Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1810, [2])

( l685 ) 
dem «stc n Termine kein zureichendes Gebot geschehen 
ist, anderer Termin auf den 26ten dieses, Mor 
gens y Uhrin meiner Wohnung nn Ebertfchen Hause 
Nr. i59 am Königsplatzc bestimmt. Das Nähere 
kann zn jeder Zei; bei mir erfragt werden. Denöten 
November 1810. E. A. Wachs, Distrikts- 
Notar. 
Vente volontaire Un Domaine Un Sieur 
Mauritius, situé tluns le Fauxbonrg Napoleons- 
hoehe, consistant en trois maisons, divers jar 
dins, et | Terrescloses (Hufen) faisant en tout 
37 a 38 arpens. On a fixé un second terme pour Ven 
dredi le 26 de ce mois, vu que les offres, faites 
au premier, ont été trouvé insuffisantes. Les 
amateurs sont invités, à se rendre alors cnmon 
Domicile, maison de Mr. Ebert Nr. 159 
place royale, àpheures du matin. Des in 
formations préalables peuvent être prises chez 
moi à toute heure. A Cassel, cc6. Octobre igio- 
C. A. Wachs, Notaire deDistrict, 
2. Molfsanger. Auf die aufInstan; der Catha- 
rine Elisabeth Carle, der Anne Catharine Engel 
hard, HorchS Ehefrau, nnd Johann George Carle 
zu Niedervellmar, am 30ten v. M- auSgeboicnen 
Immobilien ihrer Halbgeschwister, Johann Henrich 
DammS Ehefrau und Johannes Carl«' daselbst, sind 
folgende Gebote geschehen : 1) auf das Wohnhaus, 
Ch lrt. D. Nr. J7$i ein Hufensiznebst Garten, von 
vT* Ack. 4 Rut. Grundfläche zu Niedervellmar und 
die dazu gehörige ^ Hufe Land und Wiesen von 
8i% Ack. 2 V Rut., welche gnädigster Herrschaft 
dienst - und zehndbar, und dem Ciechcnhof in Kas 
sel zinsbar ist, und worauf ein Rauchhuhn, rAlb. 
Bratigcld, ein Ei, 4 Heller Geschoß, eine Metze 
Ealzhafer, i Alb. 3l Pfluggeld, 9 Metzen Korn, 
9 Metzen Hafer, an Den Srechcnhof zu Kassel, 8 
Helles A Metzen Korn, -f Gebund Stroh an vor 
maliger Landbereitcr-Befoldung und A Metze Korn 
an den Schullehrer zu Niedervellmar hatten, 76g 
Rrhlr. ; 2) auf ein Stück Lcrnd von Ack. 3 R. 
im Landkamp, an Zacharias Rohrig und dem Wege, 
CH. G. Nr. i2r, 26 Rchlr. ; t 3) auf ein Stuck 
Land von i Ack. 1 Rut. zur Hälfte auf dem Oster 
berge, zwischen Grebe Ullmann rind Dittmar Brode 
gelegen, Eh- B. Nr. 35, f4 Rthlr. ; 4) auf ein 
Stück Land von 1/7Ack. 6 Rut. zur Hälfte vorder 
Kuhbreite, einen Anwänder, an George Kaiser ge 
legen: Eh. B. Nr. i7, i4 Rthlr. ; 5) auf ein 
Stück Land auf der Rohrbach von i A Ack. worauf 
2 ^ Metze Partim haften zur Halft, zwischen Zustus 
Damm und George Möller Eh- A. Nummer 149, 
40 Rthlr. 6) auf ein Stuck Land v-n 5 Ack. 2' R. 
am Kämpenwege an Jakob Heckmann, worauf eine 
Metze Partim haftet, Ch. G. Nr. 177. 19 Rthlr. 
7) auf än Stück Land von 1 ! Ack. 8 Rut. am Oster- 
berge an Jakob Heckmann gelegen, Eh. A. Nr 57. 
r9 Rkblr." Da nun einer Verfügung königl. Tribut 
nals durch Reftripk vom 2vten September d. I. ge 
mäß die vorerwähnten Immobilien nochmals ausge- 
boten werden sollen, und Unterzeichneter hiermit be 
auftragt ist; so wird mit Beibehaltung der schon 
geschehenen Gebote hierzu auf den 28tcn Dez. Mor 
gens io Uhr nach Niedervellmar in die Wohnung 
des Herrn Maire Damm, Termin bestimmt und 
werden diejenigen welche im einzelnen oder auf das 
ganze ein mehreres zu bieten gesonnen sind, hier 
durch eingeladen, sich alsdann daselbst einzufinbcn, 
zu bieten und auf das höchste Gebot von königl- Tri 
bunal den Zuschlag zu erwarten. 
Wvlfsanger, am 26tcn Scptemb. 1310. 
Der Friedensrichter Kle ycnstenb er das. 
Personen, welche verlangt werden: 
i. Ein Mädchen, welches kochen, waschen, nähen, 
bügeln und alle Hausarbeit können muß, sogleich. 
Personen, welche Dienste suchen: 
i. Ein von der Konskription freier Mensch, mit guten 
Zeugnissen versehen, der einige Sprachkentttnisse 
besitzt, wie auch gutschreibt und rechnet, wünscht 
als Kammerdiener, Kellner oder Reitknecht sogleich 
angestellt zu werden. 
Kapital, welches auszuleynen: 
i* 2( 00 Rthlr. Pupillengelder gegen gute Sicherheit, 
sogleich. 
Bekanntmachung von verschiedenen Sachen. 
1. Ich Endesunterzeichneter habe die Ehre hierdurch er 
gebenst bekannt zu machen, daßvom9ten d. M., so 
wohl in meiner Wohnung, als außer derselben, 
stets die best znbereitesten Speisen, Frühstücks- 
Mittag- und AocndrEssen zu finden sind. Ich bitte 
um geneigten Zuspruch, und versichere die billigste als 
prompteste Bedienung, Ludwig Winter, 
Restaurateur in der Wilhelmsstraße Nr. 90I, 
2. Der Professor de la Chapelle, empfiehlt sich ne 
ben feinem französischen Schul - und Privat-Unter 
richt, zu Aussetzung französischer Bittschriften für 
alle Stande. Schloßstratze Nr. 417. 
3. Eine rund herum mit Gold eingefaßte Chabraque 
von blauem Tuch ist verloren gegangen. Der siege, 
funden haben dürfte, wird gebeten, sts gegen eine 
Belohnung dem Herrn General Alix, General-In, 
spckror-und Ober-Kommandant des königl. Artille, 
. rie-Korps wieder zuzustellen. 
On a perdu une chabraque en drap bl^u, galo« 
née en or dans tout son pourtour; celui qui 
l’aurait trouvée est prié de la remettre chez Mr. 
le Général Alix, Inspecteur-Général et Comman 
dant en chef le corps royal de l’Artillerie, con. 
tre une récompense. 
4. Die überhaupt genommen armen Einwohner der 
Stadt Klcinenberg lm Kanton Lichtenau, Distrikts
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.