Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1810, [2])

( -66z ) 
sondern sich deshalb an die Redaktion des Moniteurs 
und der Kasseler Zeitung zu wenden. 
Kassel den 8tcn Oktober iZoy. 
Der Präfekt des Fulda-Departements, 
von Reiman. 
Vorladung der Gläubiger: 
i. Waldau. Diejenigen, welche an dem diesen Nach 
sommer verstorbenen englischen Müller Friedrich 
Dubuison und dessen schon früher verstorbenen Ehe 
frau, eine geb. Engelhard, zu Bettenhausen, aus 
irgend einem Rechtsgrunde Forderungen zu haben 
glauben, so wie die etwaigen Schuldner der beiden 
Verstorbenen, werden hierdurch, Erstere bei Ver 
meidung der Präklusion und Letztere bei Strafe dop 
pelter Zahlung aufgefordert, ihre etwaigen Forde 
rungen oder Passiva den ivten d. M.Oktober in der 
Wohnung der Verstorbenen, bei der Znventar-Auf- 
nahme zu Protokoll geben. Den itenOktober I8IÖ, 
Der Kantons-Notar I. G u n d l a ch. 
Verkauf von Grundstücken. 
1. Kassel. Nachdem der Einwohner Wilhelm Höh- 
mann zu Frommcrehausen, als plus licitant der 
Grundstücke des Johannes Höhmann daselbst, die 
Hinterlegung des Kaufgeldes nicht bewürkt hat, so 
ist auf Instanz des letztem Kreditoris, Registrators 
Klöckner zu Herefeld, und zwar auf Gefahr und 
Kosten des vvrbenannten ^luslicrtanten anderwei- 
ter Lizitations-Termin sothancr Grundstücke, beste 
hend in einem Wohnhaus und einer Scheuer, nebst 
jr Ack. Garten davci, auf Mitwochen den 24ten 
Oktober angesetzt, in welchem Kauftiebhaber Vor 
mittage II Uhr auf hiesigem königl. Tribunal er 
scheinen, bieten, und nach Befinden den alsbaldi 
gen Zuschlag erwarten können. Den 20ten Sep 
tember 8i0. K. W. Distrikts-Tribunal. 
2. Grebenstein. Auf Instanz des Apotheckcrs 
Fiedler Erben zu Kassel, soll das dem Bürger Con 
rad Aubel zu'Immenhausen zuständige, in der 
Aechterstraße gelegene Wohnhaus fub Nr. 33, öf 
fentlich und melstbietcnd verkauft werden. Kauflu 
stige können sich demnach in dem auf Dienstag den 
Uten Dezember nächstkünftig bestimmten Versteige 
rungs-Termin Vormittags o Uhr aut dem Rath- 
ßause zu Immenhauten einfindcn, bieten, und 
demnächst wegen der Adfuditativn die weitere Ver 
fügung von königl. Distrikts-Tribunal zu erwarten. 
Am l7tev September i8 0. 
Der Friedensrichter Giesler, kraft Auftrags. 
3« Fritzlar. Nachdem durch ein Urtheil königlich 
westphalischcm Distrikte r Tribunals zu Kassel vom 
Ilten August auf Instanz der Bürgers chnd 
Bäckermeisters Conrad WeLjLl.zu Kassel, wegen ci- 
ner hypothekarischen Forderung die Cuöhastatio» 
der dem Einwohner Paulus Kurz zu Geismar zuste 
hende Grundstücke erkannt, und in Gcmäeheit ei 
nes hochverchrlichen Kommissorii, unterzeichneter 
Friedensrichter mit dem Verkauf derselben beauf 
tragt worden, als wird terniinus liciiationis i)ct 
verpfändeten Grundstücke, die nach dem exhibirten 
Extrakte Steuer-Katastri im nachfolgenden bestehen, 
als namentlich: i) ein Haus nuD Hofrcide, zwi 
schen Valentin Naumann, Friedrich Trost und dem 
gemeinen Weg, wovon an gnädigste Herrschaft jähr 
lich 7 Alb. Koderdienstgeld und ein Rauchhuhn ab 
gegeben wird, sodann an die Fräulein von Dalwigk 
zu Fritzlar ein Fastnachtshuhn, 2) die Gemeinds- 
Nutzung, Z Hufe Land, so gnädigster Herrschaft 
lehn und zinö- dem Stifte zu Fritzlar aber mit dem 
Ilten Gebuudzchntbarist, hiervon gehört: a) 2 Ack. 
2J Rur. bei den Pfütschen, au Adam Hebeler jbei 
der Elbe und Paul Hebelcr, lit. C. Nr. !65, b) 
It«? Ack. I Ruten vor dem hohen Berge durch den 
hellen Weg gegend und am Pfarrer Ritte und Adam 
Hebeler bei ver Elbe, lit. B. Nr. 185, xs Ack. im 
Münzenhof, an Adam Hebeler bei der Elbe und 
Ioh. Henrich Schön, lit. G. Nr. 20, f Ack.Ll^R. 
bei dem Zollstock, an Adam Hebeler bei der Elbe 
und Johann Henrich Schön, Acker J Ritten auf 
dem Freidhof, gehet auf den Gemeindsweg, an 
Adam Hebeler bei der Elbe und Jost Henrich Schön 
Nr. 219, ' Acker 61- Ruten auf dem Friedhof, an 
Jot). Henrich Schön und Wilhelm Elickert von Un- 
gedsnkcn, lit. E. Nr. 250, | Ack. 45-2 Ruten bei 
Edder, an Adam Hebeler bei der Elbe und Ioh. 
Grimmrl, lit. T. Nr. 6g, Acker bei der Aied- 
wiefe, an Johann Vorhauer und dem Gemeinds- 
wege, lit. D. Nr. 46, £ Ack. auf dem Kübel, an 
Johann Wilhelm Ritters Rel. und Hans Jost Nnu-. 
mann, lit. K. Nr. 153, 2 Ack. 6 Rut. hinter dem 
Feuerbrunnen auf der Keuter, an Johann Nau 
mann und Wilhelm Flickerr von Ungedanken, lit. 
H. Nr. 142, l Ack. unter dem Eckerich, an Adam 
Hebeler bei der Elbe zu beiden Seiten, lit. E. Nr. 
87, Acker 5? Ruten bei dem Saucrbrunen, an 
Adam Hebeler bei der Elbe und Johann Henrich 
Schön, lit. H. Nr. I06, A Ack. 2?^ Rut. in der 
Rtkdwiefe, an Adam Hebeler beider Elbe und Hen 
rich Schön, lit. D. Nr. Do. Hufengarten: Ack. 
15 Ruten bei der Elbe, an Adam Hebeler bei der 
Elbe und Ioh. Henrich Schön, hiervon wird gnä 
digster Herrschaft abgeben 5 Albus Dienstgeld, I 
Viertel 2} SOfe. Korn Kassel. Maas, 1 Vrrl. 2^-Mtz. 
Hafer, l Rthlr. Lehngeld und 8 Alb. Gebühr auf 
jeden Fall Erbland, so das Ute Gebund dem 
Stifte zu Fritzlar sehntet, k Acker 5& Ruten vor 
dem hohen Berge, an Adam Hebeler bei der Elbe 
und Jost Henrich Grimmel, lit. H. Y2, T V Acker 
i Rut. am Gückclstein, zwischen Johann Henrich 
Schön und Johann Grimmel, lit. C. Nr. l 35Ö, 
i Ack. 3 Rut- bei der Feldlochs-Brücke, an Adam
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.