Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1810, [2])

( 1686 ) 
Paderborn, betraf zum Theil ein hartes Unglück. 
Am 2ysten vorigen Monats brach daselbst Abends 
gegen y Uhr Feuer aus, welches bei der bisherigen 
langen trockenen Witterung und den mit Heu und 
Gcströh angefüllten Gebäuden so unaufhaltsam sich 
verbreitete, daß binnen einer Stunde 36 Hauser 
bis zur Erde niederbrannten- Einige von den Ab 
gebrannten verloren durch den Brand etwas aus 
ihren Viehstand, viele retteten den größten Theil 
ihrer Mobilien, fast alle aber mußten ihre eben erst 
eingescheuerte Erndte — den Unterhalt für sich und 
ihr Vieh — der wüthenden Flamme überlassen, 
welches für dieselben um so empfindlicher ist, weil 
ein Drittel derselben vom Ackerbau lebt und nebst 
dem übrigen Vieh 32 Pferde und rz Zug, Ochsen 
. den bevorstehenden Winter über ernähren muß. 
Die milden Gaben für diese Unglücklichen bitte 
ich, so wie die, welche, vorzüglich durch die so thätige 
Theilnahme des Herrn Unterpräfckten Freiherrn 
von Elvcrfeld, an Geld und Naturalien für die 
Holtheimer Abgebrannten in ansehnlichen Betrag 
dahier und zu Holtheim eingegangen, entweder auf 
hiesigem Mairie-Bureau oder bei dem auch unter 
den Abgebrannten befindlichen Hrn Maire Drolshagen 
zu Kleinenberg gegen Empfangsschein abzugeben. 
Diejenigen aber, welche als Abgebrannte aus Klei- 
venbcrg betteln würden, ersuche ich mit leerer Hand 
abzuweisen. Amt Dalheim den 2ten Oktober igio. 
Der Maire der Kantons Altelen u.Lichtenau, 
N 0 r d m a n n. 
5. Da die Lieferung des zu dem Laternenbrand für be 
vorstehenden Winter erforderlichen gereinigten Rüb- 
öls zu yOOO Pf. Montags den 22ten October d. I. 
Vormittags n Uhr, auf der Mairie an den Min- 
dcstfordernden ausgeboten werden soll; so wird sol 
ches mir dem Anhang bekannt gemacht, daß die Be 
dingungen dieser Lieferung vorher eingesehen werden 
können, und die Uebernchmer die Probe dieses Oelö 
auf der Mairie abgeben müssen. 
Kassel, den Uten Oktober i8io. 
Der Maire der Residenz, 
Frh. v. Canstein. 
Bücher - Verkauf. 
1. Nach ausgcwürkter Genehmigung des Herrn Poli 
zei-Präfekten vom i7ten v. M. macht der unterzeich 
nete Auctions-Kommissair hierdurch bekannt: daß 
nachstkünftigen Montag den iZten October und die 
folgenden Tage in dem Rez de Chaussee des neuen 
Meßgebaudce, eine Sammlung von philosophischen, 
philologischen, historischen, ökonomischen, kamcra- 
listischen, juristischen und andern Schriften, auch 
einige Musikalien für das Klavier und die Guitarre 
öffentlich an den Meistbietenden gegen baare Bezah 
lung versteigert werden sollen, und ist der geschrie 
bene Katalog davon, sowohl einige Tage vorher als 
wahrend der Auction bei Unterzeichnetem einzusehen, 
auch können die Bücher selbst an den Auctionstagcn 
einige Zeit vor derselben in Augenschein genommen 
werden. Etwaige Aufträge erbietet sich derAuctiona- 
tor zu übernehmen. Die Auction wird täglich Nach 
mittags von 2 bis 6 Uhr mit Ausnahme des Mitt- 
wochcns und Sonnabends gehalten, und werden 
die in der Vorwoche erstandenen Bücher Mittwochs, 
die in der Nachwoche erkaufte aber, Sonnabends 
Nachmittags verabfolgt. 
Kassel, den dten September 1810. 
A. Espe, Meß-u.Auctionskommissär. 
Kraft Auftrags. 
AVERTISSEMENT. 
Alle Briefe und Inserate in Betreff der Kassel'schcn Zeitung oder des Intelligenzblatts 
des Westphälischcn Mouiteurs können, soweit die Königl. Wcstphalischen Posten reichen, unfrankirt 
unter einem doppelten Couvert eingesandt werden, wovon das Aeußcre die Adresse: An die Di 
rektion des Westphälischcn Moniteurs und das Innere die Adresse: An die Redak 
tion der. Kassel'schcn Zeitung führen muß. 
Der Wcstphälische Moniteur sowohl als die Kassel'sche Zeitung werden wöchentlich sechsmal 
ausgegeben und erpedirt. Man kann auf beide Blätter und auf jedes insbesondere auch vier 
teljährig bei allen Post-Aenttern des In- und Auslandes abonniren.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.