten, Plätzen und Straßen von Kassel 
und innerhalb des Gebiets von Kassel bis Wehlheiden 
und Wahlershausen einkaufen darf. 
Art. 4. Diejenigen, welche den durch gegenwärtige 
Verordnung von neuem in Erinnerung gebrachten 
Verfügungen zuwider handeln, sollen vor dem Mnni- 
zipal-Polizei-Tribunal verfolgt und in Gemäßheit der 
noch nlcht aufgehobenen und oben angezeigten Verord 
nung vom i2teu Oktober 1797 bestraft werden- 
Art. 5 . Gegenwärtiges 0)11 durch das Feuilleton 
des Moniteurs öffentlich bekannt gemacht und da, wo 
es nöthig seyn wird, angeschlagen werden; Ausferti 
gungen davon sind zugleich an die Herren Friedensrich 
ter und an die Polizeikommissairs und Inspekteurs, 
welche besonders mit dessen Vollziehung beauftragt 
sind, zu senden. 
So geschehen im Hotel der Polizeiprafcktur zu Kassel, 
den 22ten November iZro. 
Der Polizei-Präfekt, 
unterz. Bercaguy. 
Auf Befehl des Präfekten, 
der General-Sekretair, 
unterz. Savagner. 
- Verkauf von Grundstücken. 
r. Kassel. Ein großes mitHrntcrgebäuden, Stal 
lung und Remisen versehenes, allhierin der Bellevue- 
straßcaelegeneö Haus, ist zu verkaufen. Hr. Di- 
strikts-NotarDiede allhier wird auf Nachfragen das 
Haus und die Kaufbcdingungen naher angebe" 
2. Hofgeismar. Vermöge Auftrags K. ? Di 
strikts-Tribunals zu Kassel, sollen auf Insta», ^es 
über den blödsinnigen George Friedrich Dch»-Roth- 
felfer bestellten Kurator »c! lires Stwatsraths - Ad 
vokat Cuhn zu Kassel, folgende dem Lohgerber Da 
niel Ravior allhier zustehende, dem Kläger wegen 
einer Kapital-Schuld fpezialiter verpfändeten Grund 
stücke, nemlich: I) ein Wohnhaus auf der Petri 
stadt vor dem herrschaftlichen Rcikhause, an Zoh. 
Christoph Bolte und Jean Daniel Ravior Rel. modo 
Wachtmeister George Kurre, und 2) CH. B. Nr. 
4,* ». 44*. i Ack. ii Rur. Erbgarken unter den 
Eiechenhöfen vor der Eselspicke, an Peter Albrecht 
und den Gebrüdern Meise, vor mir dem unterzeich 
neten Friedensrichter meistbietend öffentlich in Ter 
mino den den 2iten Dezember d. I. verkauft wer 
den, unk werden daher Kauflustige hierdurch einge 
laden, in z.raefixO Morgens 9 Uhr in dem Audienz- 
Saal des Fricdensgerichls zu erscheinen, zu bieten, 
und den Zuschlag von Seiten des fcn gi. Distrikts- 
Tribunals zu erwarten. Den 13*‘cn Oktober itzio. 
Von Kommifsionswegen, der Friedensrichter 
Meisterltn. K0ch, Sekretair. # 
3. Ein Garten vor dem Köllnifchen Thor im grü 
nen Wege gelegen, ist zu verkaufen oder zu vermiet 
then. Bei dem Bäckermeister Glaßoer Nr. 42 am 
Gonvernemcnts-Platz ist sich zu meiden. 
4. Kassel. Nachdem der unterzeichnete Hotar von 
den Herrn Vorstehern der israelitischen Gemnndc in 
Kassel requirirt ist, das derselben gehörige Haus, 
Nr. 918 auf der Ahua, gegen der Lamrusstraßc, 
zwischen Marställer Conrad Kury Ehefrau und 
Weißbücher Christoph Kampfer gelegen, vermittelst 
öffentlichen freiwilligen Verkaufe zu versteigern, so 
ist hierzu Lizitanons - Termin auf Mitwochcn den 
lyten Dezember d. I. bestimmt, wozu sichKauflicb, 
Haber Nachmittags um 2 Uhr indes Notars Schreib 
stube einsindcn, und im Falle eines annehmlichen 
Gebote des Zuschlags gewärtigen können. Zur 
Nachricht dient, daß das über die Bedingungen 
dieses Verkaufs aufgenommene Protokoll in der 
Schreibe-Stube des unterzeichneten Notars, Eck 
haus Nr. 776 . Iohaunisstraße, angeschlagen ist und 
daselbst täglich eingesehen werden kann. Den 2^ten 
November i8lo. Dr. Wilhelm Wille, 
Distrikrs-Notar. 
5. Kassel. Die Erben des allhier verstorbenen Schlos- 
secmeisterö Johann David Hummel, wollen, um 
sich auscinauder zu setzen, die von ihren Eltern er 
erbten Immobilien, nebmlich i) ein Haus in der 
Martinistraße am Hof-Hofvital St. Elisabeth, uvd 
Echmidtmeistcr Debus gelegen; 2) einen Gar 
ten am obern Wchlheider Wege gelegen und Theil 
Ack. haltend, verkaufen, und haben mir deshalb den 
Auftrag ertheilt. Kauflustige können also, wenn sie 
auf das eine oder das andere dieser Grundstücke 
bieten wollen, Montag den loten Dezember diesiS 
Jahrs sich in meiner Wohnung in der Elifabeth/r- 
Srraße mit Nr. 208. bezeichnet, einfinden, und 
bieten, worauf alsdann nach befinden der Meistbier 
tende den Zuschlag zu erwarten hat. Den 29kcn 
Nvvemb. i8io. 
Der Königl. Distrikts-Notar, C. G. Schütte» 
6 . Grabenstein. Durch ein Erkenntniß königl. 
Distrikts-Tribunale zu Kassel vom 2 ztcn Septem 
ber d. I. ist mir, dem unterzeichneten Notar auf 
getragen worden, nachbenannte, in der Terminet 
hiesiger Stadt liegende, der Elisabeth des Schrei, 
ners August Grentz Ehefrau, geb. Eichclberg, und 
dem Wilhelm Eichclberg zu Elberfeld, fodaun hem 
Färber Christian Eichelberg Hierselbst gemeinschaft 
lich zugehörige Garten, als: r) | Äck. 5 Ruten 
Land, und j Acker Erbgarten auf der Claus, an 
. Bürgermeister Kanngiefers Erben, CH. K. Nr. 44 
ii. 45; und 2) | Äcker 3 Ruten Landgarten, am 
Waldweeg, CH. K. Nr. 423, wegen Auseinander, 
fetzung der ebengenanutcn 3 Geschwister, öffentlich 
an deu Meistbietenden zu verkaufen. Zu Befolgung 
dieses Auftrags habe, ich einen Versteizerungs r Ter, 
min auf Dcnuersrag den loten Januar nächstkünf, 
rig, des Vormittags io Uhr, in meine Wohnung 
Nr. 57 hicrftlbst bestimmt, welches Kauflustigen zu 
ybenbemeldeten Grundstücken in der Absicht andurch
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.