Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1809, [1])

58* 
rytes Stück. 
3) soco Rthlr. auf hier in Cassel gelegene sichere Hypotheck zu 5 pCent., sogleich. 
4) Verschiedene große und kleine Capitalien sind auf annehmliche Hypothecken zu verlehnen. 
Beym Oblaten Fabricant Appel in der untersten Petri.Straße Nr. 282. 
5) reo Rthlr. sogleich gegen sichere Hàpotheck. 
éj 700 Rthlr. Duutzische Pupillengelder zu $ pCent. auf die erste Hypotheck. Beym Bäcker« 
«erster Holzmüller. 
Bekanntmachung ven verschiedenen Sachen» 
r) Bey dem Schullehrer Grübe in Cassel am Brink Nr. 46z. ist die ächt< Pitelfche recht 
schwarze Dinte in versiegelten halb Maas, Bouteille» í 8 Ggr. zu haben. Die Bouteille» 
werden zurückgegeben, oder mit 1 Ggr. separat bezahlt. Diese Dinte kann auch zum Zeich« 
uen auf-einen und Cattun benutzt werden. 
2) Der Zahnarzt Dude rr empfiehlt sich einem geehrten Publico im reinigen, ausnehmen, 
plombircn und einsetzen der Zähne, die den natürlichen vollkommen gleichen» Sein-ogi 
ist in der obern Caserne». Skraße bey Hr. Kaufmann Günst Nr. zrr. 
Avec permission, Dubeer dentiste, a l’honneur de prevenir le public qu’il nettoyé les dents, 
: Jcs arrache les plombe et en remet qui ressemblent parfaitement aux naturrellës. Son logemeat 
. est actuellement chez Mr. Giinst, marchand rue obere Casernen Strasse Nr 4 537. 
3) Vier Metzen gutes Land vor dem Holländischen Thor an der Velmarschen Straße lst zu ver« 
miethev. Bey der Witwe Biermännin beym Judenbrunneu ist das Weitere zu erfahren. 
4) Es wird ein großer hellbrauner Wallach zum Kutschpferd, mit schwarzen Mäbnen und 
Schweif; so wie auch mehrere recht gute frischmelkende Kühe aus der Nähe von Cassel ge« 
sucht. Die Waisenhausbuchdruckerey giebt weitere Nachricht. 
5) Verschiedenes recht gutes Bettwerk, Matratzen rc., eine schöne eichene Zeugpreffe, eine in 
Riemen und Federn hängende Kinder. Kutsche mit Verdeck, einige- Mahagoni. Kirchen, 
Zwetschen- und eichenes sehr trockene- Schreiner-Werkholz, steht aus der Hand zu verkau 
fen, und in der Thorbeckschen Tabacks Fabrick zu erfragen. 
A vendre, sous main, divers tres bons lits, matelats ect , une belle press* pour le linge en 
bois de ebene brune, une voiture d’enfants bien conditionnée, couverte et en suspents à res 
sorts, differents bois, à l’usage de menuisier, comme acajou, cerisier, prunieur et chêne, le 
tout tf es sec. S’addresser à la Fabrique de tabac du Sieur Thorbeckc, 
6) Ein kleine- dunkelbraunes Reitpfer cvupirt, steht zu verkaufen. 
7) Xiadame Marchand, rue royale Nr. 127. à reçu d* bel amidon et de poudre de Paris. 
8) Da meine Angelegenheiten mich länger hier aufhalten werden, als ich es Anfangs glaubte, 
so bin ich Willens einige Privatstunden im Stricken und in der frauzöfischen Sprache zu ge 
ben. Diejenige Personen, die von meiner Arbeit zu sehen wünschen , und mich mit ihrem 
Zutrauen beehren wollen, belieben sich in der Wilhelmöstraße gegen dem Meßhause über 
zu bemühen. Sujette Avenartus. 
^'arrangement des mes affaires exigeant un plus long séjour que je n'ai cru , je disire occuper 
mes loisirs en donnant quelques leçons de broderie au payé, ainsi que de la langue française 
Qes personnes qui désirent voir de mes ouvrages, et qui veulent m’honorer de leur confiance, 
sont priées de s’adresser rue Guillaume vis-a- vis d* la maison de foire. 
Susette Avenarius.' 
9) Dem Einwohner Johanne- Engemann aus Hönwöpel, Cantons Marburg, ist in der Nacht 
vom 6te» aus de« 7ten April au- dem Stalle de- Gastwirths Hum bürg zu Obervellmar ei« 
Muttrrpferd 6 Jahr alt, von Farbe ein Sandschimmel mittlerer Größe, zart von Knochen, 
an einem Hinterfüße unten am Hufe einen kleinen weißen Flecken, vor der Stirn unter den 
Haare» ein längliches daumendickes Gewächs und einen schwarzen Schweif habend, gestoh« 
,U»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.