Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1810, [2])

( 14^3 ) 
Verkauf von Grundstücken: 
1. Güdensberg. Vermöge der am 23keu Juli 
d. % vom königl. Distrikts r Tribunal zu Kassel er* 
folgten Bestätigung des Familien-Narhs Gutachtens, 
soll das dem Müller Werner Hagemeyer zu Ober- 
vorschuß, dermalen in der Klostermühle bei Fritzlar 
wohnhaft, und dessen Kindern erster Ehe, für welche 
der Schneider Johannes Koch zu gedachten Ober- 
Vorschuß, als Nebenvormnnd bestellt ist, gemein 
schaftlich zustehende Ron land von IiV Ack. 7 Nut. 
auf dem Heisterwege, zwischen Johannes Hol'.nann 
und Jonas Schaumlöffel gelegen, und mit 2 Alb. 
und '2 Hahnen allcrgnadigster Herrschaft zins < auch 
mit der Ivten Garbe zehntbar lit. Tb. S. Nr. 93, 
in TerminoFreitag den i8len September nächstkünf 
tig von y bis i2Uhr Vormittags, rwn mir, in mei 
ner dahier auf dem Markt bclegenen Wohnung, öf 
fentlich an den Meistbietenden verkauft wei den, wel 
ches Kaufiiebhabcrn sowohl als auch einen daran 
etwa rechtliche Ansprüche habenden, und zwar mit 
der Nachricht, für Erstere, daß sie die Kaufbcdin- 
gungcn zu jeder Zeic bis zu jenem Termin bei mir 
erfahren können, und mit der Warnung für Letztere, 
daß sie späterhin als ru jenem Termin damit weiter 
nicht gehört werden, hierdurch bekannt gemacht 
wird. Den 5tcn Anguss 1810, 
Der Kantons-Nolarius C. A. Cassel manu. 
Viß. conirriiss. 
2. Holzmindcn. Das dem Herrn I. G. Schot- 
tclius zugehörige, in der Karlestraßc fub Nr. 89 
hierfclbst belegene neücrbauete Wohnhaus samt Hin 
tergebäude, Hofraum und Garten, soll unter an 
nehmlichen Kaufbcdingungen von dem Unterzeich 
neten gegen gleich baarc Bezahlung verkauft wer 
den, und kann man das Nähere darüber bei einem 
der Unterschriebenen mündlich oder in portofreien 
Briefen erfragen. Das bezeichnete Haus ist vor 5 
Jahren neu erbauet, und überall sehr bequem und 
geschmackvoll eingerichtet. Es bestehet ans 2 Eta- , 
"gen,.wovon die unterste.3 heizbar^Slubeu,3Kam 
mern, und eine geräumige heile Küche enthält, mit 
welcher ein schöner Keller, dessen Eingang als Spei 
sekammer benutzt wird, in Verbindung steht. In 
- der 2(en Etage befindet sich ein schöner heizbarer 
Saal, 2 Stuben, 3 Kammern, und in dem Fron- 
tikpicc noch eine Stube und Kammer, nebst Boden 
raum und Rauchkammer. Sämmtliche Zimmer 
sind, theils tapezirt theils gemahlt. Das ebenfals 
neue Hintergebäude enthalt Stallung für 2 Kühe, 
ein Pferd und Schweine, nebst einer Hvlzremise 
und 2 Futterboden- Dicht am Hause befindet sich 
ein ; Akvrgen großer, geschmackvoll angelegter Gar 
ten. Den löten August i8lO. 
M. Eh r i n g h a ns. S z e l l ec; k y. 
3. Kassel. Dazum Verkauf des dem hiesigen Tuch- 
machcr Conrad Pflüger zugehörigen, in der An- 
dreasstraße, an des Brandeweinschenkers Peter 
' Henkels Rel. und Fuhrmann Henrich Alexander ge 
legenen Wohnhauses, anderweikcr Lizitations-Ter 
min auf Milwochen den lyteiz künftigen Meamts 
angesetzt, worin mit dem exirajudiziellen Gebot vor« 
990 Rthlr. der Anfang zum weitern Bieten gemacht 
werden soll. So wird dieses Kaufliebhabern zudem 
Ende bekannt gemacht, um in jnuefixo Vormit 
tage II Uhr aufkönigl. Tribunal zu erscheiucn, zu 
bieten, und darauf den Zuschlag zu erwarten. Den 
23ken August >8^0. 
König'!. Distrikts-Tribunal allhier. 
4. Güdensberg. In dem durch Nr. 74, 77 
und 80 der Juteltigenzblatter des Fulda - Departe 
ments bekannt gemachten, auf den 2ten dieses be 
stimmt gewesenen, Termin zum Verkauf der darin 
angezeigten 3 Grundstücke, zur Befriedigung einer 
von dem Bürger und Fenstermacher Rosenblat und 
dessen Ehefrau jti Fclsberg, gegen die, überden 
Melchior Wcyuands Kinder bestellten Vormünder 
dahier, ausgeklagter Forderung, ist kein Gebot ge 
schehen, lind überhaupt Jber Termin fruchtlos ver 
strichen, daher dann, auf der erstern Ansuchen, ein 
Ster Termin auf Mitwochen den rAen September 
vor mir, in meiner vorhin angezeigten Wvh« ung 
hierselbss früh Morgens 9 Uhr bestimmt ist, wozu 
sich Kaufliebhabcr angeben, und des Znfchlagswe- 
gen das Weitere erwarten können. Den 22:en Au 
gust 1810. C. A. Casfelmann, Kant. Notar. 
V'iA. conmiisa, 
5. Güdensberg. Die, zufolge Auftrage königl. 
Distriktö-Ttibunals zu Kassel, wegen ciuer von dem 
über den abwesenden Johannes Krug bestellten Vor 
mund, Rachsvecwandten Adam Bürde! hierftibst, 
gegen den Einwohner Dittmar Fischer und dessen 
Ehefrau Anne Elisabeth, geb. Schminke zu Gleichen, 
ausgeklagten Forderung, in Telmino am 2oren die 
ses ansgcbotcne gedachter Eheleuten zubehörige 
Grundstücke, als: 0 Eh. S. Nr. 126 ’ Ack. R. 
Erbland zur ;tc hinterm Neubel, zehndel das nee 
Gebund nach Fritzlar; 2) Th. E. Nr. 3i i^Ack. 
2 Nut. Erbland^ der Zins-Acker, zehnde: eine Garbe 
an den Georgen-Zehnren; und Z) EH.^E. Nr. 30 
2 Ack. i4 Rut. Erbl'ino auf den Mennäckern, zehn, 
det eine Garbe oder eine Metze unständig in den so 
genannten Gcorgen-Zchnten, sämtlich in der Sradt 
Gudensbcrger Feldflur belegen, sollen Mon.ag'den 
i7tcn September a. c. Vormittags von 9 bis i^ubr. 
252"
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.